Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

05.04.2019, 14:35 Uhr | Yanna
Hallo ich bin ganz neu hier. Vielleicht kann mir jemand helfen bzw. vielleicht kennt ja jemand mein Problem. Ich hoffe das ist hier richtig, also das ist der richtige Ort für mein Problem. Schon seit ich ganz klein bin habe ich mich gerne in eine Traumwelt geträumt. Je nachdem wie alt ich genau war hat sich das Thema immer ein wenig geändert aber immer ging es um eine Fantasiewelt. In meiner Traumwelt bin ich eine Kriegerin. Ich kämpfe mit zwei Kurzschwertern und ich behersche außerdem Magie. Ich erlebe in dieser Welt so viele Abenteuer und diese Welt ist so unglaublich ausgebaut, manchmal fällt es mir schwer zu glauben, dass ich sie nur ausgedacht haben soll. Meistens fängt der Traum immer damit an, dass ich irgendwie in diese Welt komme z.B durch ein Portal oder durch einen Traum. Dann lerne ich erstmal richtig kämpfen, denn man kann ja nicht einfach automatisch mit Schwertern umgehen. Nach einer Weile merke ich dann, dass ich nicht nur mit Waffen umgehen kann sondern sogar zaubern kann. Immer wenn ich total Angst habe oder sehr wütend bin, dann kommt aus meinen Händen Magie und ich kann meine Gegner einfach wegschleudern. Aber diese Magie hat auch ihre Schattenseiten. Danach habe ich immer ganz starke Schmerzen im Bauch und im Herzen. Aber für den Augenblick bin ich sicher. In meiner Traumwelt gibt es außerdem Geschöpfe die mich fangen wollen. Sie möchten, dass ich für ihre Seite kämpfe, weil ich so stark bin. Sie sehen aus wie Wölfe, nur dass sie aufrecht gehen. Sie sind sehr intelligent und sehr stark! Da gibt es immer einen ganz bestimmten, der kommt in allen meinen Träumen vor. Ich glaube er ist mein Freund. Ich fühle mich bei ihm sehr sicher und er zeigt mir so viele Tricks wie ich noch besser kämpfen kann! Naja soweit erstmal die Beschreibung wie meine Traumwelt überhaupt aussieht. Das ist ja eigentlich auch gar nicht das Problem, ich genieße es sehr in meiner Traumwelt zu sein! Ich würde alles dafür tun dort wirklich hinkommen zu können. Manchmal denke ich, wenn ich Tod bin, dann erreiche ich diesen Ort vielleicht sogar. Aber so genau kann man das leider nicht wissen. Naja mein Problem ist, dass ich in letzter Zeit wieder extrem viel Zeit in dieser Traumwelt verbinge und meine normalen Alltagsaufgaben nicht mehr richtig schaffe. Ich liege einfach den ganzen Tag im Bett und erlebe in meinem Kopf Abenteuer. Aber ich weiß, dass ich eigentlich Dinge erledigen muss. Ich muss mir einen Praktikumsplatz suchen und ich müsste mal wieder aufräumen usw. Nicht mal Lust auf Videospiele habe ich und das ist etwas dass ich normalerweise auch sehr gerne mache. Ein weiteres Problem ist, dass es mir manchmal passiert, dass die Traumwelt "außer Kontrolle" gerät. Manchmal, nicht häufig aber manchmal machen die Figuren in meinem Traum nicht mehr das was ich möchte. Dann sagen sie total gemeine Sachen und bringen mich zum weinen. Dann habe ich in der Realität sehr starke Schmerzen in meinem Herzen und in meinem Bauch. Das ist dann immer ganz schlimm. Wenn sich meine eigene Traumwelt gegen mich richtet. Sogar mein Freund! Zum Glück passiert das nicht so oft aber es macht mir Angst und ich denke dann daran, dass ich vielleicht mal eine Pause von dieser Welt machen sollte. Aber ohne träumen halte ich es einfach nicht aus. Dann hätte das Leben für mich gar keinen Sinn mehr. Vielleicht kann mir ja jemand helfen, der das auch schon Mal erlebt hat?
06.04.2019, 09:30 Uhr | Yanna
Hallo bke-Kira,

