Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

20.06.2019, 21:14 Uhr | OttottO
xxxxx
Zuletzt editiert am: 24.06.2019, 23:51 Uhr, von: OttottO
01.02.2020, 22:03 Uhr | nowknu
Hey OttottO,

ich kann sehr gut verstehen, dass es dir zu viel ist. Wobei eigentlich ist es anmaßend zu behaupten, ich könnte es verstehen - ich war nie in deiner Situation, ich kann nur versuchen es mir ansatzweise vorzustellen. Aber ich weiß, dass Kinder nicht dafür da sind, so viel Verantwortung zu tragen.
Allgemein sind Menschen nicht dafür da, um für andere verantwortlich zu sein - außer Eltern für ihre Kinder.
Ich glaube nicht, dass sie wirklich findet, dass es eine Erleichterung wäre für sie, wenn du nicht mehr da bist. Vielleicht kann es dir iwie helfen, zu unterscheiden. Dass es einen ganz ganz kranken Anteil an ihr gibt und der sagt böse Sachen und gibt dir so ein doofes Gefühl, macht dich verantwortlich. Und auf den kannst du auch ruhig sauer und wütend sein.
...dann gibt es aber eben auch noch einen gesunden Kern, der ist leider scheinbar meistens überlagert, aber in Extremsituationen kommt er raus und sorgt sich um dich, ist wie eine Mutter sein sollte. Es gibt den Teil, er kann öfter kommen, wenn das kranke nur weniger wird. Vllt tut es dann nicht so weh, es einmal gespürt zu haben und gleichzeitig zu wissen, dass es nicht bleibt oder allzu oft kommt.

Und das mit der Klinik verstehe ich gar nicht. Ich finde es auch verantwortungslos und nicht tragbar. Sind sie nicht verpflichtet, spätestens jetzt wo es scheinbar wieder eine akute Krise gibt, sie aufzunehmen?
Kann man fürs nächste Mal eine andere Klinik aussuchen, um zu verhindern, dass es wieder passiert? Das ist natürlich zu viel für dich, aber kannst du mit irgendwem drüber sprechen und um Hilfe bitten, dabei es durchzusetzen?

Mich berührt übrigens sehr, wie reflektiert du bist und wie erwachsen... Ich kann verstehen, dass es sich unglaublich unfair anfühlen muss, dass sie über dich entscheiden darf, wo du sonst so viel Verantwortung trägst und du es gleichzeitig nicht machen darfst, weil es gegen ihren Willen ist.
Ich finde es ein Wunder, dass du so viel schon überlebt hast und fände es sehr wichtig, dass du jemanden nur für sich hast.. in einer Therapie zB

LG
31.01.2020, 22:00 Uhr | nowknu
Oh nein... Tut mir leid, dass es zu spät kam von mir.. es hat sich überschnitten - mein Schreiben und dein Löschen. Ich weiß aber was da stand und würde morgen antworten, wenn du es noch möchtest?
31.01.2020, 21:59 Uhr | nowknu
*hochschieb*

Ich wollte dir eigentlich gerne was dazu schreiben - heute schaffe ich es nicht mehr, wollte aber schon, dass du dich nicht ignoriert fühlst und weißt, dass ich es noch vorhabe, weil du jetzt wieder ausführlich geschrieben hattest und ich es schade finde, wenn du es bereuen würdest.

Vllt schreibt ja schon Mal jemand anders vorher was..
31.01.2020, 13:34 Uhr | OttottO
xxxxx
Zuletzt editiert am: 31.01.2020, 21:57 Uhr, von: OttottO
29.01.2020, 17:40 Uhr | bke-Kira
Hallo Ottotto,

es geht um dich und deine Mutter und dir ist die Verantwortung für sie bestimmt einfach zu viel! Dann kann man verstehen, dass du sie erlösen willst. Warum? Weil es dir insgesamt zu viel ist. Dabei musst du eigentlich befreit und entlastet werden. Ich glaube, dass es um diesen "Kontrast" zwischen dir und deiner Mutter (wenn ich richtig verstanden habe) geht.

In den Beziehungen zwischen Kindern und ihren Eltern gibt es oft "Verschiebungen" und die Rollen werden getauscht. Das tut den Kindern nicht gut und sie entwickeln dabei Schuldgefühle. Dabei trägst du keine Schuld! Die Eltern sind groß genug und müssen es selbst auf die Reihe kriegen. Auch deine Mutter schafft es hoffentlich selbst! Du trägst keine Verantwortung für sie oder ihre Entscheidungen.

Ich wünsche dir etwas Entlastung. Traue dich, gut für dich zu sorgen und die Verantwortung anderen zu überlassen.

Schönen Abend!

bke-Kira
29.01.2020, 15:04 Uhr | OttottO
xxxxx
Zuletzt editiert am: 31.01.2020, 21:58 Uhr, von: OttottO
29.01.2020, 11:58 Uhr | Schindler
Liebe OttottO

Für mich gibt es keinen Grund es böse aufzufassen. Ich bin froh, dass du so ehrlich bist!

