Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

10.09.2014, 19:33 Uhr | Drakon
Hallo.

Nach langer Zeit und vielen Xpress-Beiträgen habe ich beschlossen mir einen eigenen Thread hier auszumachen.
Es soll tendenziell als 3. Ereignisbuch für mich dienen.
Drittens, weil ich schon zwei handschriftliche für die Mitverfolgung meiner Taten und Veränderungen habe.
Wer will kann seinen "Senf" zu manchen Beiträgen dazugeben ;).

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Es hat sich so viel ereignet die letzten Monate.
Meiner Vermutung nach habe ich Depersonalisation und Derealisation (=DP/DR). Woher diese "Krankheit" kommt ist mir unklar. Aber allgemein habe ich diese schon seit 2,5 Jahren, wobei es zwischendurch "Pausen" gab wo es ziemlich schwach war. Seit Juli ist es wieder verstärkter geworden und seit Mitte August extrem.
D.h. Ich habe überhaupt keine Realität mehr.
Bzw. Die Wahrnehmung für die Realität existiert nicht mehr, Gefühle gibt es nicht mehr. Für mich ist fast alles gleichgültig.
Ich sollte sagen, das ich ein sehr theoretischer Mensch bin. Und deshalb mir Gesten und Gefühle wie sie wann sein sollen aneigeeignet hab.

Vor ein paar Wochen (Ca. 2,5) war ich extrem depressiv und suizidgefährdet. Aber plötzlich ging das weg. Ich hatte ein paar lustige aufgedrehte Momente und am nächsten Tag waren die suizidgedanken weg. Die ersten Tage waren sehr ungewöhnlich und mein Gewissen kam teilweise zurück, natürlich war ich am Boden zerstört weil ich in der Zwischenzeit schon ein paar sehr schlechte Sachen in die Wege geleitet hab. Die andere schaden zufügen.
Aber nach ein paar weiteren Tagen verflog mein Gewissen wieder.

Dann wurde es mir klar, das alles war so geplant. Jetzt wirke ich manchmal manisch und manchmal depressiv, die meiste Zeit aber dazwischen; neutral. Tja, im manischen Zustand hat meine keine Hemmungen irgendwas zu tun, d.h. Wenn ich komplett davon überzeugt wäre ich müsse jetzt sterben, würde ich es hemmungslos tun können.
Ja, im manischen! Aber da ich immer zwischen allem bin, ist immer ein Teil von mir manisch, also bin ich immer dazu im Stande.

In manchen Momenten wundere ich mich, warum ich nicht verzweifel, einfach an der Tatsache keine Realität zu haben.

Umbringen möchte ich mich nicht mehr, aber am Leben hänge ich auch nicht wirklich. Relativ egal.

Noch ein paar Grundinfos. Ich bin fertig mit der Schule, habe keine Ausbildungsstelle oder sonstiges. Nicht wegen den Noten, sondern weil ich nicht weiß, was ich machen soll.
Ich habe einen Freund (fast 6. Monate). Er liebt mich und ich hab überhaupt keinen Bezug zu den Menschen mehr, also empfinde gar nichts für ihn. Ich weiß nicht mal wie er aussieht wenn ich ihn nicht anschaue. Freunde habe ich keine mehr, da ich umgezogen bin unter anderem.

Meine leiblichen Eltern leben getrennt, seit ich 5. Bin. Aber ich wohne bei meiner Mutter, in einer kompletten Familie. Wir leben mit Humor und streiten selten.

Joa, das mal kurz zusammengefasst.
Lg Drakon
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
15.12.2018, 21:19 Uhr | Drakon
Alkohol,
Ein Fluch und Segen zugleich.
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
11.12.2018, 22:34 Uhr | Drakon
Don't wake me up.
Don't do anything.
Why...

Warum gibst Du mir nicht meine Entscheidung zurück?
Warum lässt Du mich allein zurück?
Ich will nicht, ich will nicht hier sein,
Hier mit Dir, hier mit allem und nichts.
Warum... ich bin es leid Dich danach zu fragen.
Es ist kaum zu ertragen.
Aber was spielt das für eine Rolle,
In meiner hoch funktionalen Welt, werde ich nie verlieren.
Werde ewig leben
Ewig leiden
Verdammt sein
Mit DIR.
Allein.
Noch schlimmer;
Mit mir.
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
04.12.2018, 12:27 Uhr | Drakon
bke-Lorenz schrieb:
heute mal die strenge Lehrerin... fühl mich wie ein Schüler: Also dein deutsch hast Du wo anders eingekauft oder wie heißt es so schön, "kauf Dir eine Tüte deutsch".
Damit muss jetzt ich wohl irgendwie zurechtkommen *unsure*.


