Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

12.04.2021, 10:36 Uhr | -Silbermond-
Hey,

in den letzten Tagen merke ich, wie ich nach außen hin immer aggressiver werde. Normal richte ich die Wut eigentlich nach innen, fresse es entweder in mich hinein oder verletze mich selbst. In den letzten Tagen ist das irgendwie anders.... Ich raste schon bei den kleinsten Dingen aus, fluche rum und bin unfreundlich.
Gerade habe ich versucht eine Dank-Karte für meine Thera selbst zu gestalten. Ein klitzekleiner Fehler und ich war innerlich wieder auf 180. Habe die Karte dann aus Wut zerstört und in Müll geschmissen. Zur Kliniklehrerin war ich motzig und unfreundlich. Sie hat mich gefragt, ob ich noch was malen will. Hab dann nur gesagt, nö kann doch eh nicht malen. Die MPs haben gelacht. Ich hab vor Wut geglüht und wäre am liebsten auf der Stelle gegangen.
Eigentlich bin ich nicht so. Mein Wesen ist normal ganz anders und würde nie gegenüber einer Respektperson so unfreundlich sein... Eigentlich ist Malen und Zeichnen ja sogar eines meiner Lieblingshobbys. Aber das geht so einfach nicht mehr. Meine Ansprüche sind zu hoch, meine Geduld zu gering und meine Wut kommt hoch, so schnell kann man gar nicht gucken. Das macht mir irgendwie Sorgen, denn ich will so nicht sein. Ich bin doch eigentlich....... lieb... *crying*

LG Silber...

Edit: Am Anfang als ich in die Klinik gekommen bin, meinte die Yoga Lehrerin zu mir, dass ich innerlich ganz wütend auf sie wirke. Ich hab gelacht und gesagt, ich bin doch nicht wütend. Das kam mir völlig absurd vor. Ich spürte tatsächlich keinen Funken Wut in mir. Aber anscheinend hatte sie Recht. Die Wut kommt langsam raus aus ihrem Versteck..
Zuletzt editiert am: 12.04.2021, 11:05 Uhr, von: -Silbermond-
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
27.04.2021, 22:36 Uhr | Leniona
Hey Silber,
Das klingt anstrengend so eine Zeit in sich zu haben.
Ob es bei mir wir ist Ka. Aber durch diese hohen Ansprüche und Erwartungen (die eigtl unmöglich zu erfüllen sind) ist alles nur deprimierender und von Frust und Verzweiflung geprägt.

Zum Schreien fehlt mir auch der Mut. Iwie kann ich das einfach nicht. Vorm Lockdown hat mir mein Sport (Volleyball) geholfen. Ich konnte durch die Schläge Kraft auf den Ball auswirken und meine ganze Energie rauslassen. Jetzt geht das ja leider nicht mehr. Aber ich hab gelesen, dass du boxst?! Hilft dir das denn ein bisschen?

Ich weiß nicht wie du zur Musik stehst. Ich bin ein Mensch der Musik 24/7 hört. Ich wüsste nicht was ich ohne sie machen würde. Mir hilft es einfach mitzusingen. Egal wie schief. Geh an einen ruhigen Ort oder wenn’s dich nicht stört auch da wo Leute sind und Sing. Musik hat was sehr Energie volles, krafftvolles und befreiendes. Durch die Kraft für das Lied bin ich komischerweise fähig meine ursprüngliche Wit einfach “wegzuziehen”. Erklären kann ich es dir nicht genau. Aber mir hilft es sehr. Was ich auch gerne mache, ist dazu zu tanzen. Ungestört, ohne dass es jemand sieht. Egal wie scheisse es aussieht. Man fühlt das Lied und kann alles Emotionen und Gefühle hineinstecken.

Was ich auch manchmal mache, ist vor Wut sozusagen loszulaufen/fahren. “Einfach” sportssachen an und lossprinten. Auch wenn es nur 10m sind. Du kannst deine Kraft rauslassen und dich auspowern. Genau das gleiche mit Rad fahren.

Also du siehst. Das was mir am meisten hilft ist Sport und Musik. Vllt hilft dir ja auch was.

Liebe Grüße,
Leniona

PS: ich glaub du hast geschrieben, dass du einen Hund hast. Ich hab auch einen. Nimm sie/ihn dir und geh raus. Vllt noch Musik mitnehmen. Mit einem Hund kann man auch streckenweise laufen. Spielerisch sprinten. Oder auch einfach nur laufen und jeden Baum, jede Blume, jeden Menschen genau beobachten. Das mache ich auch gerne. Einfach gehen und alles ganz genau beobachten, auf mich wirken lassen und Hintergrundgeschichten dazu erfinden. Z.B. warum der Baum so aussieht wie er aussieht. Oder wenn ich ein Haus sehe, wie ich es renovieren würde, damit es mir gefällt. Klingt whs dumm, aber das beruhigt mich sehr.

