Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

12.08.2020, 12:10 Uhr | Lia8888
Hi, ich hab ja schon von meinem Wunsch Geige zu studieren geschrieben. Ich hatte ja positive und negative Feedbacks bekommen. Nun ist noch ein negatives dabei bekommen. Ich hatte eine Probestunde bei einem Prof und der meinte auch, dass ich eine Prüfung nicht schaffen werde. Ich bin echt verzweifelt und fühl mich total depressiv. Wie soll es jetzt weitergehen? Eigtl muss ich mich ja jetzt von den Prüfungen anmelden. Andererseits war es mein größter Wunsch und ich hab drei Jahre hart dafür gearbeitet, aber es geht ja scheinbar nicht. Das tut schon ganz schön weh. Soll ich jetzt direkt meinen Alternativplan verfolgen oder weiter mit Geige machen. Ich weiß es nicht und kann mich zu nichts aufraffen. Ich fühl mich zum Nichtstun verbannt. Ich hasse es den ganzen Tag nur rumzuliegen und nicht mehr weiter zu wissen, keine Motivation mehr zu haben. Ich bin eigtl ein super ehrgeiziger Mensch, aber ich hab keine Lust mehr... Ich wach morgen auf und will, dass es sofort wieder Abend ist. :( Zudem bin ich auch noch den ganzen Tag alleine und hab fast gar keine Freundin, da ich mich all die Jahre so sehr auf Geige konzentriert hab. Meine Eltern gehen den ganzen Tag arbeiten. Ich weiß nicht wie ich aus dem Loch wieder herauskommen soll...
21.01.2021, 14:24 Uhr | bke-Gregor
Hallo Lia,

super Daumen hoch , dann künftig zweimal täglich.... *wink*

Die pro und contra Liste finde ich nicht so gut, in der Regel kommt man da wieder in ein Gedankenkarussel!

Besser bzw. mal ausprobieren: Schreibe Deine Gedanken in die linke Spalte eines Blattes und entwickel für die rechte Seite Alternativgedanken zu jedem einzelnen. Dann kannst Du irgendwann wählen.....

Liebe Grüße

bke-Greogr *bye*
21.01.2021, 13:09 Uhr | Lia8888
Danke Gregor für den Tipp! Ich war ein bisschen draußen und es hat meinen Spannungslevel runtergebracht.

Ich glaube, dass ich meine Gedanken ändern muss, positiv ausrichten muss, eine Zeit lang ist mir das sogar gelungen, aber jetzt ist plötzlich wieder alles Negative da. Dieses komische Gefühl, diese Zweifel. Das Gefühl hilflos zu sein, obwohl man es nicht ist.

Ich könnte auch noch mal eine Pro und Contra Liste erstellen und mich dann anhand dessen orientieren. Obwohl zerdenken ja auch nicht gut ist. Aktivität ist gut, aber wie kann ich aktiv sein? Jedes mal, wenn ich etwas machen möchte kommen gerade dann die Gedanken hoch. Und dann mache ich wieder nichts. Ich muss mich gegen sie stellen.
21.01.2021, 11:18 Uhr | bke-Gregor
Hallo Lia,

das scheinen gerade sehr schwierige Tage für Dich zu sein!

Die Kämpferin und die Klarheit sind nicht einfach verschwunden, sie ruhen!

Und Menschen, die viel nachdenken, sind immer in Gefahr von genau diesen Gedanken blockiert zu werden und sich matt und handlungsunfähig zu fühlen.

Meinst Du es wäre möglich, dass Du diesem momentanen Gefühl der Erstarrung ein wenig Bewegung entgegen zu setzen?? Ich weiß, dass das nicht einfach ist, aber versuche es! Zieh Dich an und geh raus! Wetter egal! Einmal um den Block oder über die Felder oder am besten durch den Wald. Wenn Du kannst ruhig ein wenig mit Tempo! Ich garantiere es wird mindestens ein wenig gut tun!

Liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
21.01.2021, 10:57 Uhr | Lia8888
Wo ist die alte Person hin, die ich mal war? Eine Kämpferin, die genau wusste, was sie wollte. Und jetzt? Gar keine Klarheit mehr.

Kaum mehr ein Wille überhaupt noch etwas zu wollen, blockierende Gedanken.
21.01.2021, 10:55 Uhr | Lia8888
Streit mit der Familie, niemand kann einem so richtig helfen, aber selbst kann man sich auch nicht helfen.

