Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

05.12.2021, 11:53 Uhr | louma1
Hallo,
ich hatte vor kurzem eine Erstgespräch bei einer Therapeutin, wegen der Angst vor sozialer Interaktion (vor allem in Bezug auf die Schule, weil es am wichtigsten ist). Auf jeden Fall war ich dann da mit meiner Mutter. Die Therapeutin hat nur so ein bisschen über mein Privatleben, also Hobbies und so gefragt. Dann wollte sie schon zum Thema kommen... Ich hatte die ganze Zeit schon total Angst, aber dann wurde es noch schlimmer. Ich konnte nichts mehr sagen und dann hat sie so Sachen gefragt die ganze Zeit, aber mir war es in dem Moment zu viel. Es ging garnichts mehr. Ich habe es dann geschafft mich ein bisschen zu beruhigen, dann hat sie, weil ich nicht geantwortet hat Fragen gestellt, die man einfach mit nicken oder Kopfschütteln beantworten kann. Bei einer Sache habe ich dann genickt. Dann ging es die ganze Zeit nur noch darum, obwohl es nur ein zusätzlicher Faktor war, der es mir nur nochmal bestätigt hat, dass es besser ist nicht zu reden in der Schule. Ich habe mich aber die ganze so gedrängt von ihr gefühlt.
Am Ende meinte sie dann noch, dass es meine Entscheidung ist, ob ich es machen möchte oder nicht. Und, dass ich ihr in den nächsten Tagen einfache eine Mail schreiben soll.
Meine Mutter meinte, sie hätte mich noch nie so voll mit Angst gesehen, wie bei dem Gespräch. Aber heute hat sie sich darüber lustig gemacht (ich knete immer an meinen Händen und so) und das hat mich irgendwie ziemlich verletzt. Vor allem, weil ich dachte sie würde es endlich ernst nimmt und nicht nur als Schüchternheit darstellen, aber ich glaube das tut sie nicht.

Und jetzt ist das Ding, dass ich mich entscheiden muss. Ich wolle es, ich wollte Hilfe. Aber jetzt gerade weiß ich nicht ob bereit dafür bin, ob ich es schaffe. Ich weiß es einfach nicht. Aber ich muss mich entscheiden und ich weiß echt nicht was ich tun soll
be honest or leave
07.12.2021, 21:48 Uhr | louma1
Hey,
ich bin dir sehr dankbar für deine Antwort und das du erzählt hast, wie es bei dir ist.
Ich habe mich entwschiden und werde sie ein bisschen weiter kennenlernen. Ich habe zwar total angst aber ich hoffe es wird okay werden.
Du hast mir mut gemacht und deshalb habe ich micht getraut es zu versuchen.
Danke :)
lou
be honest or leave
05.12.2021, 12:39 Uhr | JasFlame
hey hey
ich bin jetzt zwar schon lange in therapie, aber mir ging es total gleich. ich war mega aufgeregt vor den ersten termin und hab meinen mund eigentlich gar nicht mehr aufbekommen. ich hatte so viel angst und konnte gar nicht mehr reden. so mehr fragen sie stelle, so größer wurde meine angst irgendwie.
ich hab gemerkt mit jeden termin wurde es etwas leichter. also die angst war immer da und es ist immer so ein frage und antwort spiel zwischen uns. nicht immer! aber gerade die ersten termine waren eigentlich alle so gewesen. aber es war okay für sie und sie hat ja auch die therapie angefangen. ich konnte einfach nicht reden und kann es zum teil auch jetzt nicht. deswegen bin ich ja in therapie! weil ich hilfe brauche und da kann ich lernen damit umzugehen.
für mich war aber auch klar, das diese angst überall sein wird und nicht von der therapeutin abhängig ist. also wenn ich woanders ein gespräch habe geht es mir genauso. deswegen bin ich bei ihr geblieben.
also ich würde einfach die probetherapie mit ihr machen. es gab so ein paar termine und danach musste man erst einen antrag stellen. vielleicht wird es ja bei jeden termin etwas besser und einfacher? therapie ist nicht einfach und du must dich deinen ängsten stellen. aber es kann viel verändern und ich würde es probieren.
und meine therapeutin sagt, selbst wenn man in der therapie merkt es geht doch nicht, darf man immer noch wechseln! dann kann man seine stunden mitnehmen und macht woanders weiter.
jasflame

Treffer: 3

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
01.12.22 15:00
Fachkraft bke-Lenna
3 Stunde(n) - 46 Minuten

Offener Gruppenchat
02.12.22 15:30
Fachkraft bke-Salomon

Offener Gruppenchat
05.12.22 18:00
Fachkraft bke-Andy

Aktuelle Themenchats

Wer hat Angst vor ... stationärer Therapie? mit Expertin Julia
01.12.22 19:00
Fachkraft bke-Luisa
7 Stunde(n) - 46 Minuten

Eltern- und Jugendchat
01.12.22 20:00
Fachkraft bke-Sven
8 Stunde(n) - 46 Minuten

Du bist jung. Du bist schwanger. Du bist Mutter.
06.12.22 20:00
Fachkraft bke-Pina

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!