Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

24.10.2016, 07:51 Uhr | haendel
Hallo,

Ich bin haendel und 15.

Eigentlich sollte es mir relativ gut gehen, da ich auf Orchesterfahrt bin.
Doch leider ist es nicht so. Ich habe Panikattacken aus heiterem Himmel und kann mich eigentlich garnicht mehr auf das Üben konzentrieren.

Es ist so schlimm.

Dazu kommt auch noch mein Druck mich zu v*rl*tz*n und meine S**z*dg*d*nk*n.

Ich schaffe es nicht mehr!!!

Lg haendel
Wer aufgibt, verliert...
20.05.2019, 20:52 Uhr | haendel
Ich habe Angst, warum muss es mir kurz vor meinen letzten Abiprüfungen wieder schlechter gehen.
Ich will die Kalorien reduzieren, aber habe nicht die Kraft dafür..
Ich will lernen, aber ich kann mich nicht konzentrieren..
Warum jetzt?
Ich weiß nicht, wie ich das alles noch schaffen soll.
Wer aufgibt, verliert...
20.05.2019, 19:05 Uhr | bke-Claudia
Hallo liebe Haendel,
es kann aufhören, wenn Kopf, Körper und Gefühle wieder im Einklang sind.
Dazu ist noch ein ganzes Stück Weg zu laufen, und du wirst dabei noch jede Menge Unterstützung brauchen.
Nimm diese Hilfe an und versuche möglichst ehrlich zu sein. Gehe jeden Schritt bewusst und nur so schnell, wie es möglich ist.
bke-Claudia
20.05.2019, 18:18 Uhr | haendel
Einfach aufgeben...
Es wird nicht besser...

Ich fühle mich so traurig und so unglaublich leer.
Ich halte es nicht mehr aus.
Es gibt keinen Halt mehr.
Alles ist am zerfallen.

Ich fühle ich viel zu dick, aufgebläht.
Weiß, dass mein Gewicht schneller gesund sein wird als mein Kopf.
Kann nichts dagegen tun.
Habe keine Kraft mehr zu kämpfen.
Irgendwann wird es aufhören.
Vielleicht.
Aber ich habe die Hoffnung auf Besserung verloren...
Wer aufgibt, verliert...
20.05.2019, 07:41 Uhr | haendel
Das bezieht sich auf beides. Auf Alltagssituationen und dann schließlich auch auf das Recovern.
Ich überlege schon den ganzen Abend gestern, wo ich wieder anfangen kann zu reduzieren, dass es niemand merkt. Was ich weglassen kann.
Ich hab gleichzeitig Angst, dass ich zu tief abrutschen und dann im September nicht anfangen darf.
Ich habe Angst, dass ich vom Gewicht her eher gesund bin, als vom Kopf aus...
Wer aufgibt, verliert...
19.05.2019, 20:51 Uhr | bke-Nana
Wenn du nicht willst, macht das sicher keinen Sinn, liebe haendel.
Was meinst du denn damit, dass du nichts durchhältst und Angst vor Konflikten hast. Bezieht sich auf das auf Recovery oder meinst du das in Bezug auf Alltagssituationen?
Übrigens meinen ganz beiläufigen Glückwunsch zum bestandenen Abi...
19.05.2019, 20:40 Uhr | haendel
Hey Nana,

Aber alles dreht sich darum, dass ich zunehmen muss...
Ich mache es damit ich wieder besser essen kann, aber dann nehme ich ja auch zu, wenn ich so viel esse...
Ich will das aber nicht. Ich will nicht das Leben, was mir andere vorschreiben, was ich ändern wollte.
Ich halte nichts durch... Habe nur Angst vor Konflikten und Knicke ein.
Was hat das für einen Sinn, wenn andere wollen, dass ich recover, aber ich es nicht wi, nicht die Kraft habe dafür?
Wer aufgibt, verliert...
19.05.2019, 20:35 Uhr | bke-Nana
Liebe haendel,

was nervt dich so am recovern? Das ist doch ein tolles Konzept, das nicht nur deine Gewichtskontrolle beinhaltet.

Liebe Grüße
bke-Nana
19.05.2019, 20:26 Uhr | haendel
Warum will ich eigentlich recovern?
Ich bin doch eh nicht lebensbedrohlich leicht.
Diese paar Gramm zu wenig sind doch nicht schlimm.
Die Gedanken normal.
Ich bin doch eh viel zu fett. Egal, wie viel die Waage anzeigt.
Warum muss ich das eigentlich machen?
Ich kann auch mit meinem aktuellen Gewicht ein FSJ machen. Ich hab mit diesem ja auch Abi geschrieben.
Ich will das recovern einfach nur aufgeben.
Ich will nicht fetter werden, als ich eh schon bin. Das reicht doch....
Wer aufgibt, verliert...
11.05.2019, 20:59 Uhr | haendel
Ich finde es immer noch krass, wie 75 Minuten Zumba alles verbessern können...
Mir geht es heute schon etwas besser.
Aber mir fällt in letzter Zeit öfter auf wie extrem ich auf Geräusche reagiere, etwa wenn jemand von meiner Familie singt oder in der Bahn jemand laute Geräusche macht...
Ich weiß nicht ganz, was los ist.

