bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

08.09.2023, 17:46 Uhr | Meerwasser
Hi Forum,
ich habe eine Frage. Ich möchte gerne wissen, was man tun kann gegen seelische Verletzungen, die richtig weh tun. So sehr weh tun, dass sie fühlbar sind in körperlichem Schmerz?
Der Grund eigentlich ist er egal. Menschen können immer weh tun, die einem wichtig sind und die man liebt am meisten. Bei mir geschieht es jedenfalls immer wieder und ich weiß nicht damit umzugehen.
Ein schönes Wochenende von Meer
20.09.2023, 20:38 Uhr | Meerwasser
Hi bke-Hana,
vielen Dank auch dir für deine einfühlsamen Worte. Du hast mich ganz richtig verstanden, glaube ich. Gefühle sind auf beiden Seiten vorhanden, sie waren und sind sehr stark. Vielleicht sind es bei mir etwas mehr als bei ihm, das ist gut möglich, obwohl ich nicht weiß, wie man das messen könnte. Vielleicht leidet er genauso wie ich und ich bekomme es nicht so mit, so wie er mein Leiden auch nicht ansatzweise vollständig mitbekommt. Aber wir können nicht zusammen sein und er darf meine Gefühle gar nicht so erwidern, weil es vor allem auf seiner Seite "gute" und schlechte Gründe gibt, weshalb es nicht geht und sein darf. Wir können nicht zusammen sein, aber ich weiß fast jeden Tag, vor allem in letzter Zeit, wo er gerade ist, sich aufhält, was er macht. Aber ich kann nicht dabei sein und das tut weh. Ich bekomme sein Leben aus der Ferne mit, die Höhen und die Tiefen, aber ich darf nicht teilhaben. Es geht beim Zusammensein also, für mich, nicht um Sex haben oder so. Ich möchte mein und sein Leben mit ihm teilen, aber ich darf nicht. Das tut weh, vor allem wenn der Grund noch nicht einmal ist, dass wir nicht zueinander passen würden. Dann könnte ich es verbuchen unter Pech gehabt, ich habe mir nur etwas eingebildet, wir passen nicht zusammen, er empfindet nichts für mich. Leider ist es aber nicht so einfach.
Liebe Grüße
Meer
20.09.2023, 20:17 Uhr | bke-Hana
Hallo Meerwasser,

da du erlebt hast, dass deine Gefühle zum Teil erwidert werden oder bei dem/der anderen zumindest Gefühle für dich da sind, kann ich gut verstehen, wie sehr es dich schmerzt und verwirrt, dass das Zusammenkommen und miteinander Leben eurer Gefühle nicht möglich ist. Irgendwie scheint ja mal rübergekommen zu sein, dass es nicht ganz auswegslos ist. Dann aber doch wieder, weil ... Aua, das tut weh und macht es echt schwer loszulassen, da fühle ich mit dir. Hmh, ich hoffe ich habe die Worte und Sätze und in deinem Thread jetzt nicht falsch interpretiert - wenn doch, dann stelle das gerne richtig.

Ich habe das Gefühl, dass du zwar noch nicht ganz loslassen kannst, innerlich aber gleichzeitig sehr dabei bist Abschied zu nehmen von dem, was du dir von dem Menschen so sehr wünscht und - aus welchen Gründen auch immer - nicht bekommen kannst. Könnte das sein? Das ist ein harter Prozess. Ich finde es gut, dass du dir dabei Unterstützung suchst, um deine Gedanken und Gefühle zu sortieren, dir Resonanz von anderen zu holen, zu verarbeiten. Schreibe gerne weiter über das, was dich beschäftigt und aufwühlt.

Ich wünsche dir, dass du im Forum noch von Erfahrungen und Gedanken anderer lesen wirst, von denen es unter den Mitleser:innen bestimmt viele gibt.