Ich habe den gestrigen Tag nochmal genutzt um ein wenig darüber nachzudenken. Diese Welt gibt mir Sicherheit und ja auch einfach Spannung. Eine angenehme Spannung. Ich kann dort Abenteuer erleben! Ich weiß jederzeit, selbst wenn dort teilweise Kämpfe auf Leben und Tod austgetragen werden, es kann mir dort nie wirklich etwas passieren. Es ist ja nur in meiner Fantasie. Diese Welt hat mir durch viele schwierige Zeiten in meiner Vergangenheit geholfen. Ich würde sie nie "ablegen" das wäre ja quasi wie Verrat. Sie war immer für mich da, wenn es sonst niemand war. Diese Welt ist mein Leben!


Ich könnte mir vorstellen, dass du als Kriegerin dort in deiner Traumwelt diese Seite auch hier in dieser realen Welt gerne leben würdest, aber dich nicht traust oder merkst, dass du auf viele Hindernisse stößt.


Hmm das ist auch etwas woran ich bisher noch nicht gedacht habe. Ja ich wünschte ich könnte so auch in der Realität sein. Stark, mutig und das mir niemand wirklich etwas tun kann. Ich wünschte ich könnte gegen Probleme einfach kämpfen. Einfach eine Waffe nehmen und das Problem zerschneiden. Ich wünschte Probleme würden sich durch genügend "Training" einfach lösen lassen. Ich wünschte Probleme wären fassbar, zerstörbar. Aber ich habe gemerkt, dass es nun mal Dinge gibt die entziehen sich dem eigenen "Wollen". Es gibt immer wieder Geschehnisse auf die hat man null Einfluss. Man kann nie wissen, was als nächstes Kommt. Es gibt gar keine Sicherheiten im Leben. deswegen bevorzuge ich vielleicht meine Traumwelt.

Wie geht es dir mit "realer" Welt gerade und was vermisst du dort?

Freiheit. Eine Sache gibt es schon an die ich öfter mal denke die mit Realität zu tun hat. Ein Wunsch...ich würde gerne reisen. Ich würde gerne exotische Orte dieser Welt besuchen und schauen ob es dort nicht vielleicht auch etwas gibt, was besonders ist. Etwas das ich in meinen Träumen nicht finden kann. Aber da habe ich viel zu große Angst vor. Mein Englisch ist zwar nicht total schlecht aber sobald ich richtig mit einem Menschen englisch reden muss bekomme ich kaum ein Wort raus. Andererseits reicht das für einen Urlaub vielleicht sogar. Naja leider bin ich auch nicht besonders selbstständig könnte man sagen. Ich wüsste gar nicht ob ich mich woanders überhaupt zurechtfinden könnte. Es müsste außerdem ein Ort mit viel Natur sein. In vollen Städten fühle ich mich unwohl. Aber es ist bisher ja auch bloß ein Traum könnte man sagen. Denn natürlich bräuchte ich auch Geld und Zeit dafür.

Wer bin ich eigentlich in der Realität?

Diese Frage fällt mir schwer. Ich weiß komischerweise gar nicht so genau wer ich bin. Manchmal stelle ich mir vor, wie andere mich sehen aber es funktioniert nicht richtig. Ich kann mich aus Sicht der anderen gar nicht einschätzen. Gibt es denn eine Methode wie man herausfinden kann wer man ist? Vielleicht ein Test oder so? Ich weiß nur dass ich nicht so bin wie in meiner Traumwelt. Ich bin sehr ruhig und habe eher spezielle Interessen. Aber zu was für einen Menschen mich das macht, das weiß ich nicht. Manchmal fühle ich mich irgendwie fremd.

