bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

05.01.2021, 20:56 Uhr | Jacky25
Hallo ich bin so hin und hergerissen.Meine Gedanken machen mich fertig ich kriege sie nicht kontrolliert.Ich war heute ganz lange draußen spazieren um ein wenig Luft schnappen zu können und dem Trubel Zuhause aus den Weg gehen zu können. Ich habe heute wieder geschrieben um meine Gedanken ordnen zu können. Ich bin so überfordert ich lese normalerweise viel da es mir hilft Geschichten lesen zu können die viel mit der Realität zu tun haben,aber ich finde die Konzentration dafür nicht.Ich muss die Sätze andauernd wiederholen und weiß trotzdem nicht was drin gestanden hat. Ich würde die Gedanken so gerne kontrollieren können dass sie wenigstens für nur eine Minute mal still sind...
Liebe Grüße Jacky
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
28.07.2023, 21:40 Uhr | bke-Gregor
Hallo Jacky,

Deine Sorge, dass gerade eine bekannte und überwundene Krankheit im Anflug ist, kann ich gut verstehen.

Vielleicht wäre es gut gleich am Montag Ärztin oder Arzt aufzusuchen und für Klarheit zu sorgen! Bis dahin möglichst für viel Ablenkung sorgen, denn Nachdenken und sich Sorgen machen bringt in diesem Fall vermutlich gar nix!

Trotzdem ein schönes Wochenende und liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
28.07.2023, 20:03 Uhr | Jacky25
Hey, ich bin seit ein paar Tagen wieder krank. Habe Angst, dass es mit meiner Krankheit vom Anfang des Jahres zu tun hat. Will da nicht noch mal durch müssen. Es hat so lange gedauert, bis es besser wurde und die Schmerzen ganz weg waren.
Kriege auch so nicht so viel gerade hin. Zum Glück sind Ferien, dass ich wenigstens schulisch nichts verpasse, aber ich bin so erschöpft.
Jacky
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
18.05.2023, 11:50 Uhr | bke-Claudia
Hallo Jacky,
deine Worte haben mich sehr berührt.
Es ist so gut nachvollziehbar, dass du dir eine wahre Vaterfigur wünschst.
Jacky, du bist ganz richtig und ich wünsche dir einen guten tag heute.
bke-Claudia
18.05.2023, 11:38 Uhr | Jacky25
Hey, heute ist eigentlich ein Tag wie jeder andere, dennoch ist er es nicht. Heute tut es ganz besonders weh, nicht weil er nicht mehr da ist, sondern weil keine Vaterfigur existiert.
Es tut weh, weil dort etwas fehlt. Aber derjenige der mir das Leben gegeben hat, er ist kein Papa. Er ist die Person, die mir am meisten Leid zugefügt hat und die ich gerne am liebsten vergessen würde.
Es tut jeden Tag weh. Wenn ich sage ich vermisse ihn, meine ich nicht ihn als die Person die er ist, sondern die Vaterfigur die ich so gerne mir wünschen würde und bei mir hätte.
Ich beneide jeden Menschen, der diese Figur hat und freue mich auch für sie. Aber heute tut es noch mal mehr weh, weil ich gerne auch diese Figur in meinem Leben hätte.
Ich habe ein Gedicht geschrieben, weil ich es weg von mir haben wollte, wenn nur für einen kurzen Moment, ich würde gerne diesen mit euch teilen.
Papa ein Name auf Papier
Papa
Ein Name auf Papier
Ich frag geht es allen so hier.
Ich sehe Kinder lachen und weinen.
Sie sprechen in hohen Tönen von ihren Papas.
Reih um geht es, wie der eigene Papa-Held so ist.
Dann komm ich, schweigend in mir selbst verkrochen.
Ich schrag zusammen als sie fragten ist alles okay?
Ja ich bin nur müde und würde lieber gehen.

Denn Papa ist nur ein Name auf Papier und gehört nicht zu mir.
Was ist, wenn ich es nie vergess, was geschah und und es mich immer wieder trifft?
Denn am Ende bleibst du Papa, nur ein Name auf Papier und ich höre nie wieder was von dir, um mich selbst nicht zu vergessen und die Stimmen von dir zu brechen.