Liebe Grüße
bke-Hana
20.09.2023, 19:21 Uhr | Meerwasser
Hi bke-Lana,
danke für das Wahrnehmen, Lesen und Antworten. Deine Gedanken sind überhaupt nicht daneben und vielleicht hast du recht und es ist auf meiner Seite mehr Gefühl vorhanden als auf der anderen. Andererseits ist die Realität meistens nicht so schwarz-weiß. Beziehungen sind komplizierter und es gibt nicht nur unerwidert oder erwidert. Z.B. kann es auch Gründe geben, warum Gefühle nicht so erwidert werden können wie es nur auf der Gefühlsebene möglich wäre, äußere Einflüsse, Vergangenheit, Alter, Distanz usw. Liebe ist viel zu kompliziert. Für mich. Dass die Gefühle mindestens zum Teil erwidert wurden, macht es für mich sogar schwieriger als wenn sie total unerwidert geblieben wären. Damit könnte ich besser leben und umgehen. Sorum fühlt es sich noch schlechter und verwirrender an für mich.
Liebe Grüße
Meer
18.09.2023, 20:44 Uhr | bke-Lana
Hallo Meerwasser,

ich habe einige deiner Beiträge gelesen und bekomme das Gefühl nicht los, dass es gar nicht an dir liegt. Meiner Meinung nach, kannst du deine Gefühle ehrlich, warm und offen schildern und transportieren. Was soll man bitte an „Ich liebe dich!“ oder „Du fehlst mir.“ nicht verstehen? Mir stellt sich die eher die Frage, wie ernst ist es dieser Person mit dir? Wieviel du der Person bedeutest? Für mich fühlt es sich so an, als wäre es bei dir eine Einbahnstraße. Du empfindest das alles für eine Person, aber er/sie fühlt vielleicht anders… Unerwiderte Liebe kann ganz schön schmerzen. Und dabei liegt es nicht an dir was und wie du es sagst, sondern was die Person wirklich für dich verspürt…

Sorry, falls meine Gedanken völlig daneben sein sollten.

Ich wünsche dir einen schönen Abend und nachher eine gute Nacht.
bke-Lana
18.09.2023, 19:47 Uhr | Meerwasser
Hi,
vielleicht wurde es mitgeteilt von mir, aber dass die Botschaft beim Empfänger richtig ankommt und verstanden wird, das habe ich ja nicht in der Hand. Erst recht nicht was als Reaktion folgt. Ich finde das Leben gerade sehr schwer, anstrengend und kompliziert. Am liebsten möchte ich meine Gefühle und Bedürfnisse ausknipsen können und nur noch funktionieren. Eigentlich mache ich das schon sehr lange, lebe auf diese Weise von einem Tag zum nächsten, aber ich weiß nicht, wie lange ich das noch aushalte. Meine Gefühle und das seelische Leiden, der Schmerz machen mich zu fertig.
Liebe Grüße
Meer
16.09.2023, 11:16 Uhr | bke-Zita
Hallo Meer,
danke dir für deine Gedanken >>>>
Du findest sehr klare und sehr eindrückliche Worte für deine Empfindungen. Ich würde dir sehr wünschen, dass du deine Formulierungen hier im Forum als ermutigende Übungen sehen kannst, das auch eines Tages im realen Leben schreiben, sagen, mitteilen zu können. Vielleicht braucht es noch (mehr) Zeit, noch mehr Mut, noch einen Moment Geduld, an dem du es tun kannst. Aber es ist für mich gut vorstellbar, dass es irgendwann dran sein könnte. Dass deine Worte, deine Empfindungen, dein Bangen - in dir vielleicht erst Ruhe geben können, wenn deine Botschaften die betreffende Person erreicht haben.
Stichwort Therapie: mir ist bewusst, dass es sehr häufig lange dauert, bis ein Therapieplatz gefunden ist und die gemeinsame Arbeit beginnen kann. Mehr als eine große Probe in Geduld ….aber ich würde dich dennoch weiter ermutigen, dran zu bleiben. Und bis dahin: fühl dich weiterhin willkommen und eingeladen, dich hier zu zeigen. Im Forum, aber gerne auch in den anderen Angeboten der bke-Jugendberatung.

