Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

03.12.2018, 17:21 Uhr | Sany2018
Ich habe da eine Frage, die sich hier vielleicht klären oder zumindest in eine Richtung lenken lässt, so hoffe ich zumindest.

Ich gehe seit einiger Zeit in eine Beratungsstelle und hatte dort auch schon einige Gespräche. Wir haben abgemacht, dass die Beratung in diesem Rahmen dort längerfristig erfolgen kann und erfolgen wird. Es ist so, dass weder mir noch der Beraterin aufgefallen ist, dass ich bei keinem der Termine meine persönlichen Kontaktdaten hinterlegt habe. Zunächst nicht schlimm, denn ich bin über die Schule an die Beratungsstelle gelangt und somit wurde alles was besprochen oder mir mitgeteilt werden musste über die Schule geregelt, so auch Ausfälle. Die letzten beiden Termine sind ihrerseits krankheitsbedingt ausgefallen und nun wird daraus doch ein Problem, denn sie kann mich aufgrund der fehlenden Kontaktdaten nicht persönlich erreichen und über dritte, in dem Fall also über die Schule, werden keine Termine vergeben. Da, wie bereits erwähnt, zwei Termine ausgefallen sind, habe ich meinerseits beim ersten Mal Kontakt zu der Beratungsstelle aufgenommen per Telefon. Mir wurde am Telefon dann gesagt, dass eigentlich der Berater sich bei dem zu Beratenden meldet, um einen Folgeterminen auszumachen, da dies aufgrund der fehlenden Daten nicht ging, habe ich ihr gemailt, sie hat also meine Mailadresse. Nun ist meine Frage, ob ich abwarten soll, bis sie sich meldet oder ob ich erneut die Initiative ergreifen sollte? Ich weiß nämlich nicht, ob ihr die Mailadresse als erste Kontaktmöglichkeit reicht, weil ich gehört habe, dass es auch Beratungsstellen gibt, die Termine nur per Telefon vergeben und das nicht per Mail machen. Entschuldige, aber ich kenne mich da leider noch überhaupt nicht aus und habe Angst, dass mein nichtmelden falsch interpretiert werden könnte und der Kontakt infolgedessen wieder abbricht.......

Wie wird das in euren Beratungsstellen gehandhabt?
11.12.2018, 10:58 Uhr | Liasanya
Sany2018 schrieb:
Sie hat sich immer noch nicht gemeldet. Was soll ich nur tun? Die telefonischen Sprechstunden sind mir zeittechnisch einfach nicht möglich :(


Anrufen kannst du jederzeit während der Öffnungszeiten! Alleine um dich mal zu erkunden, ob deine Beraterin wieder gesund ist. Du kannst die Sekretärin ja darum bitten, dass sie deiner Beraterin einen Zettel gibt, in dem du um einen Rückruf bzw. eine Antwort per Mail bittest. Dazu musst du echt nicht die Sprechstunde abwarten.
10.12.2018, 17:19 Uhr | Lady-Secret
Schreib ihr nochmal. Vielleicht ist das ja auch einfach untergegangen. Das kann mal passieren. Oder du wartest noch mal ab, sagen wir bis Mittwoch und dann schreibst du noch mal

Du kannst aber auch die Schule bitten deine Kontaktdaten weiterzugeben.

LG, Lady
10.12.2018, 16:16 Uhr | Sany2018
Sie hat sich immer noch nicht gemeldet. Was soll ich nur tun? Die telefonischen Sprechstunden sind mir zeittechnisch einfach nicht möglich :(
03.12.2018, 22:43 Uhr | Sany2018
Auch dir danke ich für deine Antwort! Ich denke nicht, dass sie mich vergessen hat. Die Beratungsstelle hat in meinen Augen und von dem was ich bis jetzt mitbekommen konnte eine gut organisierte Struktur, aber ich kann nachvollziehen, was du damit hervorbringen wolltest. Letzteres könnte schon eher zutreffen, sie ist tatsächlich krank und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch erst, wenn sie wieder genesen ist, auf ihre Mails und jene abgesagten Termine reagieren wird. Ich denke, dass ich jetzt erstmal maximal zwei Tage abwarten und mich dann bei ihr melden werde insofern, das ihrerseits bis dahin nicht passiert ist. In der Hoffnung, dass es mit einem neuen Termin dann auch tatsächlich klappt, denn du hast vollkommen recht, auch ich empfinde es als sehr schwierig Vertrauen aufzubauen und effektiv zusammenzuarbeiten, wenn die Regelmäßigkeit fehlt, aber daran trägt in dem Fall ja niemand die Schuld, man sucht sich die Infektion und den Zeitpunkt dieser ja schließlich nicht mutwillig aus.
03.12.2018, 21:56 Uhr | Kleines-Schaefchen
Hallo Sany,