Muss wohl auch mal sein!

Nutzen? Keine Ahnung. Für mich nicht.

Gedicht? Naja, nicht wirklich gut.
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
04.12.2018, 08:43 Uhr | bke-Lorenz
Morgen...

Also dein deutsch hast Du wo anders eingekauft oder wie heißt es so schön, "kauf Dir eine Tüte deutsch".

Und Du hast es falsch verstanden.
Das Glas, ist der Körper, und die Seele ist vielleicht zu einem Drittel drin, der Rest hat sich draußen verlaufen.

Es hat rein gar nichts mit Nutzen zu tun.
Es ist einfach eine Erfahrung, die sie machen soll. Um vielleicht für irgendwas besser gewappnet zu sein oder einer anderen Herausforderung mit der gewissen Erfahrung gegenüber zu stehen


Guten Morgen liebe Drakon,

heute mal die strenge Lehrerin... fühl mich wie ein Schüler: Also dein deutsch hast Du wo anders eingekauft oder wie heißt es so schön, "kauf Dir eine Tüte deutsch".

Damit muss jetzt ich wohl irgendwie zurechtkommen *unsure*.

Du schreibst: Es ist einfach eine Erfahrung, die sie machen soll. Um vielleicht für irgendwas besser gewappnet zu sein oder einer anderen Herausforderung mit der gewissen Erfahrung gegenüber zu stehen.
Sag mal, ist das kein Nutzen? Als für mich schon.

Dein Gedicht ist bewegend!

Viele Grüße *bye*
bke-Lorenz
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: bke-Lorenz
03.12.2018, 22:21 Uhr | Drakon
Du dummes kleines Herz,
Warum kannst Du nicht sterben?
Warum kannst Du nicht gehen,
In Flammen aufgehen.

Du schreist,
Du weinst,
Dein Klagen,
kaum zu ertragen.

Du dummes kleines Herz,
Warum kannst Du nicht sterben?
Nicht gehen,
Ertrinken
Fort fahren

Vor Wut ausschlagen,
Sagen was Du denkst,
Fühlen was du bist,

Ja du dummes kleines Herz,
Warum spüre ich Dich nicht?
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: Drakon
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
02.12.2018, 11:25 Uhr | Drakon
Morgen...

Also dein deutsch hast Du wo anders eingekauft oder wie heißt es so schön, "kauf Dir eine Tüte deutsch".

Und Du hast es falsch verstanden.
Das Glas, ist der Körper, und die Seele ist vielleicht zu einem Drittel drin, der Rest hat sich draußen verlaufen.

Es hat rein gar nichts mit Nutzen zu tun.
Es ist einfach eine Erfahrung, die sie machen soll. Um vielleicht für irgendwas besser gewappnet zu sein oder einer anderen Herausforderung mit der gewissen Erfahrung gegenüber zu stehen.
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
01.12.2018, 14:04 Uhr | bke-Lorenz
Hallo Drakon,

ich versuche das etwas zu differenzieren:

Körper + Seele = volles Glas

Angenommen: zwei Drittel der Füllung des Glases ( Körper + Seele) sind außerhalb des Glases sind.
Diese zwei Drittel können oder wollen nicht zurück ins Glas, verlieren es sogar aus den Augen. Sie versuchen, außerhalb des Glases ihre ursprüglich für innerhalb des Glases bestimmten Aufgaben zu erledigen.

Du du ziehst iun Betracht, dass genau das vielleicht eine Erfahrung darstellt, die diese zwei Drittel machen müssen. Nun frage ich dich, welchen Nutzen könnten die zwei Drittel der Füllung Körper und Seele denn davon haben, wenn es gut laufen würde? Lass mal hören *wink*

Viele Grüße schickt dir
bke-Lorenz *bye*
01.12.2018, 12:16 Uhr | Drakon
Krgaznadzojszdkiwb...