Jeden Tag weiß man einfach nicht, wie man glücklich wird.

Man schwankt zwischen ganz verschiedenen Möglichkeiten.
21.01.2021, 10:53 Uhr | Lia8888
Wieder depressiv...oder noch besser ausgedrückt: gefühlslos. Aber dann sind da doch wieder Gefühle, sehr mächtige Gefühle sogar. Machtlosigkeit, Wut, Traurigkeit und das ergibt am Schluss wieder die Gefühlslosigkeit.

Stillstand: Ich kann mich zu nichts motivieren, keine Entscheidungen treffen-handlungsunfähig.

Das Stärkste, was momentan noch da ist sind meine Gedanken, die verschwiden nie und werden auch nie leise.

Das Gefühl zu haben sich alles selbst kaputt zu machen, aber es nicht ändern können.

Das Gefühl professionelle Hilfe zu brauchen, aber diese nirgends so richtig zu finden.

Alles sehr schwer auszuhalten.
18.01.2021, 12:09 Uhr | bke-Zita
Hallo Lia,
erst mal: schön zu lesen, dass es dir heute morgen ganz okay geht (und das, obwohl oder weil dir eine Saite kaputt gegangen ist *whistle* ).
Das schafft freie Zeit – Zeit, in der du dir Gedanken machen kannst.
Und auch Zeit, um uns hier im Forum daran teilhaben zu lassen. Ich fand es schön, als ich las, dass du beim Ordnen all deiner Gedanken das Forum sehr schätzen kannst. Das ist prima ! Wenn man sich die unterschiedlichen Gedanken von der Seele schreiben kann, Worte & Sätze findet, wenn andere user*innen ihre Gedanken & Ideen & Fragen dazu schreiben, das kann das Dickicht der inneren Gedankenströme und Filme "lichten" und sehr bereichern.

Ich wünsche dir auch heute viele interessante Gedanken, die mal hier, mal dorthin leuchten. Und die dir Schritt für Schritt DEINEN Weg sichtbarer machen.

Viele herzliche Grüße
bke-Zita
18.01.2021, 10:27 Uhr | Lia8888
Guten Morgen,

heute morgen geht es mir ganz okay. Leider kann ich heute nicht üben, weil mir eine Saite kaputt gegangen ist *whistle*

Naja, dann versuche ich die Zeit halt anders sinnvoll zu nutzen.

Im Moment sind meine Gedanken wieder sehr durcheinander. Ich versuche sie ein bisschen zu ordnen. Das Forum hier hilft mir meistens dabei.

Mein Ziel ist es die Prüfungen im Mai zu schaffen. Ich liebe auch das Geige spielen und möchte es auch studieren, allerdings spüre ich, dass ich mich auch nach etwas anderem sehne. Nach geistiger Forderung, das Geige üben kann sehr monoton sein.

Ich hatte ja überlegt evtl dann auch das Abi, während des Studiums parallel zu machen, allerdings denke ich wird das zeitmäßig kaum machbar sein. Vor allem, weil ich ja wenn ich genommen werden würde ausziehen müsste.

Organisatorisch also eigentlich nicht machbar.

Ich denke sehr oft darüber nach, ob es mir nicht mehr Freude bereiten würde einen "normalen" Beruf auszuüben.

Allerdings würde ich schon sehr gerne studieren. Medizin und Psychologie interessieren mich momentan am meisten.
Leider ist der NC so wahnsinnig hoch, dass es für mich (auch, wenn ich mich voll und ganz auf das Abitur konzentrieren) würde nicht zu erreichen ist.

Außerdem habe ich dann natürlich wieder neuen Druck, obwohl den hat man ja im Leben meistens überall.

Also Geige studieren und in ein paar Jahren Medizin dazu ist vollkommen unrealistisch.

Hm, sehr schwer. Soweit ich gelesen habe bekommt man nicht nur sein gute Abi angerechnet, sondern auch ein FSJ oder eine Berufsausbildung. Es gibt auch die Möglichkeit einen TMS zu absolvieren.

