Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

23.10.2018, 21:39 Uhr | emvie
"There is a time for departure even when there's no certain place to go."
-Tennessee Williams
18.01.2020, 01:13 Uhr | give-a-hand
emvie schrieb:
wenn es um Gefühle geht, hat es in meinen Leben immer keinen Platz für Mittelmäßigkeit gegeben. Ich fühle entweder zu viel oder gar nichts. Ich beneide Menschen, die in der Lage sind, die Grenzen zwischen beiden zu überschreiten, die genug geben, aber genug zurückhalten, um ganz zu bleiben, wenn alles zusammenbricht.


Hey nochmal (sorry).

Genau dieser Abschnitt hat mich an etwas erinnert, was ich gelernt habe. Es nennt sich "Selbstregulation".
Die Gefühle von jedem, gehen wellenartig auf und ab, jedoch in einem gewissen Rahmen. Wenn man das als Kind nicht oder nur verwirrend gelernt hat selbst zu regulieren (als Kind durch andere), ist der Rahmen deutlich kleiner und man kann leichter ausschlagen.

Das ist dann genau das, was du beschreibst. Dieses "ganz oder gar nicht". Die anderen, die du beneidest brauchen viel mehr das es ausschlägt oder können sich soweit regulieren, dass du es kaum bemerkst. Diese Leute lassen den Schmerz dann z.b. später, wenn sie allein sind, raus, damit sie die Gefühle durchlebt und nicht verdrängt haben. (Sicher nicht alle)

Praktisch weiß ich leider nicht ganz so viel anzuwenden, als zu schauen, was du brauchst, wenn es "draußen" ist. In diesen Momenten sind wir verletzlich, empfindlich oder gar nicht empfänglich. Haben aber trotzdem Bedürfnisse.
Versuch mal zu schauen, was dazu führt und ob du das mit vielleicht einem früher schmerzlichem Erlebnis verbinden kannst. Um dann zu schauen, was du akut brauchst. Um dich wieder "einzupendeln".

Gruß und gute Nacht
Ich bin da um zu helfen, auch wenn "helfen" subjektiv ist.
17.01.2020, 22:39 Uhr | bke-Kira
um ganz zu bleiben, wenn alles zusammenbricht.

Hallo emvie,
das ist ein schönes Ziel!
Wer kann schon ganz bei sich bleiben, wenn alles zusammenbricht? Es bedarf eine hohe Stufe von Bewusstheit und darf ein lebenslanger Prozess werden. Ich glaube nicht, dass es dauerhaft geht, aber ich würde an deiner Stelle die Richtung behalten und dich mit keinem vergleichen. Lerne etwas von diesen Menschen und versuche wieder zu dir zu kommen.

Wenn du es mitbekommst, wie du dich verlierst und dich lieber davor schützt, Gefühle zu fühlen, dann kann es nur ein Schritt zu dir selbst sein.
Bisher war und ist es immer noch nur ein guter Schutz von dir und du hast deine Gründe dafür. Akzeptiere es erstmal und schaue, was dich dazu befähigt und stärkt, um ganzer zu werden und bei dir zu bleiben.

Ich finde, du hast es richtig erfasst und fühlst es richtig...

und Du bist sicherlich nicht alleine auf deiner Suche.

Gute Nacht und etwas Frieden in dir!

bke-Kira
17.01.2020, 21:53 Uhr | emvie
Hallo give-a-hand,

wenn es um Gefühle geht, hat es in meinen Leben immer keinen Platz für Mittelmäßigkeit gegeben. Ich fühle entweder zu viel oder gar nichts. Ich beneide Menschen, die in der Lage sind, die Grenzen zwischen beiden zu überschreiten, die genug geben, aber genug zurückhalten, um ganz zu bleiben, wenn alles zusammenbricht.

Vielleicht ist meine größte Schwierigkeit von zu viel Gefühl die Unfähigkeit, das Ausmaß an Empfindungen und Emotionen auszudrücken.

Liebe Grüße,
emvie
17.01.2020, 21:39 Uhr | give-a-hand
Hallo emvie,

etwas zu fühlen ist doch toll.
Es belebt und weckt auf.

Versuch es so gut es geht zu genießen und wenn es zu viel wird, dann versuch dich davon etwas zu distanzieren.
Manchmal hilft ein gedankliches "jetzt nicht so viel" oder eine andere aktivere Ablenkung.

Gruß
Ich bin da um zu helfen, auch wenn "helfen" subjektiv ist.
17.01.2020, 21:36 Uhr | emvie
Ich weiß nicht genau, was ich fühle, sondern nur, dass ich fühle und es mir allmählich zu viel wird.
13.01.2020, 21:34 Uhr | emvie
Liebes Leben, bitte lass mich offen für dich sein.
12.01.2020, 21:01 Uhr | bke-Claudia
Hallo emvie,
jetzt ist erst einmal wichtig, dass sie wieder auf die Beine kommt.
Dann kann man schauen, wie es zu dieser Medikamenteneinnahme gekommen ist.
Vielleicht kannst du ja auch mit einem Arzt vor Ort reden.
bke-Claudia
12.01.2020, 20:53 Uhr | emvie
Zuletzt editiert am: 13.01.2020, 21:33 Uhr, von: emvie
12.01.2020, 17:35 Uhr | emvie
Zuletzt editiert am: 12.01.2020, 20:46 Uhr, von: emvie
09.01.2020, 21:34 Uhr | bke-Claudia
Liebe emvie,
das ist wirklich eine verdammt schwere Situation.
Ich nehme dich mal virtuell in den Arm.
Gibt es in der Klinik eine Unterstützung für dich?
Das kann sehr hilfreich sein.
bke-Claudia
09.01.2020, 21:31 Uhr | emvie
Meine Mutter hat heute im Krankenhaus zwei weitere Infarkte. Es fällt mir schwer, gerade positiv und optimistisch zu bleiben. Zu groß ist die Angst vor einem möglichen Verlust, die ich 2012 schon einmal durchleben musste.
08.01.2020, 22:05 Uhr | Schindler
Liebe emvie

Ich schicke dir auch viel Kraft und drücke dir die Daumen!
Genau nicht aufgeben!

Alles Liebe
Schindler
Manchmal lache ich nur, um nicht weinen zu müssen...
08.01.2020, 21:55 Uhr | bke-Claudia
Hallo emvie,
ich drücke die Daumen und schicke ein großes Kraftpaket.
bke-Claudia
08.01.2020, 21:46 Uhr | emvie
Aber ich werde nicht aufgeben.
08.01.2020, 20:54 Uhr | emvie
Danke, Claudia. Mein Leben tut nur gerade so furchtbar weh und diese Ungewissheit darüber, was noch passieren mag, wenn ich es weiterführe, erdrückt mich.
Zuletzt editiert am: 08.01.2020, 20:55 Uhr, von: emvie

Treffer: 267

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Amber
21.01.20 16:00
Fachkraft bke-Amber
6 Stunde(n) - 40 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Luisa
22.01.20 15:00
Fachkraft bke-Luisa

Gruppenchat mit bke-Nieke
22.01.20 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Aktuelle Themenchats

"Hilfe, meine Eltern trinken..." mit bke-Natascha
23.01.20 16:30
Fachkraft bke-Natascha

Junge-Mütter-Themenchat mit bke-Greta und bke-Helena
23.01.20 20:00
Fachkraft bke-Helena

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!