Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

03.01.2021, 03:41 Uhr | _Isyyy_
Hallo zusammen,
Also ich weiß nicht genau wie ich anfangen soll.
Das letzte Jahr war nicht wirklich einfach für mich, abgesehen von Corona. Okay das war es für viele nicht. Das weiß ich und Vielen ging es bestimmt noch viel schlechter.
Ich fange am besten einfach ganz von vorne an.
Es fing eigentlich damit an, dass kurz vor meinem 18. Geburtstag mein Kater überfahren wurde, an dessen Tod ich mir, aus verschiedenen Gründen, bis heute Schuldvorwürfe mache. Und ich so auch meinen 18. nicht wirklich genießen konnte.
Ende September wurde ich nur sexuell belästigt, das aber in mir alte Erinnerungen, an einen Vorfall von vor 2 Jahren, hervorgerufen hat.
Dieser Vorfall hat auch dafür gesorgt, dass mir aufgefallen ist, dass ich mich an Vieles aus meiner Kindheit nicht mehr richtig erinnern kann. Es ist als wäre ein Teil einfach weg, verdrängt, aber irgendwo noch in den Tiefen meines Unterbewusstseins. Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll...
Ich habe seitdem auch immer wieder merkwürdige Albträume.
Als ob das nicht genug wäre, ist dann im November ein sehr guter Freund von mir mit 14 Jahren verstorben. Aufgrund von Corona konnte ich mich nicht richtig von ihm verabschieden.
Ich habe das alles irgendwie immer noch nicht richtig verarbeitet und möchte das am liebsten auch nur verdrängen und vergessen.
Jetzt habe ich aber aktuell ein Problem, was mir vorher auch schon ein paar mal aufgefallen ist, und ich glaube, dass es wegen dem letzten Jahr und meiner Vergangenheit bzw. Kindheit (Trennung der Eltern, Mobbing u.a.) so ist.
Jedenfalls habe ich jemanden kennengelernt, wir haben uns eigentlich direkt sehr gut verstanden. Er hat mich aufheitern können wie sonst noch nie jemand wirklich und dass nur nach ein paar Stunden miteinander schreiben. Aber, das klingt vielleicht jetzt sehr übertrieben, er hat dann ein Screenshot von unserem Chatverlauf gemacht und gesagt keine Sorge es wäre nur für seinen Kumpel und dann hat er mir noch mitgeteilt, dass er die Bilder, die ich ihm geschickt hatte, auch seinem Kumpel gezeigt hat. Das hat irgendwas in mir hervorgerufen, dass ich ihm ablehnend gegenüber stand. Er hat mich dann noch gefragt ob wir uns treffen wollen und dann war bei mir endgültig vorbei.
Ich habe aufgehört mit ihm zu schreiben und komplett abgeblockt.
Soetwas in der Art habe ich aber schon öfter gemacht, immer wenn es um mehr ging als nur schreiben oder nach dem ersten Date und er dann mehr wollte. Ich habe dann direkt abgeblockt und ihn sozusagen geghostet.
Ich weiß nicht, ob ich damit richtig liege, aber ich denke, dass es evtl irgendwie Angst vor zu viel Nähe sein könnte oder sowas. Keine Ahnung, ob es so etwas überhaupt gibt. Aber ich möchte das nicht mehr haben.
Ich möchte generell einfach wieder ein ganz normales Leben führen ohne irgendwelche Flashbacks, Panikattacken, Albträume und eigentlich möchte ich auch mal einen Freund haben.
Ich weiß, dass das jetzt ziemlich viel war, dass tut mir sehr leid! Aber vielleicht kann mir hier ja jemand in irgendeiner Form eine Rat geben wie ich mit alledem klarkommen kann.

Vielen Dank im Voraus für eine Antwort :)
09.03.2021, 21:41 Uhr | Ich123?!
Hi Isyyy,
vielleicht kannst du erstmal alles schlechte aus deiner vergangenheit aufschreiben. So kannst du vielleicht damit besser klar kommen.
Es könnte auch helfen,wenn du täglich deine Gefühle und erlebnisse aufschreibst. Dann siehst du was alles gutes ,aber auch was alles schlechtes passiert ist.
Das ordnet und befreit dich vielleicht deine Last nicht alleine tragen zu müssen.
Wenn du die Vergangenheit komplett vergangen lassen möchtest hilft es denke ich alles aufzuschreiben und zwar auf Papier und dann diese Zettel zu verbrennen?
oder du zeichnest deine Vergangenheit.
wenn du den Jungen treffen möchtest, dann an einem ziemlich belebten Ort am besten...
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
Du schaffst das :)
Ich 123 ?!
01.02.2021, 12:12 Uhr | bke-Zita
Hallo Issy,
wenn ich deine Zeilen richtig verstehe, dann bist du in einem ziemlichen Zwiespalt. Da gibt es jemanden, der dich gerne auch „in echt“ treffen würde. Und der ein Date vorgeschlagen hat. Aber – in dir spürst du wenig (?) oder keine (?) ungetrübte Vorfreude oder Neugierde …. sondern, du spürst Angst. Mir scheint, du weißt jetzt nicht, was es mit der Angst auf sich hat. Ob es eine Angst vor Nähe ist, ob es Angst ist, enttäuscht werden zu können (?) Oder ob es eine ganz natürliche, nachvollziehbare Vorsicht ist (?), da ihr euch ja bisher noch nie wirklich gesehen habt.
Hm … vielleicht gar nicht einfach, da hin zu spüren, zu wissen, was da los ist.
Aber – ich will dir ein Gedankenexperiment vorschlagen. Wenn du diejenige sein könntest, die – mit Blick auch auf Angst und Vorsicht – festlegen könnte, was, wo, wo stattfinden könnte. Unter welchen Vorzeichen könntest du dir ein erstes Kennenlernen vielleicht vorstellen. Ein gemeinsamer Spaziergang ? Eine Begegnung auf jeden Fall in der Öffentlichkeit ? Eine zeitliche Begrenzung ? Würde sich dann vielleicht (zumindest in Gedanken) an deiner Angst etwas verändern ?