Danke für deine Anregungen bke-Kira. Das sind auf jeden Fall viele Dinge die mich zum Nachdenken anregen. Generell bin ich als Mensch glaube ich recht lösungsorientiert. Ich möchte meine Proleme wirklich lösen und es schaffen diese Welt irgendwie zu meistern. Ich habe noch nicht aufgegeben. :) Aber die Traumwelt komplett abzulegen ist für mich wie gesagt keine Lösung. Das kann ich mir nicht vorstellen. Irgendwie muss sich das doch integrieren lassen. Ich habe mal darüber nachgedacht, diese Welt in die reale Welt zu integrieren. Ich weiß aber noch nicht ob das so eine gute Idee ist. Aber vielleicht probiere ich das einfach mal aus. Dadurch würde ich nämlich meine Aufgaben schaffen aber könnte gleichzeitig "träumen".
05.04.2019, 15:53 Uhr | bke-Kira
Hallo Yanna,

als eine der Moderatorinnen des Jugendforums begrüße ich dich bei uns hier in der virtuellen Welt. *bye*

Wie ich lese, wurdest du hier schon empfangen und bist mit deinem Thema nicht alleine. Das ist schön!

Ich habe mich gefragt, wozu du diese Welt brauchst und ob du dich davon eigentlich lösen möchtest.

Ich könnte mir vorstellen, dass du als Kriegerin dort in deiner Traumwelt diese Seite auch hier in dieser realen Welt gerne leben würdest, aber dich nicht traust oder merkst, dass du auf viele Hindernisse stößt. Je mehr du dich der Realität widmest, wirst du immer mehr feststellen müssen, dass du dich einigen menschlichen Schwächen, sowie Routine, aber auch eigenen Ängsten und anderen unangenehmen Gefühlen stellen musst. Dazu gehört natürlich auch die Langweile. Gleichzeitig gibt es aber so viel Zauberhaftes und Inspirierendes, wenn man sich dafür öffnet und damit spielt! Wie geht es dir mit "realer" Welt gerade und was vermisst du dort?

Ich hoffe, dass du durch den Austausch hier für dich erstmal schauen kannst, ob es so bleiben muss und was du daran ändern möchtest. Zudem kannst du dich der Frage nähern: "Wer bin ich eigentlich in der Realität?"

Viele Grüße

bke-Kira
05.04.2019, 15:29 Uhr | Yanna
Hallo Schneeengel,

Wow das freut mich aber, dass jemand so schnell auf meinen Beitrag antwortet. :)
Außerdem finde ich es beruhigend, dass es auch andere Menschen gibt, die dieses Problem kennen. Hmm ja wenn ich jetzt darüber nachdenke scheinst du recht zu haben. Wenn ich besonders viele oder herausfordernde Aufgaben vor mir habe, dann neige ich so extrem zum Tagträumen. Das war mir vorher gar nicht bewusst. Aber ja es ist jetzt wieder so. Ich muss mir einen Praktikumsplatz suchen und dieser Schritt macht mir irgendwie Angst und setzt mich unter Druck. Auch das Chaos in der Wohnung...es erscheint mir so viel und ich weiß gar nicht wo ich mit dem Aufräumen anfangen soll.

Normalerweise fühle ich mich in meiner Traumwelt sehr sicher. Irgendwie interessant, dass du meinst dass ich Angst habe, dass mich wichtige Menschen verlassen könnten. Das ist tatsächlich eine recht große Angst von mir. Ich weiß nur nicht genau wo die herkommt. Tatsächlich bin ICH eher diejenige die Kontakte abbricht und Menschen verlässt. *woot* Mein Problem ist vielleiicht auch, dass mir die meisten Menschen immer so fremd sind. Sie reagieren fast immer unerwartet und ich verstehe einfach nicht richtig wie ich mit ihnen kommunizieren kann. Ich habe oft das Gefühl, dass die Dinge die ich sage langweilig sind. Oder naja ich weiß auch nicht. Es ginbt fast nichts was mich mit anderen Menschen verbindet. Schwer zu beschreiben. Naja aber ich denke das ist einfach eine andere Baustelle für mich. Manchmal komme ich mir richtig dumm vor, dass ich nicht verstehe wie Menschen "funktionieren". Ich wünschte ich könnte Gedanken lesen. Dann wüsste ich immer woran ich bin *laughing*