Ich habe schon verschiedene Beratungsstellen durch, leider, weil ich irgendwie nirgends das gefunden hab, was mir geholfen hätte, aber egal, das ist eine andere Sache.
Jedenfalls weiß ich, dass das von Beratungsstelle zu Beratungsstelle unterschiedlich ist.
An deiner Stelle würde ich tatsächlich eine Mail schreiben um einen Termin zu vereinbaren. Es kann gut sein, dass du "vergessen" wurdest. Wenn du erst einmal dort warst und dann aber zwei Termine abgesagt wurden, kann es sein, dass die Beraterin einfach so viele "Stammgäste" hat, die ihre Zeit in Anspruch nehmen, dass du als "Neue" einfach durchs Sieb gefallen bist.
Zumal, wenn sie krank war, kann es sein, dass sie noch nicht wieder komplett fit ist, und gerade wenn jemand lange weg war, dann passiert auch ganz schön viel. Zum Beispiel war mein Psychiater jetzt länger nicht da, und in der Zeit ist die Welt nicht stehen geblieben, und bei mir ist einiges passiert. Da allen gerecht zu werden, ist nicht immer einfach, könnte ich mir vorstellen.
Ich verstehe auch die Angst, zu aufdringlich zu sein. Aber ich finde, dass du einen guten Grund hast, von dir aus Kontakt aufzunehmen. Es wird dich sicherlich niemand fressen. Ich war mal in ner Beratungsstelle, die haben einfach nicht das Angebot gehabt, das ich gebraucht hätte, aber das war zum ersten Mal ne Beraterin, mit der ich gut klarkam. Sie hat mir auch mehrmals erklärt, dass sie mir leider nicht helfen kann, und es hat seeehr lange gedauert, bis sie genervt war. (Ich glaub, sie war erst dann wirklich sauer, als ich mega pissige Sachen geschrieben habe.)
Also, nur Mut. Schreib eine Mail und dann wird sich sicherlich jemand bei dir melden. Wenn nicht, dann kannst Du ja nach einiger Zeit nochmal nachfragen.

viele Grüße und viel Erfolg!
Schäfchen
03.12.2018, 18:46 Uhr | Katilie
Hi,
hm den gedanken kenn ich nur zu gut. leider.
aber mir wurden schon öfters mal zeit dinge gesagt..

1.das ich mal versuchen könnte das andersrum zu sehen..in Richtung:
vielleicht freut sie sich das du dich meldest, und sieht dadurch das es dir wichtig ist und du gern mit ihr arbeitest

und
2. Das sie sich sicher nicht bedrängt fühlt, weil eine Ratsuchende nachfrag wegen einen Termin. Das ist ihre Arbeit und wenn sie sich nicht wohlfühlen oder bedrängt fühlen würde, wenn Ratsuchende etwas nachfragen, würde sie da nicht arbeiten. Trau ihr zu, das sie selbst entscheiden kann wie sie sich fühlt und das sie sicher gut für sich sorgen kann.

Weis nicht ob davon was dir hilft.
Ich tu mich meist noch schwer das umzusetzen hm und so sehen zu können. abetr zwischendurch denk ich inzwischen schon, das da was dran is.
lg katilie
03.12.2018, 18:34 Uhr | Sany2018
Ich weiß nicht, ich mag sie nicht bedrängen und ich habe das Gefühl, dass ich damit genau das tue :(
03.12.2018, 18:26 Uhr | Katilie
Hallo Sany
Achso ok nun hab ichs verstanden.
Also ich würde ihr mailen. Und Du kannst ja auch genau das da rein schreiben, das du dir so unsicher warst ob sie sich meldet oder nicht und du deswegen dachtest das du sie anschreibst und gern ein termin hättest und nicht weist wie das nun am besten gehen kann, per mail oder ob du anrufen musst und wenn ja wann.
Irgendwie so.
Hm mehr als das sie sagt, sie meldet sich oder du sollst anrufen, kann ja eigentlich nich passieren, oder?
*Mut schick*
Lg Katilie
03.12.2018, 18:15 Uhr | Sany2018
Danke für deine Antwort! Ich habe ihr noch nicht gemailt, das Mailen war auf den ersten Termin bezogen, der entfallen ist. Deshalb meine Frage, ob ich warten soll, bis sie sich eventuell per Mail meldet oder doch ich den “ersten Schritt“ gehen sollte. Ich war erst zwei Mal in der Beratungsstelle und weiß nicht wie das dort gehandhabt wird, ob die Terminvereinbarung auch nur per Telefon möglich ist oder zusätzlich noch per Mail. Der erste Termin wurde über die Schule vereinbart, es wäre mir unangenehm das wieder so zu machen, weil ich mein Privatleben diesbezüglich langsam aus der Schule herausnehmen wollen würde, insofern das überhaupt möglich ist. Die Termine im Nachhinein haben wir dann auch sofort ausgemacht. Es konnte allerdings niemand vorhersehen, dass sie krank wird und somit wurde der Termin beziehungsweise die beiden über die Schule abgesagt, das bedeutet ich habe die Absage über eine dritte Person erhalten und nicht direkt.
Es ist so kompliziert, ich verzweifle! :(
03.12.2018, 17:56 Uhr | Katilie
HalloSany,
hm ich weis nicht ob dir meine Antwort wirklich hilft, aber ich schreib mal wie das bei mir ist.

Also den ersten oder eher die ersten Kontakte zur Bera stelle hatte ich per Mail. Aber Termine (oder Beratung) war so nicht möglich.
Für einen Termin musste ich dort anrufen, da sie nur telefonisch Termine vereinbaren. Und dafür haben sie auch zwei Tage mit bestimmten Zeitraum wo man anrufen soll/kann.
Die Termine nach diesem ersten Anruf dann, machen wir immer direkt aus wenn wir uns sehen. Einmal musste ich absagen, das ging schriftlich. Aber für einen neuen Termin hm da musste wieder angerufen werden.
Von mir hat die Beraterin nur die Mailadresse und mein Vornamen. Mehr nicht.

Wann hast Du ihr denn gemailt? ich würd glaub ein paar Tagen zeit geben zum Antworten.
Und wie genau ist der allererste Termin zu stande gekommen? Gibt es da nicht die möglichkeit den gleichen Weg noch aml zu nutzen?
Hm nur gedanken.
Ich glaub also wenn du Dich traust, dann würd ich wenn bis dahin nichts gehört hast am spätestens MOntag noch mal anrufen. Aber wenns dringend ist, glaub ich auch eher schon.

Ich drück Dir die Daumen, das sie sich meldet.
Lg Katilie

Treffer: 11

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Shirley
23.09.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Shirley
24.09.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Mila
25.09.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!