Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

03.04.2021, 20:59 Uhr | Calla1
Ich bin gerade sehr einsam und fühle mich extrem vernachlässigt. Ich habe keine Mutter, keine Freunde, Haustiere, Gott, kein gar nichts. Das einzige, was ich gerade noch da habe, ist mein Dad und meine Thera.
Mein Dad ist, naja, mein Dad, aber wir sind nicht wirklich auf einer Wellenlänge und er hat kaum Zeit für mich. Sonst habe ich nur meine Thera. Ich kann weder zu Vereinen gefahren werden, noch gibt es besonders viele in meiner Nähe, schon gar nicht für meine Interessen. In meiner Schule kenne ich niemanden, Unterstützung vom Jugendamt oder wenigstens ein Haustier erlaubt man mir nicht.
Meine Therapeutin hat schon alles probiert, aber es funktioniert alles nicht. Jetzt konzentriert sie sich nur noch auf meine Stimmung, und kleinere Probleme, die wir lösen können. Mit den großen verschwenden wir nur Zeit, wir haben monatelang alle Möglichkeiten probiert.
Ich wünschte echt, ich wäre wieder in der Klinik. Ich will nur Aufmerksamkeit, oder jemand der sich um mich kümmert, oder auch nur was mit mir macht, irgendjemand. Aber es gibt keinen. Keinen aus meinem Dorf, meiner Familie, meiner Klasse etc. Habe mich überall umgeschaut.
Ich kann so viel Zeichnen und Lesen wie ich will, mein Leben bleibt traurig und ich verliere die Lust am Leben. Ich bin einfach so allein und würde gerne irgendjemanden haben. Aber alle Optionen scheinen nicht zu klappen.
Ich weiß nicht mehr weiter.

Kann mir jemand was raten, was es besser machen könnte? Oder was ich tun könnte? Obige Möglichkeiten gehen nicht und ich bin ziemlich verzweifelt
Zuletzt editiert am: 04.04.2021, 18:38 Uhr, von: Calla1
Jetzt wird zu bald, und bald wird zu nie
05.04.2021, 19:38 Uhr | bke-Luca
Hallo Calla1,

ich kann deine Wünsche absolut nachvollziehen.
Du wünschst dir jemanden, an den du dich wenden kannst, mit dem du diskutieren und dich austauschen kannst, den du auch um Rat und Unterstützung bitten kannst, richtig?
Außerdem hättest du gern mehr Struktur im Alltag, Ziele und Aufgaben.

Was glaubst du, lässt sich davon gerade für dich am ehesten finden oder umsetzen?
Wäre vielleicht eine zusätzlich Mailberatung etwas für dich? Ich könnte mir vorstellen, dass du da vielleicht nochmal etwas ausführlicher (als vielleicht hier möglich) über die Einzelheiten deines Alltags schreiben könntest und dort schauen kannst, wo sich vielleicht ein kleines Fenster für eine erste Veränderung ergeben könnte.
Was denkst du?

