Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

04.10.2019, 14:47 Uhr | Katilie
Hallo,
irgendwie passt das nicht in meinen allgemeinen Thread, deswegen hier ein eigener dazu.
Es geht um Wut, die eigene die man spürt. Die aus den verschiedensten Gründen plötzlich da ist, berechtigt und unberechtigt hm.
Die manchmal nur ein "bisschen" Frust oder so ist und manchmal so doll wie ein kurz vor Explodieren sein ist.

Ganz allgemein wie tut ihr mit euer Wut umgehen?
Wie vieleicht aus raus lassen? Oder wieder weg bekommen?

Bei mir ist es so, das ich hm naja ich habe tierische Panik vor dem fühlen von Wut, vorm wütend sein.
Das hängt mit dem was gelernt/erlebt hab zusammen, das weis ich. Hm aber dieses Wissen hilft einfach nicht.
Wenn ich wütend werden, merke das dieses Gefühl aufkommt, dann bekomme ich auch sofort Angst hm. fühle mich ausgeliefert gelähmt und fähig und möchte nur noch weg.
Aus der Situation, aus den Gefühlen, aus dem Leben... *unsure*

Ich würd so gern irgendwie schaffen nicht immer in panik zu kommen, wenn das gefühl aufkommen tut. Weil naja das tut es seit einigerzeit öfter.
Glaub eine ganze Zeit lang hab das gar nicht fühlen können, also wut. Aber jetzt kommt das und irgendwie hm gefühlt auch schneller oder plötzlich.
Und überfordert mich doll irgendwie keine Ahnung. Wie geht man damit um?

wie kann man denn nur die Panik aufhalten und wegbekomm und das Gefühl wut aushalten und auch wegbekommen?
Tut mir leid, wenn das vieleicht ein doofes Thema und damit doofer thread is oder so.
Lg Katilie
11.10.2019, 12:01 Uhr | Kleines-Schaefchen
hallo Katilie,

Jetzt ist deine Frage zum Thema Wut schon eine Woche alt, aber trotzdem möchte ich etwas dazu sagen. Mir ging es nur so, dass ich nicht so viel Kraft hatte.
Ich finde es eine sehr wichtige Frage und überhaupt nicht doof, nach dem Umgang mit Wut zu fragen. Wut ist ein Gefühl, das hat genauso die Berechtigung, da zu sein, wie alle anderen Gefühle, zB Angst, Trauer, Freude, Scham oder Ekel.

Ich kenne das von mir, dass ich auch nicht weiß, wie ich mit der Wut umgehen soll. Viel zu oft sammelt sie sich an und dann platze ich beinahe. Du schreibst, du hast Angst davor, wütend zu werden und dass es dafür auch konkrete Gründe gibt. Vielleicht lohnt es sich, dass du dir die mal anschaust, also warum du Angst vor der Wut hast. Vielleicht kannst Du Dir dann erlauben, wütend zu sein, wenn Du der angst auf den Grund gehst.

mir geht es so, dass ich gemerkt habe, die Wut zurück zu halten, sie zu unterdrücken, das bringt nichts. Davon wird sie nur schlimmer. Also - die Wut muss raus. tja - und an dem wo und wie, daran arbeite ich noch. manchmal hilft mir sport oder an die frische Luft gehen. Aber manchmal hab ich davor Angst, weil...hm...also wenn ich gerade meine Wut rauslasse, indem ich eifrig durchs Schwimmbecken kraule, meine ganze Wut und meine Energie und Kraft in die Bewegung stecke, und dann springt jemand vom Beckenrand und ich muss ausweichen, womöglich gerade dann, wenn ich beinahe eine Rekordzeit geschwommen wäre...dann platze ich erst Recht.

Wie gesagt, eine Antwort hab ich noch nicht gefunden, wie es funktioniert, die Wut rauszulassen ohne dabei die Kontrolle zu verlieren. Aber vielleicht - manchmal stelle ich mir vor, was ich einer Person sagen würde, die mich wütend gemacht hat. Es gab zB eine Lehrerin, die ich in der 5. Klasse hatte, und meiner Meinung nach hat die - bewusst oder unbewusst - dazu beigetragen, dass sich meine Schüchternheit in extreme Redeangst und Furcht, vor der Klasse zu sprechen verwandelt hat, und ich hab meine ganze Schulzeit damit gekämpft. Und manchmal hab ich mir vorgestellt, was ich ihr gerne sagen würde, wenn ich mich trauen würde. Und das hat geholfen.
Oder einen Brief schreiben, an die Person um die Wut rauszulassen. Du musst den Brief ja nicht abschicken. Eine Art Wuttagebuch?

Wie Stephan auch geschrieben hat, Wut kann auch Kräfte frei setzen. Also helfen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Das geht mir genauso. Die Wut auf meine Hochschule hilft mir dabei, jetzt weiter zu kämpfen, mich zu bewerben, um irgendwann sagen zu können: Ich bin trotzdem glücklich, zufrieden und erfolgreich. Ich lass mir von denen nicht mein Leben ruinieren.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

viele Grüße
Schäfchen
04.10.2019, 15:54 Uhr | bke-Stephan
Hallo Katilie,

vielleicht hilft es ja mal zu schauen, wofür die Wut auch gut ist? Sie hilft, nicht aufzugeben und aktiv zu werden. Wut ist dazu da, sich nicht alles gefallen zu lassen. Sie zeigt deutlich: Hier läuft etwas schief. Wenn die Wut abgeklungen ist kann ich mal schauen, was genau da ist.

Wut aktiviert Kräfte, die da sind. Ich kann mir bewusst werden, wie stark ich eigentlich bin. Und auch hier, wenn die Wut abgeklungen ist, was ich mit meiner Stärke tun kann.

Es gibt sicher noch einige andere Aspekte, eine Ode an die Wut zu singen (Fiona Apple macht das glaube ich bei "Get Gone" ziemlich beeindruckend).

Mir hilft übrigens, um sie kleiner zu halten, Musik zu machen oder mich zu bewegen.

Wie sehen das die Anderen? Wofür ist Wut gut?

Viele Grüße,

bke-Stephan

Treffer: 3

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Jugendchat mit bke-Sven
15.12.19 19:30
Fachkraft bke-Sven
13 Stunde(n) - 38 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Mila und bke-Pina
18.12.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Gruppenchat mit bke-Nieke
18.12.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!