Viele herzliche Grüße
bke-Zita
31.01.2021, 22:08 Uhr | _Isyyy_
Hey,
ich weiß nicht mehr was ich machen soll... Ich hatte grade ne Panikattacke. Nachdem er mir geschrieben hat, dass er unbedingt ein Date mit mir möchte und ob ich nächste Woche Zeit hätte.
Und er hat mir gesagt, dass er auf mich steht.
Ich will so eigentlich nicht reagieren, weil es ja eigentlich auch was schönes ist.
28.01.2021, 01:01 Uhr | _Isyyy_
Hey,

also das war schon länger her: Ich habe ihm eine Nachricht geschickt gehabt, bei der ich dachte, dass er sich dann nicht mehr meldet. Aber er hat ganz anders drauf reagiert. Erst meinte er, dass es schade ist, dass ich ihm keine Chance gebe und 1 Tag später hat er mir dann geschrieben, dass ich jemanden Gutes verdient hätte und er für mich da sein möchte etc..
Ich habe ihm dann erstmal trotzdem nicht zurückgeschrieben, aber er hat nicht locker gelassen.
Irgendwann habe ich ihm dann auf seine ganzen Nachrichten geantwortet. Er ist ja eigentlich auch super nett und sympathisch.
Inzwischen schreiben wir auch wieder regelmäßig, aber immer wenn er nach nem Date fragt, dann kriege ich Angst und ich stehe ihm wieder ablehnend gegenüber. Dann versuche ich Gründe zu finden, weshalb wir - wenn es überhaupt soweit kommen sollte-nicht zusammen passen würden.
Ich weiß nicht so recht wie ich damit umgehen soll zu Mal ich direkt Angst bekomme, wenn ich nur an ein Treffen denke. Und ja man soll sich seinen Ängsten stellen dies das. Aber das ist nicht so leicht. Manchmal da wandelt sich die Angst auch irgendwie in richthge Panik um und ich bin zu jedem in meinem Umfeld kalt und abweisend, obwohl ich das eigentlich gar nicht möchte.

LG
Isy
18.01.2021, 14:10 Uhr | Milalola
Hey Isy,
Also von mir aus gerne...Gibt es denn bei dir ein Update mit dem mit dem du geschrieben hast? Oder willst du über was anderes reden?
Lg,
Mila
18.01.2021, 13:20 Uhr | _Isyyy_
Hey Mila,
danke für deine Antwort :)
Ich würde mich freuen, wenn wir uns hier eventuell nochmal ein bisschen austauschen können oder so.
LG Isy
08.01.2021, 15:26 Uhr | Milalola
Hallo _Isyy_,
Ich hoffe es geht dir wieder was besser und die mailberatung hilft. Falls es dir hilft wollte ich dir nur mal sagen, dass ich so eine Angst auch kenne. Ich hatte eine ähnlich unangenehme Erfahrung mit einem Jungen/Mann und seitdem kriegt ich auch Panik wenn mir jemand zu nah kommt. Ich finde du hast das was dann immer passiert gut beschrieben, genauso wie deine Gefühle dabei. Ich finde es echt mutig und gut dass du hier geschrieben hast. Wie du schon gesagt hast ist letztes Jahr ziemlich viel passiert und es ist verständlich, dass das seine Zeit braucht um damit klarzukommen. Falls du hier nochmal drüber reden willst würde ich mich freuen.
Lg Mila *bye*
03.01.2021, 13:02 Uhr | _Isyyy_
Hallo,
Vielen Dank für die Antwort. Ja ich denke die Idee ist nicht schlecht. Ich werde es mal ausprobieren.

Grüße Isy
03.01.2021, 10:05 Uhr | bke-Gregor
Hallo _isyyy_,

schön, dass Du Dich getraut hast heute nacht mal alles aufzuschreiben, was Dir Sorgen macht!

Die Trauer um Deinen gestorbenen Freund, Deine Schuldgefühle wegen des Katers, die Belästigungen und was sie nach sich gezogen haben und die Erfahrungen mit einem Jungen im Internet.

Ich glaube bei jedem Deiner Themen wäre es gut und wichtig genauer hinzusehen und sich darüber länger auszutauschen.

Deshalb mein Rat: Starte eine Mailberatung! Du kannst den Text einfach kopieren, auf Mailberatung gehen und dort einfügen. Dann könntest Du mit einer Kollegin oder einem Kollegen in eine längere Beratung einsteigen und die Themen gut und gründlich bearbeiten.

Was hältst Du von dieser Idee?

Liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
Zuletzt editiert am: 03.01.2021, 11:07 Uhr, von: bke-Gregor
03.01.2021, 08:41 Uhr | bke-Gregor
Guten Morgen _Isyyy_,

erstmal herzlich willkommen im Jugendforum im Namen aller Moderatorinnen und Moderatoren!

Ich wünsche Dir hier einen guten Austausch und viele Anregungen!

Viele Grüße

bke-Gregor *bye*

Treffer: 11

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Jugendberatung im Gruppenchat mit bke-Andy
21.06.21 18:00
Fachkraft bke-Andy

Gruppenchat mit bke-Anni und bke-Buddy
22.06.21 15:00
Fachkraft bke-Anni

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!