Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

23.10.2018, 21:39 Uhr | emvie
"There is a time for departure even when there's no certain place to go."
-Tennessee Williams
13.08.2019, 15:42 Uhr | bke-Claudia
Hallo emvie,
es klingt nach einer sehr feinfühligen Therapeutin, die das richtige Pflaster für dich hatte.
Dann noch einen schönen Tag.
bke-Claudia
13.08.2019, 13:40 Uhr | emvie
Es ist etwas für mich sehr Belastendes passiert, das alte Wunden, die nie ganz verheilt waren, wieder aufgerissen und zum Bluten gebracht hat. Meine Therapeutin hat gestern ein großes, schützende Pflaster draufgeklebt. Es scheint, als wäre ich wieder auf dem Wege der Besserung.
10.08.2019, 21:20 Uhr | bke-Gregor
Hallo Emvie,

wo tuts weh, was tut weh??? Möchtest Du berichten?

Liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
10.08.2019, 21:17 Uhr | emvie
Schmerz, bitte nimm ein Ende, ich will leben.
09.08.2019, 12:20 Uhr | emvie
Zuletzt editiert am: 09.08.2019, 19:02 Uhr, von: emvie
07.08.2019, 21:43 Uhr | bke-Zita
Hallo emvie,
das geht dir ganz schön nach ….

Was könnte es denn vielleicht gewesen sein, das dafür gesorgt hat, dass deine Therapeutin sehr verärgert war ?
Meinst du, du könntest ihr das sagen ? Oder schreiben ? Und auch von deiner Angst berichten, die da jetzt mit hoch kommt ?

Viele herzliche Grüße
bke-Zita
07.08.2019, 20:15 Uhr | emvie
Zuletzt editiert am: 08.08.2019, 11:41 Uhr, von: emvie
04.08.2019, 21:59 Uhr | bke-Claudia
Diese Idee kann ich nur unterstützen. Sprich darüber.
Gute Nacht
bke-Claudia
04.08.2019, 20:03 Uhr | emvie
Rennen ist mir seit meiner letzten Fuß-OP leider nicht mehr möglich, aber ich habe andere Wege gefunden, mich zu beruhigen. Vielleicht kann ich den Umgang mit meiner Wut morgen in der der Therapie besprechen.
04.08.2019, 18:50 Uhr | bke-Claudia
Hi,
nutze alle skills, die bisher hilfreich waren.
Vielleicht gehst du raus und rennst oder so etwas in der Art. Ja, Gefühle sind nicht immer einfach zu leben. Aber sie sind da, gehören zu uns.
bke-Claudia
04.08.2019, 18:33 Uhr | emvie
Zuletzt editiert am: 10.08.2019, 22:19 Uhr, von: emvie
04.08.2019, 13:45 Uhr | bke-Claudia
Hallo emvie,
ja, es ist gut und richtig, diese Wut zu haben, sie zu spüren und auch, diese dann rauszulassen.
Wut auf Menschen, die deine Grenzen überschritten haben, wissentlich dir Schlimmstes angetan haben, das ist eine sehr gesunde Wut.
Ja, der Prozess der Heilung beinhaltet auch, Grenzen wieder zu kennen, sie anzunehmen und stabil aufzubauen. Dazu ist es wichtig, dass du weißt, dass du daran keine Schuld trägst und damit auch nicht auf dich selber wütend sein musst. Da bist du gerade schon recht weit.
Es gilt zu lernen, diese Wut kontrolliert rauszulassen. Möglicherweise hilft schon in einen Wald oder ins Meer zu brüllen. Richtig Luft in die Lunge einzuatmen und dann zu schreien bis alle Luft raus ist.
Da hat sicher deine Therapeutin auch noch weitere Anregungen zu.
Ich wünsche dir heute noch einen ruhigen Tag.
bke-Claudia
04.08.2019, 12:21 Uhr | emvie
Seit kurzer Zeit nehme ich vermehrt ein Gefühl wahr, das ist meinem emotionalen Vokabular, besonders gegen andere gerichtet, fast nicht vorhanden war - Wut. Es ist nicht nur eine große Hürde, in meinem Alltag angemessen wütend zu sein, sondern auch, wütend auf die Täter zu sein.

Es ist gut, dass ich erkannt habe, dass jegliche Autoaggression, die in Zusammenhang mit missbräuchlichen Erlebnissen steht, falsch ist. Die Wut, die ich die ganze Zeit anderen gegenüber hätte fühlen sollen, aber nicht ausdrücken konnte, kommt nun immer mehr and die Oberfläche. Meine Wut einzudämmen, war damals mit meinem Überleben verbunden. Gerne würde ich mir selbst versichern, dass ich nun in Sicherheit bin, und es in Ordnung ist, jetzt wütend zu sein - aber das kann ich nicht, solange ich noch zu Hause wohne. Hier lauert noch Gefahr.

Wut soll spürbar sein, wenn Grenzen überschritten werden. Aber wie definiere ich diese Grenzen für mich neu, nachdem ich durch das, was mir widerfahren ist, eine völlige Auslöschung gesunder Grenzen erlebt habe?

Das Zulassen der Wut, fühlt sich an, als wäre ich außer Kontrolle und löst Angst vor dem aus, was passieren könnte.
29.07.2019, 20:53 Uhr | bke-Claudia
Hallo emvie,
deine Therapeutin macht genau das, was sie für richtig hält. Sie passt gut auf dich auf.
Und selbstverständlich hast du verdient, dass man sich feinfühlig um dich kümmert.
Sicher ist so eine Stunde besser, wenn du ausgeschlafen hast.
bke-Claudia
29.07.2019, 19:43 Uhr | emvie
Zuletzt editiert am: 30.07.2019, 03:55 Uhr, von: emvie

Treffer: 154

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Luisa
21.08.19 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Gruppenchat mit bke-Lilja
22.08.19 18:00
Fachkraft bke-Lilja

Gruppenchat mit bke-Shirley
26.08.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!