Hate it. Hate all. Please let me die.

-

Was wenn man den Menschen als Körper und Seele betrachtet, als ein volles Glas. Was wenn das eigentlich volle Glas nicht voll ist, sondern nur drittelvoll und der Rest draußen, keinen Einlass findet und auch nicht rein möchte.
Was wenn, die Teile draußen, das Glas nicht mehr sehen können, als hätten sie sich verlaufen?
Als würden sie herumirren und ihre Aufgabe suchen die da draußen nicht existieren kann, oder doch?
Vielleicht ist gerade dieses "draußen-sein" die Erfahrung, die diese Teile machen müssen. Warum auch immer.

Warum auch nicht?
Warum sollte man in dieses viel zu kleine und beengende Glas hinein wollen?

Warum? Wozu? Das tut doch weh.
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
30.11.2018, 15:17 Uhr | Drakon
Ah Nein. Das kann ich nicht. Selbst wenn ich jetzt behaupten würde, dass ich es könnte, wenn es soweit ist, sieht das ganze wieder anders aus.

Und noch dazu bin ich so weit weg. Ich hasse es.
Wenn das heut so wird wie immer mit ihm, dann kann ich die ganze Woche abfackeln...
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
30.11.2018, 14:44 Uhr | bke-Stephan
....vielleicht geht ein "Nein Du kannst mich nicht besuchen" nicht mehr. Vielleicht. Aber ein "näher als eine Armeslänge möchte ich nicht, dass Du Dich näherst", das geht immer. Bei allen Menschen.

Grüße,

bke-Stephan
30.11.2018, 14:34 Uhr | Drakon
Hey.

Nein heißt Nein, klar.
Aber er kommt von weit. Da kann ich ned Nein sagen, das hätte ich vor ner woche...

Jetzt ist es zu spät
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
30.11.2018, 13:57 Uhr | bke-Stephan
Hallo Drakon,

es ist wohl nicht so einfach, wie ich es jetzt gleich sagen werde, deshalb ist es aber dennoch richtig und vielleicht schaffst Du es ja dieses Mal: Wenn Du keine körperliche Nähe, oder auch keinen Besuch möchtest: Ein "Nein" heißt "Nein". Du darfst es gerne laut sagen.

Viele Grüße, bke-Stephan
30.11.2018, 12:49 Uhr | Drakon
So leer.
Mein Kopf. Ich hasse es abgrundtief. Warum muss ich auch noch am Körper gebunden sein? Wenn ich mich schon dem nicht zugehörig fühle. Dieser blöde faden, diese Ketten, kann sie nicht wer abschneiden?!

Und... dann treffe ich auch noch ihn heute. Und warum bin ich so blöd und hab ihn eingeladen hier zu übernachten?! Warum muss ich so verdammt nett sein.. Kann ich nicht einfach ein arschloch sein?

Er wird mich sicher wieder anfassen wollen ...
Ich pack immo keine Nähe, ich pack nicht mal meine Existenz und dann noch das... Ich bin so blöd. So dumm. So naiv und so wertlos.
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
19.11.2018, 12:50 Uhr | Drakon
Hi.

Ja körperlich bin ich im Klassenzimmer.
Aber darum geht es ja nicht. Ich weiß ja nicht wo ICH bin. Das ist ein grundlegender Unterschied.
Ich bin weder da, noch hier.

Noch sinnlose Stunden der totalen Unnötigkeit.
*kotz*
"It's his choice to decide if I want to live, or want to be dead."
19.11.2018, 10:32 Uhr | bke-Lorenz
Hallo Drakon,

hm, was kann ich dir nur antworten, grübel... *hypocritically* Du sitzt jetzt mit 20 anderen im Klassenzimmer und schreibst hier *wink* ; das heißt ja, du bist zumindest nur teilweise im Unterricht, richtig. Also körperlich bist du ja im Klassenzimmer, kannst du mir da zustimmen? Wer sitzt den links und rechts neben dir?

Gruß
bke-Lorenz *bye*
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: bke-Lorenz

Treffer: 1734

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Lenna
20.12.18 15:00
Fachkraft bke-Lenna

Gruppenchat mit bke-
22.12.18 16:30
Fachkraft bke-Helena

Gruppenchat mit bke-Shirley
27.12.18 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Aktuelle Themenchats
Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!