Aber ja gute Frage. Warum habe ich mir diese Welt geschaffen? Ich weiß noch genau wo es anfing. In der Grundschule, in der 1. Klasse. Da waren drei Mädchen mit denen wollte ich mich so gerne anfreunden. Aber die wollten nicht mit mir befreundet sein. Sie meinten immer ich sei komisch *dizzy* da habe ich mir Geschichten ausgedacht dass ich mit denen in einer anderen Welt bin und da halt Abenteuer erlebe. Keine Ahnung vielleicht habe ich mich damals etwas einsam gefühlt. Es ist ja nicht so schön, wenn keiner mit einem befreundet sein möchte. Und vielleicht war ich ja tatsächlich etwas komisch. Naja mittlerweile habe ich schon Freunde. Lustigerweise bin ich mittlerweile sogar mit einem dieser drei Mädchen befreundet *smiling* Ja naja ich denke diese Welt gibt mir einfach die Kontrolle die ich brauche. Die Stabilität, denn normalerweise passiert dort ja genau das was ich möchte und die Figuren reagieren nicht unvorhergesehen.

Feste Zeiten geben... das ist eine wirklich gute Idee. Das probiere ich mal. Vielleicht kann ich sagen: Okay wenn du die Bewerbungsunterlagen erstellt hast, dann darfst du träumen gehen. Oder so ähnlich. Vielleicht könnte ich mir auch Pläne machen. Ich mag Pläne Daumen hoch Also um die Uhrzeit mache ich das und um die Uhrzeit das. Einen Versuch wäre das auf jeden Fall wert.

Vielen Dank liebe Schneeengel :)
05.04.2019, 15:05 Uhr | Schneeengel
Ich kenne das auch zum Teil. Nicht ganz so, wie du es beschreibst, aber ich kenne es.

Weißt du denn, in welchen Situationen du besonders häufig in diese Welt gehst? Ich kenne das bei mir, wenn unangenehme Situationen bevorstehen, ich Aufgaben erledigen muss, Verantwortung zu übernehmen habe. Mir machen viele Dinge in der Realtität Angst, sodass ich davor flüchte - In meine Gedanken, dort wo ich mich sicher fühle.

Mir kam beim lesen in den Sinn, dass die Traumwelt vielleicht gar nicht unbedingt außer Kontrolle gerät, sondern deine Ängste widerspigelt. Dass du Angst hast, dass dich dir wichtige Menschen vielleicht verlassen? Gerade bezogen auf deinen Freund. Oder dass du keinen Einfluss auf deine Mitmenschen hast.

Vielleicht kannst du dir da mal Gedanken darüber machen. Warum du dir diese Welt geschaffen hast, wieso du sie so sehr brauchst?

Was die Aufgaben angeht - Mir hat es geholfen, mir feste Zeiten für alles zu geben. Und Bedingungen. Nach dem Motto, erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Vielleicht hilft dir das, dass es sich auch nicht mehr so unkontrolliert anfühlt. Wenn du zum Beispiel merkst, du legst dich mitten am Tag in dein Bett, dann bewusst wieder aufzustehen. Kannst du dir das vorstellen? Oder dir einen Wecker zu stellen, bei dem du auf jeden Fall wieder aufstehst.

Ich denke, es braucht Zeit, sich wieder an die Realtität "heranzutasten". Du musst deine Traumwelt nicht aufgeben, ich denke nur, sich bewusst in der Realität halten zu können oder sich zurückzuholen kann auch helfen, dass es sich nicht mehr so unkontrolliert anfühlt.

ICh hoffe, ich habe nicht komplett ins Leere geschrieben *blushed*
Now or never

Treffer: 5

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:

Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Helena
21.07.19 18:00
Fachkraft bke-Helena
16 Stunde(n) - 59 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Anna
22.07.19 16:00
Fachkraft bke-Anna

Gruppenchat mit bke-Luisa
24.07.19 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Aktuelle Themenchats

Welcome-Chat für neue User mit bke-Amber
23.07.19 16:30
Fachkraft bke-Amber

Junge-Mütter-Chat mit bke-Helena
25.07.19 20:00
Fachkraft bke-Helena

Zeugnis-Chat mit bke-Mila
29.07.19 14:00
Fachkraft bke-Mila

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!