Ich bin ja auch schon ein bisschen älter und wenn ich in drei Jahren mein Abi hätte, dann auch noch ein FSJ zu machen, weiß ich nicht wie sinnvoll das ist. Auch finanziell möchte ich meinen Eltern nicht auf Dauer eine Last sein. Finanziell bin ich ja sehr privilegiert, was ich auch sehr zu schätzen weiß. .

Ich fühle mich immer so hin und hergerissen. *woot*
17.01.2021, 18:11 Uhr | Lia8888
Danke Silbermond, sehr lieb von dir *giggling*

Das freut mich sehr, dass du an mich glaubt!

Ich weiß halt nicht, ob es so eine gute Idee ist auf eigene Faust zu lernen. Mit dem Internet...

Vllt warte ich auch lieber bis ich in die Schule gehe. Ich brauche iwie immer eine Struktur.

*props*
17.01.2021, 14:48 Uhr | -Silbermond-
Da hast du Recht liebe Lia. Starke Einstellung und... Du schaffst das!!!

Alles liebe, Silbermond
Wir sind übern Berg, jetzt geht's bergab.
17.01.2021, 14:43 Uhr | Lia8888
Ich habe gerade ein bisschen Mathe "gelernt" und verstehe auch soweit alles, allerdings hab ich trotzdem ein bisschen Angst, dass ich es in der Schule vermasseln würde.

Trotzdem versuche ich meine Ängste anzugehen, man kann nicht mehr als sein bestes zu geben.
17.01.2021, 09:39 Uhr | Lia8888
Danke Sia! *smiling*

Ich habe jetzt doch noch evtl einen "neuen" Weg gefunden, nämlich Geige und Abi parallel zu machen.

Wenn ich es schaffe einen Studienplatz für Geige zu bekommen, dann würde ich gerne trotzdem das Abi machen.

Vielleicht lässt sich das ja irgendwie einrichten.

Ich glaube einfach, dass ich noch iwas für meinen Kopf brauche.

Wenn der Termin mit der Schule ist werde ich dort mal nachfragen.

Vielleicht wäre das wirklich noch eine weitere Möglichkeit.

LG
16.01.2021, 21:01 Uhr | bke-Sia
Liebe Lia888,

ich finde es absolut toll, dass du trotz schlechter Gefühle am Unterricht teilgenommen hast und hier eine gute, positive Erfahrung gemacht hast!
Das könnte dir doch Mut machen?
Geniesse dieses gute Gefühl und mach was Schönes mit deinem Hund! *bye*
bke-Sia
16.01.2021, 18:17 Uhr | Lia8888
Heute Mittag ging es mir nicht sonderlich gut, ich habe mich wieder depressiv gefühlt und habe einen starken innerlichen Druck verspürt.

Trotzdem bin ich zum Unterricht gegangen und es war eine sehr gute Entscheidung. Es lief super, die Prof unterstützt mich jetzt und fand es auch sehr gut, dass ich Professoren kontaktiert hab. Sie meinte wir können das jetzt noch auf ein ganz anderes Niveau bringen. Das hat mich sehr gefreut. Sie war mit allem sehr zufrieden.

Heute Abend gönne ich mir was Schönes mit meinem Hund und meiner mum.

Gerade bin ich endlich mal wieder relativ zufrieden mit mir.

LG
16.01.2021, 07:17 Uhr | Lia8888
Heute Unterricht, mal sehen wie es wird.

Hab aber jetzt meine Alternative sicher, die Privatschule würde mich nehmen und ich möchte auf jeden Fall, das Abitur machen.
Meine Thera kannte sogar diese Schule von früher und findet sie sehr gut.

Mein Traum wäre es danach Medizin oder Psychologie zu studieren und meine Thera meinte auch, dass sie mir das absolut zutrauen würde. Das hat mich sehr gefreut und langsam fange ich wieder Schritt für Schritt an meinen Fähigkeiten zu vertrauen.

Es ist ein langer Prozess, aber man muss sich einfach auf den Weg machen.
Zuletzt editiert am: 16.01.2021, 07:22 Uhr, von: Lia8888

Treffer: 452

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-salomon
22.01.21 15:30
Fachkraft bke-Salomon
4 Stunde(n) - 22 Minuten

Gruppenchat mit bke-Frieda
24.01.21 18:30
Fachkraft bke-Frieda

Gruppenchat mit bke- Anna
25.01.21 16:00
Fachkraft bke-Anna

Aktuelle Themenchats
Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!