Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

12.06.2021, 15:17 Uhr | Einhorn--
Hallo,
Ich hab gesehen, dass du schon einige Xpress verfasst hast. So richtig willkommen geheißen wurdest du glaub ich nicht, also herzlich willkommen. Evtl magst du ja einen Thread eröffnen, dann kann man dir evtl ein paar tröstende Worte da lassen.
Alles liebe
Einhorn
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
13.07.2021, 16:14 Uhr | Desperate-
Danke.

Mh, ja sie war ganz lieb.
Ich fand die Stunde wenig produktiv. Sie verlangt gerade nichts von mir, nicht mal Antworten auf ihre Fragen. Wäre wohl auch nicht besser, würde sie Druck machen, aber so mach ich mir Druck. Will und kann nicht. Elendiges, niemals endendes Thema.
Sie meint, wenn ich mit mir und meiner Umwelt "in Kontakt bin", dann käme von ganz alleine ein Impuls, dann würde ich von alleine etwas sagen.
Habe sie gefragt, wie lang das noch dauern soll, fand sie witzig und hat mich gefragt, ob sie jetzt eine Zahl sagen soll. Wäre schon schön, wusste natürlich, dass sie es nicht sagen kann.
Sie meint, es braucht Vertrauen, wie bei Kindern. Das Vertrauen darauf, dass sie irgendwann laufen, einfach weil sie es von sich aus wollen und es ja so vorgesehen wäre. Aber wenn Eltern ihren Kindern in lautem Ton sagen, sie sollen jetzt endlich laufen, bekommen sie nur Angst, dass man sich bei Angst zurückzieht und das Gegenteil bewirkt.
Sie hätte gern, dass ich mich behandle, wie es hilfreich wäre, also eher kein Druck und Geduld und lieb. Fällt mir schwer, kann mich nämlich gerade nicht ausstehen und habe keine Geduld mehr, finde ich müsste es langsam hinkriegen. Mir fällt viel mehr zu schimpfen ein und es fühlt sich viel wahrer an, als entgegen meines Gefühls nettes zu sagen.
Na ja. Sei es drum.
Manchmal macht sie seltsame Sachen. Heute hat sie plötzlich so Töne mit einer Klangschale gemacht und mir dann auch eine hingeschoben und gefragt, ob ich antworten will. War mir schon unangenehm, aber ich hab's gemacht. Kp, ob ich's richtig gemacht hab, mich stört, dass der letzte Ton irgendwie ziemlich laut war und von mir kam^^
12.07.2021, 19:54 Uhr | -Silbermond-
Hallo Desperate,

wie schön, dass deine Therapeutin wenigstens lieb und verständnisvoll ist! Das freut mich sehr für dich! Es wirkt für mich so, dass sie auf dich und deine Bedürfnisse achtet und dir zur Seite steht. Vllt. ist die Angst vor morgen ja eher unbegründet und es wird ein gutes Gespräch? Ich drücke dir die Daumen!

Ja, es wirkt und jetzt ist's ruhiger, fühlt sich aber immer so an, als würde ich es mir so leicht machen, wenn ich es nehme, wollte es so hinkriegen und auch sauber machen und lernen für eine Prüfung am Donnerstag.


Weißt du, manchmal darf man es sich auch mal "leicht machen". Du musst nicht alles aushalten und dich durch alles durch kämpfen. Dafür ist die Bedarfsmedikation ja da - um es aushaltbarer und leichter zu machen. Kein Grund für ein schlechtes Gewissen! Das sagt rein gar nichts über deine Stärke aus! *wink*

Liebe Grüße,
Silbermond
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
12.07.2021, 19:11 Uhr | Desperate-
Meine Therapeutin hat mir heute ein paar Mal geschrieben, voll lieb.
Was ich brauche, was mir gut tun würde und ob sie etwas für mich tun kann, obwohl wir uns ja morgen eigentlich sehen.
Hab eigentlich gedacht, dass sie es dann nicht macht, weil es ja nur 1 Tag ist. Aber sie war voll lieb und meinte, manchmal braucht man andere Menschen und es ist gut, wenn ich mich dann melde.
Ich schäme mich schon ein bisschen, vor ihren Mails hatte ich noch Angst, dass ich vllt Ärger kriege. Jetzt nur noch, dass es morgen sehr unangenehm wird..mh
11.07.2021, 22:35 Uhr | Desperate-
Danke.

Ich hatte sogar vorher schon beim Krisendienst angerufen, aber iwie ist niemand dran gegangen. Eigentlich dachte ich, die können meine Nummer nicht sehen, aber dann hat sie später zurückgerufen, vllt weil die Mailbox dran war oder so.
Mh ich habe gar nicht mehr an mein Bedarfsmedikament gedacht, dann hat sie mich gefragt, wie oft ich es nehmen darf und ich wusste es irgendwie gar nicht mehr bzw. haben wir nie über mehrmals geredet. Sie wollte erst ins System gucken, aber ich wollte nicht, dann hätte ich meinen Namen sagen müssen.
Bestimmt findet sie den eh über die Telefonnummer und dann erfährt es meine Therapeutin und der Arzt auch *sad*
Deshalb wollte ich eigentlich nicht anrufen, aber ich war so verzweifelt und irgendwie ging nichts.
Ja, es wirkt und jetzt ist's ruhiger, fühlt sich aber immer so an, als würde ich es mir so leicht machen, wenn ich es nehme, wollte es so hinkriegen und auch sauber machen und lernen für eine Prüfung am Donnerstag. Mh. Sie meinte Haushalt kann doch liegen bleiben und ich soll mich hinlegen und Musik hören oder TV schauen
Danke
11.07.2021, 21:40 Uhr | bke-Milah
Liebe Desperate,