Liebe Grüße,
bke-Luca
05.04.2021, 18:10 Uhr | Calla1
@bke-Zita

Das ist einfach. Ich weiß, was ich will, aber ich kriege es nun mal nicht. Folgendes ist nur das best-case-scenario, nur Teile davon oder Dinge in schwächerem Ausmaße würden mein Leben vermutlich auch signifikant verbessern.
Vom Jugendamt, der Caritas etc. wollte ich immer jemanden, der ehrenamtlich Zeit mit mir verbringt, ein- oder zweimal die Woche. Egal ob es Leihgroßeltern sind, Erziehungsbeistande, "Große Schwestern" (eigene Organisation) oder ähnliches. Mein Dad will all das nicht. Ich soll mir keine "Freunde kaufen" und lieber jemanden für mich finden. Viele Freunde brauche ich nicht, nur zwei oder drei. Am besten ernsthaftere Leute, die auch mal über "die Gesellschaft ist soooo schei*e" hinausdenken und sich fragen, wie und warum und was man selbst vielleicht falsch macht. Einfach das tiefere Denken und die Selbstreflexion, die so vielen fehlt. Und auch niemand, der ein- oder zweimal die Woche was machen und jeden Tag telefonieren will. Ein paar ähnliche Interessen wären schön, aber es muss nicht mein Klon sein, dann wäre es ja langweilig.
Neben Freunde ist wie gesagt eine Bezugsperson wichtig. Ich will nicht wie ein Kleinkind umsorgt werden, aber jeder braucht normalerweise eine Mutter, viele sind auch noch sehr eng mit ihr im späten Erwachsenenalter und sehen zu ihr auf. Eine Mutter habe ich nicht (mehr) und deswegen finde ich, dass es gerechtfertigt und nachvollziehbar ist, dass ich jemand ähnliches haben will. Niemand, der nur für mich da ist, nur jemand älteres, der hin und wieder was mit mir macht und weiß, was abgeht.
Dann könnte ich mir natürlich noch Sport- und Musiknoten wegwünschen, mich selbst in eine bessere Klasse setzen, besser Gelegenheiten für Vereine (ich kann nirgends hinkommen, ich kann nicht gefahren werden und Fahrgemeinschaft ist keine Option), mir richtige Hobbys wünschen etc.
Was mir aber wirklich echt wichtig wäre, ist eine feste Tages- Wochen- und Jahresplanung mit festen Zeiten, Terminen, Zielen und Tasks. So, dass ich weder überfordert noch gelangweilt bin. Am besten hilft mir eine mögliche Bezugsperson damit.

Das wars. Ich weiß nicht, ob das viel oder wenig ist, aber Struktur, Freunde und Bezugspersonen sind eigentlich das einzige, was ich will. Alles andere könnte ich dann auch so meistern.

LG Calla
Jetzt wird zu bald, und bald wird zu nie
04.04.2021, 21:14 Uhr | bke-Zita
Hallo Calla,
danke dir, dass du noch mal nachhakst. Will mal versuchen, meine Ideen zu schreiben, die mir beim Lesen deines Beitrags kommen …..

Ich versteh dich so, dass vieles nicht so richtig funktioniert …. Du (trotz Bemühen deiner Thera) nicht so recht von der Stelle kommst. Und es leider in deinem Umfeld niemanden gibt, der mit dir was macht ….. so dass du dich sehr einsam und alleine fühlst. Sowohl in deiner Familie mit deinem Dad und den Geschwistern, als auch im (schulischen) Umfeld. Das ist schade !

Darf ich mal was vorschlagen ? Ein Gedankenexperiment. Etwas, das du dir so gestalten kannst, wie es für dich gut passt. So dass du dich wohlfühlst, so dass du etwas machst, was dir gefällt …..

Was würdest du gerne tun ? Worauf hättest du Lust ? Und: wie würdest du dir den Freund oder die Freundin wünschen, die du gerne an deiner Seite hättest ? Was wäre denn deine Wellenlänge ? Und welche Unterstützung würdest du dir vom Jugendamt wünschen ?

Im Gedankenexperiment geht „alles“ ….. wenn du magst, darfst du es gerne hier schreiben, wie es denn wäre, wenn es für dich so richtig gut wäre …..
Viele herzliche Grüße
bke-Zita
04.04.2021, 20:49 Uhr | Calla1
Hallo? Kann bitte jemand antworten?
Jetzt wird zu bald, und bald wird zu nie

Treffer: 5

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Mila
12.05.21 16:00
Fachkraft bke-Mila
17 Stunde(n) - 21 Minuten

Gruppenchat mit bke-Frieda
13.05.21 18:00
Fachkraft bke-Frieda

Gruppenchat mit bke-Helena
15.05.21 16:30
Fachkraft bke-Helena

Aktuelle Themenchats
Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!