Schicke dir herzliche Grüße an diesem sonnigen Samstag
bke-Zita
15.09.2023, 23:17 Uhr | Meerwasser
Gedanken >>>> Ich bin so unglaublich stolz auf dich, meine Nr 1. Ich habe es immer gewusst, immer an dich geglaubt. Traurig, dass ich nicht dabei war, es nicht sein konnte. Ich habe die Zeit stattdessen einfach verschwendet. Sie wäre so viel besser investiert gewesen, wenn ich bei dir hätte sein können. Aber, es wäre nicht gegangen. Nicht gut gegangen. Ich weiß. Es tut mir leid, es tut mir so sehr leid. Es hätte mir so viel bedeutet. Das kannst du dir nicht vorstellen, wie viel. Während ich mich für dich freue, laufen Tränen bitteren Schmerzes. Du bedeutest mir so viel. Alles. Es tut weh. Ich liebe dich! Und ich wünschte, du wüsstest das, könntest mir das glauben, könntest es fühlen, mit dem Herz spüren und dem Verstand verstehen. Aber es geht nicht. Ich weiß.

Antwort >>>> Hallo bke-Kira,
danke. Zu Therapie habe ich am Anfang etwas geschrieben. Bis die da ist und wirkt werde ich längst daran zerbrochen sein. Bewegung und so habe ich genug. Das hilft nichts gegen den Schmerz. Massagen, auch eher nicht, auch nicht machbar.
15.09.2023, 20:29 Uhr | bke-Kira
Hallo Meerwasser,

Du beschreibst seelische und körperliche Schmerzen und erlebst sie offenbar sehr intensiv.

Ich nehme an, dass es einen Auslöser gab und gibt dafür und du etwas in dir "abarbeitest". Eigentlich passiert ganz viel in dir und ich Frage mich, ob du die Gründe dafür kennst und diese schon therapeutisch behandeln lässt. Bekommst du im Moment Hilfe? Wer und was hilft dir?

Einerseits ist es furchtbar und es fühlt sich sicherlich schrecklich an. Du hast wirklich Schmerzen und leidest. Das tut mir leid. Andererseits könne es sein, dass du besonders sensibel bist, den Zugang zu deinen unbearbeiteten Themen und diese Verbindung zwischen Psyche und Körper noch etwas in Balance bringen lernen kannst und dadurch merken kannst, was du noch nicht ganz annehmen und verdauen kannst. Dafür gibt es Möglichkeiten und Wege: entweder in einer Therapie, die dir den Zugang zum Körper ermöglicht und dir Halt und Stabilität bei solchen körperlichen Erscheinungen ermöglicht oder Sport, Bewegung, Massagen oder andere begleitend-heilsame Methoden wirken, die dich nicht daran zerbrechen und leiden lassen, sondern dich unbeschadet und schmerzfrei weiter gehen lassen: zu mehr Freude und Zufriedenheit, Leichtigkeit und Genuss.

Etwas Leichtigkeit wünscht dir
bke-Kira *bye*
Zuletzt editiert am: 15.09.2023, 20:35 Uhr, von: bke-Kira
15.09.2023, 20:09 Uhr | Meerwasser
Alles in mir, seit Stunden, tut es weh. Enge in der Brust. Schmerz. Kein Luftstrom kommt durch. Es tut weh alles! Alles, wirklich alles tut weh.
Wie lange noch? Es hört nicht auf. Und keiner kann es sehen, weil der Schmerz unsichtbar ist. Ich - halte - es - nicht - mehr - aus!
Es geht nicht mehr. Ich kann, will, kann, will nicht mehr. Ende bitte, alles bitte nur aufhören, weg sein, weg hier, weg!

Zu viel! *crying*
10.09.2023, 20:36 Uhr | bke-Hana
Hallo Meerwasser

schön, dass du vor einigen Tagen ins Jugendforum dazugekommen bist. Auch von mir ein herzliches Willkommen dir!