Ja das verstehe ich gut. Du scheinst einfach in einer Zwickmühle zu stecken.
Es hat dich berührt, dass sie so reagiert hat und sich um dich sorgen gemacht hat, aber auf der anderen Seite warst du sauer, dass sie gegen deinen Willen gehandelt hat? Weil sie dich nie handeln lässt wenn es um sie geht?
Also ich wiederhole nur, ob ich es richtig verstanden habe.

Kannst du mal in Ruhe mit ihr reden und ihr deine Sorgen mitteilen? Ihr sagen, wie du dich fühlst und deine Angst?
Einfach, dass ihr bespricht, was du machen kannst? Was sie machen kann damit es besser wird?
Einfach gemeinsam eine Lösung finden.

Alles Liebe
Schindler
Manchmal lache ich nur, um nicht weinen zu müssen...
29.01.2020, 11:44 Uhr | OttottO
xxxxx
Zuletzt editiert am: 31.01.2020, 21:58 Uhr, von: OttottO
28.01.2020, 06:54 Uhr | Schindler
Liebe OttottO

Es tut mir leid. Ich kann mir vorstellen, wie das nervt, dass du es erklärst und niemand antwortet!
Weisst du ich lese es wirklich fast immer, aber ich kam gar nicht zum antworten. Entschuldige bitte!
Nein es ist keine undankbarkeit! Ich finde es schön und richtig, dass du es so erklärst, denn man kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst und was in dir vorgeht! Danke dass du so offen bist!!

Weisst du ich denke deine Mama wusste nicht wie sie reagieren soll und hat sich nur Sorgen gemacht und war überfordert. Vielleicht war es aber auch ganz gut sich im Krankenhaus kontrollieren zu lassen?

Es tut mir leid, dass es dir so geht und wenn wir etwas für dich tun können schreib bitte! Kannst mir auch immer per PM schreiben :)
Und nochmal: Auch wenn ich nicht immer zum antworten komme, ich lese dich immer und nehme dich immer wahr! *hug*

Alles Liebe und viel kraft
Schindler
Manchmal lache ich nur, um nicht weinen zu müssen...
28.01.2020, 06:20 Uhr | OttottO
Danke für die Antwort!

Es hat sich bisher nie gelohnt wenn ich noch Mal ausführlicher erklärt habe was los ist, das ist kein Vorwurf besonders nicht an die die mir überhaupt antworten und ich weiß dass ausführlicher Schreiben die Grundlage für passende Antworten wär und es so ein doofer Kreis ist aus kurz und ohne verstehbaren Zusammenhang zu schreiben weil es vor her nur enttäuschend war auf eine Antwort ausführlich zu schreiben und dann meistens nichts mehr kam und das schreiben da mit völlig sinnlos war und das besonders dann frustrierend ist wenn so wie so schon so wenig Kraft da ist und nur schreiben schon anstrengend ist und man es dann trotzdem macht weil man sich einsam fühlt und alleine mit allem und sich wünscht gesehen zu werden und Antworten zu bekommen und es einem dann nur noch schlechter geht wenn es sinnlos war und man sich noch einsamer fühlt.. aber wenn man die Konsequenzen da raus zieht und das nicht mehr so möchte dann bleibt nur kurz schreiben.. auf dieses zusammenhanglose Kurze kann dann aber wieder kaum jemand anders reagieren als mit Fragen (und es ist sehr lieb dass du und andere das überhaupt machen) und da schließt sich der Kreis dann.
Wahrscheinlich auch doof es so ausführlich jetzt zu erklären, aber ich wollte es ein Mal sagen da mit sichtbar wird das es keine Undankbarkeit ist wenn ich diese Frage nicht beantworte.
Zuletzt editiert am: 31.01.2020, 22:00 Uhr, von: OttottO
27.01.2020, 11:22 Uhr | Schindler
Liebe OttottO

Dir scheint es echt mies zu gehen.
Willst Du drüber reden, was los grade ist?
Wieso warst Du im Krankenhaus? Tut mir leid, wenn ich den Grund überlesen habe.
Wir sind hier für Dich, hören Dir zu, sind für Dich da und versuchen Dir irgendwie zu helfen. *hug*

Alles liebe
Schindler
Manchmal lache ich nur, um nicht weinen zu müssen...
27.01.2020, 05:20 Uhr | OttottO
Am Ende. Kann und will nicht mehr
Zuletzt editiert am: 27.01.2020, 05:25 Uhr, von: OttottO
26.01.2020, 10:26 Uhr | OttottO
Hm ja natürlich geht es wieder nur um ihn, schlimm von mir ihm seinen Sonntag vormittag zerstört zu haben.. Ist ja auch so schön den morgen im Krankenhaus zu verbringen mit allem was Angst macht aber das ist ihm ja keine Frage wert nur Vorwürfe.
24.01.2020, 23:17 Uhr | OttottO
xxxxx
Zuletzt editiert am: 25.01.2020, 22:55 Uhr, von: OttottO
24.01.2020, 15:20 Uhr | OttottO
xxxxxx
Zuletzt editiert am: 24.01.2020, 23:07 Uhr, von: OttottO

Treffer: 96

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Amber
07.07.20 16:00
Fachkraft bke-Amber
17 Stunde(n) - 25 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Lenna
08.07.20 10:00
Fachkraft bke-Lenna

Gruppenchat mit bke-Luisa
08.07.20 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!