PS (nochmal): sry für den langen Text. Hoffe, dass es dir vllt iwie weiterhilft oder dich auf andere Ideen bringt.
Zuletzt editiert am: 27.04.2021, 22:38 Uhr, von: Leniona
Es ist egal zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert...es ist immer zu früh und es tut immer weh!
27.04.2021, 12:08 Uhr | bke-Claudia
Hallo Silbermond,
Wut ist ein Gefühl so voller Energie. Die will und muss irgendwann raus.
Du schreibst zum Schreien fehlt dir der Mut. Kann ich erst einmal gut verstehen, auf der anderen Seite merkt man beim Schreien, wie viel Wut da in einem steckt. Mit dem Einatmen danach fließt viel frische Energie zu dir. Ein Waldrand, ein Ufer sind übrigens bestens geeignet
Was macht ihr anderen denn, um Wut abzulassen?
bke-Claudia
27.04.2021, 10:00 Uhr | -Silbermond-
Wütend auf mich, wütend auf Eltern, wütend auf die ganze Welt. Mir ist übel. Hund hat es gespürt. Wollte nicht mit mir mit gehen.
Merkt ja niemand was sich hinter der Wut alles verbirgt - Verzweiflung, Traurigkeit, Schuldgefühle, Angst.. Die Wut verhindert, dass ich zusammenbreche. Verhindert, dass ich weine. Verhindert, dass ich mich verletzlich zeige, vllt. auch dass ich verletzt werde. Ich will sie los werden, es raubt Kraft, Kraft die ich zum überleben brauche. Ich kann nicht schreien, den Mumm dazu hab ich nicht. Alles andere wo ich meine Wut dran ablassen könnte, wurde mir genommen. Wie dann? Wut auskotzen? Übel ist mir doch sowieso. Warum nicht mal ausprobieren. Vllt. hilfts ja.
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
20.04.2021, 10:58 Uhr | -Silbermond-
-Naja, auch egal. Wie alles.-
Zuletzt editiert am: 20.04.2021, 12:09 Uhr, von: -Silbermond-
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
15.04.2021, 09:22 Uhr | -Silbermond-
Unwichtig.
Zuletzt editiert am: 20.04.2021, 12:10 Uhr, von: -Silbermond-
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
12.04.2021, 16:10 Uhr | bke-Luca
Hallo Silbermond,

versteh ich dich richtig, dass du für dich gerade erkannt hast, dass deine nach außen tretende Wut (wie du beschreibst) von einem inneren angestauten Frust kommt darüber, dass du das Gefühl hast andere würden mehr über dich bestimmen als du selbst?
Wenn ich deinen Post richtig verstanden habe, hast du ja schon ganz schön viel herausgefunden. Könnte es sein, dass sich dann deine äußere Wut eben in solchen Situationen gerade zeigt, wo in dir das Gefühl aufkommt wieder etwas machen zu müssen für jemand anderen? *unsure*
Zeigt dir deine Wut da gerade, was dich im Inneren so mürbe macht und das da vielleicht eine Veränderung gut wäre?
Und falls ja, wo würdest du denn gern mehr selbstbestimmen? Kannst du das sagen, kommt dir da eine Idee oder ein Bauchgefühl?

Vielleicht tut es dir jetzt aber auch erstmal gut, deine Wut über körperliche Aktivität, wie beim Boxen, herauszulassen. Wut hat viel Energie und kann den Boxsack bestimmt weit schwingen lassen Daumen hoch

Liebe Grüße,
bke-Luca
12.04.2021, 15:52 Uhr | -Silbermond-
Es ist Frust. Angestaut über Jahre. Frust die raus muss, die überläuft. Frust, dass nichts klappt, so wie ich es mir vorstelle. Keine Besserung. Kein gar nichts. Keine Selbstbestimmung. Du sollst dies, du sollst das. Und was will ich? Wohl die einzige Selbstbestimmung die ich hab ist über Leben und Tod zu entscheiden. Verstehe schon, wieso so viele Menschen Suizidgedanken haben. Kontrollverlust. Da bleibt einem ja nur noch das eine. Kontrolle über Leben und Tod. Die hab ich noch. Die kann mir wohl keiner nehmen.
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
12.04.2021, 14:19 Uhr | -Silbermond-
Ich verliere die Kontrolle und das ist nicht gut.... *dizzy*
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
12.04.2021, 13:06 Uhr | -Silbermond-
Hallo bke-Fiona,

danke für deine Antwort.
Ja, ich glaube auch, dass die Wut eine tiefere Ursache hat und sich jetzt in solchen Kleinigkeiten zeigt...
Heute Abend hab ich Boxen, wahrscheinlich genau das richtige jetzt...

LG Silber
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
12.04.2021, 12:25 Uhr | bke-Fiona
Hallo silbermond,

du bist wütend - es klingt so, als wärst du gerade sehr am innerlichen Arbeiten, als würdest du sehr unter Druck stehen.

Es könnte eine sehr gesunde Wut sein, die lange in dir eingeschlossen war, eine Wut, die einen guten Grund hat.

Das Gute ist, dass du sie bemerkst und dich (noch) über sie wunderst.

Nun könntest du dich auf den Weg machen und herausfinden, was dich so wütend und vielleicht auch traurig macht.

Es könnte dir gut tun, wenn du dich bewegst, einen Spaziergang machst, frische Luft tankst, und dir deine Wut zugestehst : )

liebe Grüße, bke-fiona

Treffer: 11

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
23.09.21 18:00
Fachkraft bke-Lilja
13 Stunde(n) - 25 Minuten

Offener Gruppenchat
26.09.21 18:30
Fachkraft bke-Frieda

Offener Gruppenchat
27.09.21 18:00
Fachkraft bke-Andy

Aktuelle Themenchats

Bei Drogen zahle ich immer drauf! Aber bin ich bereit, den Preis zu zahlen?
23.09.21 16:30
Fachkraft bke-Natascha
11 Stunde(n) - 55 Minuten

Eltern-Jugend-Themenchat: Mut tut gut - Über den eigenen Schatten springen.
23.09.21 20:00
Fachkraft bke-Helena
15 Stunde(n) - 25 Minuten

Wenn die Flasche zum Feind wird...
27.09.21 20:00
Fachkraft bke-Thilda

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!