Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

21.02.2022, 17:13 Uhr | einhorn02
Hi,
das kennen sicher viele: Wenn die negativen Gedanken im Kopf rumkreisen. Die Gedanken, dass man nichts wert ist, scheitern wird, ein schlechter Mensch ist, nicht fähig fürs Leben und so weiter. Es fängt mit einer Kleinigkeit an, sei es, dass man sich nicht so sehr aufs Lernen konzentrieren kann, wie man es wollte, man etwas nicht versteht, man mehr Aufgaben auf der Todo-Liste zu haben scheint, als man Zeit hat, ... Dann kommen erst ganz kleine Zweifel an sich und dann ziehen einen die immer stärker werdenden Gedankenkreise immer weiter herunter und es hört nicht auf, egal was man dagegen tut. Es ist wie eine endlose Spirale in einen negativen schwarzen Abgrund voller Zweifel an den eigenen Fähigkeiten, der eigenen Existenz und dem eigenen Wert.

Was tut ihr dagegen?
So richtig weg von den Gedankenspiralen kriegen mich nur wirklich intensive, lange, ablenkende Treffen mit Freunden. Aber das geht ja auch nicht mal spontan, und immer haben die ja auch keine Zeit, und außerdem ist es doof, immer von anderen abhängig zu sein, damit es einem wieder gut geht.
Ansonsten habe ich das Glück, dass es bei mir meist reicht, wenn ich es abends schaffe einzuschlafen (im Zweifelsfall guck ich so lange Serien, bis ich eingeschlafen bin), dass es am nächsten Morgen wieder okay ist. Aber wenn die Gedanken schon morgens anfangen, ist der restliche Tag gelaufen. Nachmittagsschläfchen helfen nämlich bei mir meist nicht.
Sowas wie fernsehen, malen, spazieren gehen mit Podcast lenkt mich höchstens für die Zeit, in der ich es tue, ab. Aber ich kann ja nicht den ganzen Tag fernsehen, um keine negativen Gedanken zu haben.

Was macht ihr also bei so Gedankenkreisen? Wie schaltet ihr sie aus?
Schafft ihr es sogar, sie zu stoppen, bevor sie richtig anfangen? Wie macht ihr das?

Liebe Grüße
Einhorn
Einhörner sind wie Pferde, nur besser
16.05.2022, 08:46 Uhr | Lorilo3
Hi,
Ich selbst kenne das nur zu gut. Ich komme nur schwer wieder raus aber ich gucke dass ich dann Musik anmache, am liebsten laut über Kopfhörer, und dann male, bastel oder mache etwas kreatives. Damit lenke ich mich ab und kann mich auf etwas anderes konzentrieren. Es hilft zwar nur für eine kurze Zeit aber manchmal hilft es fürlängere Auch zeit. Ansonsten kann ich dir nur raten, wenn du merkst es fängt an mit negativen Gedanken, dann versuch dich schon bevor es schlimm wird abzulenken und die Gedanken zum Beispiel in Energie umwandeln und Sport machen. Dashilft mir meistens.
Ich wünsche dir viel Kraft und du schaffst das.
Liebe Grüße
Lorilo

Treffer: 2

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
25.06.22 16:30
Fachkraft bke-Helena
6 Stunde(n) - 50 Minuten

Offener Gruppenchat
27.06.22 18:00
Fachkraft bke-Andy

Offener Gruppenchat
28.06.22 16:00
Fachkraft bke-Balthazar

Aktuelle Themenchats

Wenn (Nicht-)Essen das Leben bestimmt…
26.06.22 19:30
Fachkraft bke-Frieda

Jungs- und junge Männer Chat
27.06.22 19:00
Fachkraft bke-Sven

Wenn die Flasche zum Feind wird...
27.06.22 20:00
Fachkraft bke-Thilda

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!