Ich will leben.
Ich weiß nicht wie.
Ich will hoffen.
Das es aufhört.
Ich will, dass es endet.
Irgendwann.
Vielleicht.
Ich hoffe, dass ich Leben kann.
Bald.
Ich will mein Leben leben.

Ich will endlich gesund werden nach knapp 6 Jahren. Meine gesamte Jugend war ich krank. Konnte nicht leben.
Es reicht!
Wer aufgibt, verliert...
10.05.2019, 21:20 Uhr | bke-Gregor
Hallo Händel,

Du musst nicht dauernd kämpfen, Du darfst zwischendurch auch immer mal wieder ruhen und neue Kraft tanken. So kurz vor dem Ziel im September aufzugeben wäre echt schade, schau lieber wie Du Dich besser abgrenzt von dem wogegen Du ständig ankämpfst, das geht wohl am besten mit Deiner Therapeutin.

Alles was lebt verändert sich und der September ist näher als Du denkst!

Sorge gut für Dich am Wochenende!

Liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
10.05.2019, 20:48 Uhr | haendel
Die Hoffnung hab ich schon längst aufgegeben.
Ich werde mein Ziel Gewicht im September, dass ich mein FSJ machen kann eh nicht erreichen. Dann kann ich ja auch wieder runtergehen.
Ich muss das Wochenende irgendwie aushalten. Bis Montag. Dann sehe ich meine Therapeutin wieder.
Zuhause ist es schlimm.
Ich habe immer Angst, was falsches zu tun.
Ich habe das Gefühl komplett unter Kontrolle zu stehen.
Ich will einfach nur aufgeben.
Das Kampf gegen die Es bringt nix mehr... Ich habe eh schon verloren.
Dann kann ich ja auch weiter machen... Bis es nicht mehr geht.
Ich will einfach nicht mehr...
Wie soll ich das Wochenende schaffen?
Wer aufgibt, verliert...
08.05.2019, 20:42 Uhr | bke-Claudia
Hallo Haendel,
das ist das Wichtigste, du willst gesund werden.
Es ist ein langer Weg aus der Essstörung heraus und rein in ein gesundes Leben.
Du wirst viel Geduld brauchen, Geduld mit dir und mit deinen Eltern. Deine Eltern verstehen das alles nicht, auch sie benötigen Hilfe, aber nicht von dir.
Andere junge Menschen in ähnlicher Situation verstehen dich, wenn sie auch raus wollen aus der ES.
Hier bist du nicht allein.
bke-Claudia
08.05.2019, 20:19 Uhr | haendel
Ich will einfach nur gesund werden.
Leben.
Endlich wieder Spaß haben.
Doch meine Essstörung hemmt mich.
Sperrt mich ein.
Ich bin alleine.
Alleine mit meiner Krankheit.
Niemand versteht wie es mir geht.
Wer aufgibt, verliert...
25.04.2019, 20:42 Uhr | bke-Nana
Liebe haendel,

du bist frustriert, dass deine Eltern wenig Verständnis für deine ES haben.

Wie könnten sie dir denn helfen? Sag es ihnen doch einfach, was du brauchst, wenn sie es selber nicht merken. Was meinst du dazu?

Liebe Grüße
bke-Nana
25.04.2019, 20:20 Uhr | haendel
Warum?
Warum akzeptieren meine Eltern meine Essstörung nicht?
Meine Schwester hat eine somatische Erkrankung und die wird komplett akzeptiert, unterstützt beim heilen...
Aber ich bin ja auch für meine Essstörung selbst verantwortlich, warum soll man denn dabei groß beim gesund werden helfen?
Wer aufgibt, verliert...

Treffer: 898

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Mila
22.05.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Gruppenchat mit bke-Viviane und bke-Thilda
23.05.19 16:00
Fachkraft bke-Viviane

Gruppenchat mit bke-Lilja
23.05.19 18:00
Fachkraft bke-Lilja

Aktuelle Themenchats

"Hilfe, meine Eltern trinken..." mit bke-Natascha
21.05.19 16:30
Fachkraft bke-Natascha
43 Minute(n)

Junge-Mütter-Themenchat mit bke-Greta und bke-Helena
23.05.19 20:00
Fachkraft bke-Helena

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!