Das ist mein Gedicht, keine Ahnung aber genauso fühlt es sich an. Ich finde am schrecklichsten von all den Dingen dazu, dass ich ihm so ähnlich sehe, als ich es einer ganz lieben Person mal sagte, dass ich es so schrecklich finde und ich nicht ihm so ähnlich sehen möchte sagte sie: Du bist Jacky und siehst aus wie Jacky und das kann dir keiner nehmen. Das war unfassbar gut, denn ich bin nicht er, wsh. habe ich davor immer Angst, weil ich ihm so ähnlich sehe, aber genau dieser Satz war sehr hilfreich. Denn ich bin nicht wie er, ich bin eine ganz andere Person.
Liebe geht an alle raus, die einen Papa haben, die ihren Papa verloren haben, die keinen Kontakt mehr zum Papa haben, oder diejenigen wie ich die keinen Papa haben.
Es tut weh und ich wünschte es würde es nicht tun. *exhausted*
Jacky
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
10.04.2023, 20:07 Uhr | Jacky25
Hey,
Danke Ina und Silber!
@Silber, danke dir du liebe für das Osternest, da freue ich mich sehr drüber *hug* Mir geht es nicht sehr gut, reißt an mir und meinen Kräften.
@Ina, ja es ist nicht schön...ich wollte einfach dass es aufhört die schmerzen, auch wenn Krankenhaus so schrecklich ist...
Es ist alles zu viel. Viel Ablenkung geht nicht.
Brauche eine Umarmung und einfach irgendjemand der da ist, aber ich kann das so schlecht und will mich da auch nicht irgendjemand aufbünden und das derjenige sich dann auch so Sorgen macht.
Alles liebe, Jacky
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
09.04.2023, 12:57 Uhr | -Silbermond-
Ich mag mal nach dir schauen, Jacky. Wie geht's dir?
Hab ein kleines Osternest für dich mitgebracht.
Hoppelige Grüße
Zuletzt editiert am: 09.04.2023, 13:00 Uhr, von: -Silbermond-
.・✫・゜・。Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein.・。.・゜✭・
06.04.2023, 18:00 Uhr | bke-Ina
Liebe Jacky,

Hut ab vor deinem Mut, trotz allem zum Arzt und in die Klinik zu gehen. Ich stelle mir vor, dass die Ungewissheit, mit einer Diagnose, die im Raum, aber noch nicht fest steht, schwer auszuhalten ist.

Die Psychologin war für dich heute nicht die richtige Ansprechperson. Gibt es jemanden, dem du dich anvertrauen und mit dem du darüber sprechen kannst, wie es dir geht? Jemanden, bei dem du dich nicht zusammen reißen und deinen Gefühlen und Tränen freien lauf lassen kannst?
Brauchst du gerade die Auseinandersetzung mit der Situation, oder tut zwischendurch auch Ablenkung ganz gut? Und wenn ja, was hilft dir, zwischendurch auf andere Gedanken zu kommen?

Ich schicke dir viel Kraft und viele gute und helle Gedanken. Fühl dich, wenn du magst, umarmt.

Herzliche Grüße,
bke-Ina
06.04.2023, 14:14 Uhr | Jacky25
Danke dir Silber *hug*
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
06.04.2023, 13:18 Uhr | -Silbermond-
Tut mir leid, Jacky, ich verstehe, dass das Angst macht. *blocked*
Fühl dich sanft in den Arm genommen! *hug*
Wir sind da.
.・✫・゜・。Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein.・。.・゜✭・
06.04.2023, 13:12 Uhr | Jacky25
Danke Zita fürs verstehen *crying* *hug*
Ja ist gar nicht leicht gefallen...wurde von einem Arzt auch direkt eingewiesen...die Diagnose die im Raum steht macht mir Angst...würde aber erklären wieso es nicht besser wird.

Die Psychologin war auch hier, als sie gesehen hat dass ich wieder da bin...Habe ihr was vorgespielt das es mir schon psychisch damit nicht so schlecht geht, ich glaube sie hat es mir nicht so glauben können. Sie fragt mehrmals nach ob ich mir sichher sei, da ich leichte Tränen in den Augen hatte...
Sie meinte wir sehen uns wieder, wird aber nicht im Krankenhaus sein (außer ich sollte eben noch mal kommen) weiß nicht, was sie damit meinte...
Ich hoffe es wird eine Lösung gefunden...mein Körper macht das sonst nicht mit.
Könnte so weinen, reiß mich hier so zusammen...das macht alles Angst *crying* .
Jacky
Zuletzt editiert am: 06.04.2023, 13:12 Uhr, von: Jacky25
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
06.04.2023, 10:04 Uhr | bke-Zita
Hallo Jacky,
In deinen Worten klingt deutlich an, wie müde, erschöpft und kraftlos du dich momentan fühlst ….
Ich könnte mir vorstellen, dass dir die Entscheidung, noch mal ins Krankenhaus zu gehen, nicht eben leicht gefallen sein mag. Aber - ich denke, sie war gut, wichtig und richtig.
Du warst sehr krank …..
So dass die Genesung vermutlich deutlich länger dauert, mühsamer ist, nicht geradlinig verläuft und insgesamt anders ist, als du es dir wünschst. Und auch anders, als es sich all die Menschen wünschen, denen du am Herzen liegst.