eine Versagerin - oh nein, das bist du bei weitem nicht. Dir ging es nicht gut und nachdem du so enttäuscht vom Seelsorgetelefon warst hast du eine Mail geschrieben und gemerkt, dass das wohl auch nicht reicht. Dafür ist eben der Krisendienst da und ich finde es mutig von dir, dass du dran geblieben bist. Ich denke es ist okay, wenn sie dir sagen, dass du deine Bedarfsmedikation nehmen sollst und dann versuchen zu schlafen. In so einer Situation, in der du gerade steckst lässt sich nämlich auch schwer die Frage, Bedarfsmedikation ja oder nein, beantworten. Jetzt hast du hoffentlich etwas mehr Sicherheit. ich hoffe sehr, dass dir die Medikamente helfen und du schnell einschlafen kannst. Und schwuppdiwupp ist der Sonntag vorbei.

Ich wünsche dir einen guten Schlaf und eine erholsame Nacht.
bke-Milah
11.07.2021, 18:41 Uhr | Desperate-
Sorry, doppelt, nicht mal das kann ich
Zuletzt editiert am: 11.07.2021, 18:42 Uhr, von: Desperate-
11.07.2021, 18:41 Uhr | Desperate-
Mh hab jetzt doch beim Krisendienst angerufen, aber iwie.. war auch klar, was soll sie schon tun, sie meint ich soll mein Bedarfsmedi nehmen und mich hinlegen. Fühl mich so sehr wie eine Versagerin
11.07.2021, 16:08 Uhr | Desperate-
Hey..
Danke. Nein, meine Therapeutin nicht, ich bin in einer PIA, da gibt es einen Krisendienst, aber die schreiben dann ja auch rein, dass ich angerufen habe und ich habe meiner Therapeutin vorhin schon eine Mail geschrieben, die sie frühestens Montag sieht und ich will auch nicht so nervig sein
Mh *sad*
11.07.2021, 15:40 Uhr | -Silbermond-
Hey,

das hört sich ziemlich unsensibel und unfreundlich an, von der Person der Telefonseelsorge. Da bringst du schon mal den Mut auf, da überhaupt anzurufen und dann wirst du so enttäuscht. Das tut mir sehr leid. *sad*
Manchmal hat man das Gefühl, da sind manche Leute im falschen Beruf... Habe sowas schon öfter von der Telefonseelsorge gehört, also dass die Leute da oft sehr unfreundlich sind. Ziemlich traurig, gerade bei sowas, wo Menschen anrufen, die in Not sind.
Aber du hast es probiert und den Mut aufgebracht, auch wenn es dir letztendlich leider wohl nichts gebracht hat...

Darfst du denn im Notfall (auch Sonntags) nicht deine/n Therapeut/in anrufen?

Ich hoffe, du überstehst diesen Tag dennoch einigermaßen und kannst dich morgen an jemanden wenden, der dir wirklich helfen kann,
Silbermond
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
11.07.2021, 15:14 Uhr | Desperate-
Wenn man verzweifelt ist und bei der Telefonseelsorge anruft und dann zu hören bekommt, man müsse dankbarer sein.
Und nachdem ich versucht habe zu erklären, dass ich das ja bin, aber es einfach trotzdem schwer ist, ich hab's ausführlich erklärt, ich kann nicht gut reden, aber ich brauchte so dringend Hilfe.
Und dann sagt sie: ja ich habe Ihnen jetzt zugehört, aber aus dem Dilemma, in das Sie sich selbst bringen, kann ich Ihnen auch nicht raushelfen, also da kann ich Sie nicht rausziehen, das müssen Sie alleine probieren. Ich wünsche Ihnen alles Gute dafür.

*sad*
Sonntage sind die aller schlimmsten Tage.
15.06.2021, 18:02 Uhr | Desperate-
Mh danke.. ich glaube, es gibt einfach Momente, die so weh tun, dass nichts und niemand mich trösten kann. Und dann auch wieder welche, in denen alles taub und weit weg ist und ich zu müde, zum reden bin.
Deshalb hab ich auch keinen Thread aufgemacht, sondern wollte eigentlich im xpress bleiben.
Will auch niemanden frustrieren oder runter ziehen. Gerade ist's einfach schwer. Und ja, es gibt andere Momente. Momente, in denen ich denke, es geht doch, ich schaffe es, ich habe viel geschafft und es wird schon irgendwie. In denen ich denke, es ist leichter und in denen ich glaube, ich kann sie festhalten, die Beruhigung und die Leichtigkeit.
Für die schlimmen Momente, um dann genau zu wissen, dass es doch anders sein kann. Aber irgendwie frisst das Dunkle immer alles auf und wird nie satt. Die rationale Erinnerungen sind noch da, aber es fühlt sich so unwirklich an, als hätte es mir nur jemand erzählt und nicht als hätte ich es erlebt.
Wie eine dahingesagte Floskel, die einen nur trauriger macht, anstatt zu helfen.

Treffer: 12

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
01.12.22 15:00
Fachkraft bke-Lenna
3 Stunde(n) - 6 Minuten

Offener Gruppenchat
02.12.22 15:30
Fachkraft bke-Salomon

Offener Gruppenchat
05.12.22 18:00
Fachkraft bke-Andy

Aktuelle Themenchats

Wer hat Angst vor ... stationärer Therapie? mit Expertin Julia
01.12.22 19:00
Fachkraft bke-Luisa
7 Stunde(n) - 6 Minuten

Eltern- und Jugendchat
01.12.22 20:00
Fachkraft bke-Sven
8 Stunde(n) - 6 Minuten

Du bist jung. Du bist schwanger. Du bist Mutter.
06.12.22 20:00
Fachkraft bke-Pina

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!