Ich kann verstehen, dass das alles nicht schön für dich ist ! Denn, das lässt all die Vorhaben und Pläne für die Rückkehr ins alltägliche Leben (wie etwa die Schule) wieder weiter weg rücken.

Ich wünsche dir, dass du im Krankenhaus all die Unterstützung, Ruhe, und Ermutigung bekommst, die dein Körper, deine Seele und du als gesamter Mensch jetzt so brauchen.

Schicke dir Stärkung, Ermutigung und Hoffnung mit,
viele herzliche Grüße
bke-Zita
06.04.2023, 09:34 Uhr | Jacky25
Hey...bin wieder im Krankenhaus. Keine ahnung, ob schule bald wieder geht. Ist alles nicht schön.
Bin einfach fertig und müde von der Situation.
Gesunden war zu Hause erst mal nichts...
Mein Körper mag nicht mehr.
Bin sehr erschöpft
Jacky
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
30.03.2023, 21:25 Uhr | bke-Lana
Guten Abend liebe Jacky,

bei einem Genesungsprozess ist die Geduld das Wichtigste, aber leider ist genau das, was oft fehlt. Es ist ja klar, dass dein Körper jetzt Zeit braucht und du hast schon einige große Fortschritte zurück in die „Normalität“ gemacht, dennoch liegen noch viele kleine Schritte vor dir. Du darfst weiterkämpfen! Du darfst wütend sein, wenn etwas nicht so klappt, wie du es dir vorstellst! Du darfst Angst haben! Du darfst traurig sein und weinen, wenn dir danach ist! Das können Gefühlsempfindungen während einer Genesung sein. Und ja das ist normal diese zu empfinden, nacheinander oder geballt alles zusammen. Du bist ein Mensch, der sich wieder zurück ins Leben kämpft und da gibt es anstrengende Tage. Verliere nicht den Mut und setzte dich nicht zu sehr unter Druck. Manche Sachen brauchen eben länger und sich unter Druck setzten erzeugt nur unnötigen Stress. Führe dir lieber vor Augen, was du schon alles geschafft hast! Und vergiss nicht stolz auf dich zu sein!

Ich nehme an, dass du noch etwas Zeit hast bis du zur Schule musst. Also nutze diese dann lieber für viel Ruhe, deine täglichen Übungen und wieder Ruhe.

Liebe Jacky ich wünsche dir weiterhin alles Gute und ein gutes Ankommen zu Hause. Zu Hause zu genesen, ist nochmal anders als im Krankenhaus, aber übernimm dich nicht.

Viele Grüße
bke-Lana
30.03.2023, 21:00 Uhr | Jacky25
Hey, ich bin seit Mittwoch wieder "Zuhause"
Ich tu mich schwer mit dem neuen. Bin traurig und auch wütend dass es nicht mehr klappt.
Habe Angst, wie es bald in der Schule wird, obwohl ich Schule so gern hab. Laufen frustriert und ist einfach sehr anstrengend.
Möchte nicht weinen, aber ich weiß auch nicht.
Jacky
We may share a face and the same last name, but we will never be the same.
26.03.2023, 21:07 Uhr | bke-Hannes
Hey Jacky,
Danke für Dein Uns-teilhaben- lassen und Deine Offenheit!
Ich hoffe sehr mit Dir und für Dich, dass die Schmerzen leichter werden, Du heute Nacht gut schlafen kannst und Du weiter mit Deiner beeindruckenden Lebenskraft am Aufbautraining dranbleiben kannst.
Wann kannst Du denn mit Deiner Rückkehr nach Hause rechnen?
Alles Gute und viele Grüße, bke-Hannes

Treffer: 360

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
27.05.24 20:00
Fachkraft bke-Livia

Offener Gruppenchat
29.05.24 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Offener Gruppenchat
04.06.24 15:30
Fachkraft bke-Hermine

Aktuelle Themenchats

Niemals Gewalt - (Alltags-) Rassismus
28.05.24 16:00
Fachkraft bke-Nieke

Offener Eltern-Jugend-Chat
05.06.24 20:00
Fachkraft bke-Helena

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!