Inzwischen hast du schon einiges geschrieben und deutlich gemacht, dass du einer Person in deinem Leben deine Gefühle zeigen möchtest, es dir wichtig ist, dass sie auch so rüberkommen, wie du sie meinst.
Du bist ein toller, ein liebenswerter Mensch. Du bist mir wichtig, du wirst es immer sein, ich mag dich und ich vermisse dich.

Wenn ich das so lese finde ich überhaupt nicht, dass deine Worte wie Hülsen wirken - im Gegenteil, ich bekomme das Gefühl, dass sie sehr echt deine Gefühle abbilden und eine echte Chance haben, von dir zu der anderen Person so rüberzukommen wie du sie meinst.

Aber es bleibt eben eine Chance, denn so innig ein Gefühl auch ist und und so authentisch wir es transportieren, es kommt letztlich auf die Übersetzung des adressierten Menschen an, wie dieser dann die Worte und Zeichen versteht und annimmt.

Dir wünsche ich den Mut das zu tun, was jetzt gut für DICH ist.

bke-Hana
10.09.2023, 13:37 Uhr | Meerwasser
Und von Stunde zu Stunde schob er hinaus, was er sagen musste und was er, weil es das Richtige war, tun musste, denn es war zu bitter, auf jene Quelle, die ihm am meisten Trost spendete, zu verzichten.
Harry Potter und der Halbblutprinz
09.09.2023, 20:57 Uhr | Meerwasser
Hallo bke-Stephan, grüß dich,
vielen Dank, dass du mir antwortest.
Harry selbst gelingt das nicht direkt, das stimmt, aber dem Erzähler und den anderen Figuren, die seine Gefühle wahrnehmen, spiegeln, in Worte fassen und klugen Rat geben.
Es ist nicht gut, wenn wir nur unseren Träumen nachhängen und vergessen zu leben, glaub mir.
Albus Dumbledore in Harry Potter und der Stein der Weisen

Wenn die Botschaft einmal formuliert und gesendet ist, ist sie nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Auf eine Nachfrage eine ehrliche Antwort zu bekommen, das ist leider sehr unwahrscheinlich. Es sind Aussagen über das Ich und das Du, sie sind klar und sie sind unmissverständlich, eigentlich. Aber es kann so viel in sie interpretiert und falsche Schlussfolgerungen aus ihnen gezogen werden, die dann aus irgendwelchen Gründen nicht thematisiert werden.
Wie sollte man richtig nachfragen? "Ich habe dir gesagt, dass ich dich liebe, dich vermisse, dass du mir wichtig bist. Was hast du verstanden?"
Was könnte oder sollte der Empfänger darauf wohl erwidern?
fragt sich
Meer
09.09.2023, 20:17 Uhr | bke-Stephan
Hi,

das mit den Gefühlen ausdrücken ist Harry ja auch nicht so wirklich gut gelungen. Hat dann aber doch geklappt. Es bestimmt allerdings immer der Empfänger die Botschaft, nicht die Senderin. Allerdings, wenn die Senderin will, kann sie ja nachfragen, was angekommen ist. Kommunikation ist unwahrscheinlich, kann dennoch gelingen,

findet bke-Stephan
09.09.2023, 18:51 Uhr | Meerwasser
"Ich liebe dich" zu sagen, nur die Botschaft, nicht die Worte, ist so wahnsinnig schwer. Es derart zu sagen, dass der andere es versteht, nicht missversteht, so, dass ankommt was ankommen soll und nichts mitschwingt, was nicht gemeint ist. Nur die Botschaften: Du bist ein toller, ein liebenswerter Mensch. Du bist mir wichtig, du wirst es immer sein, ich mag dich und ich vermisse dich.
Die Gefühle sind stark, die Worte sind es irgendwie nicht. Sie wirken wie Hülsen und nicht genug, um das Gefühl von einer Person zur anderen zu tragen.
09.09.2023, 15:40 Uhr | Meerwasser
Die Potters lächelten und winkten Harry zu und er starrte zurück, die Hände flach gegen das Glas gepresst, als hoffte er, einfach zu ihnen durchfallen zu können. Er spürte ein mächtiges Stechen in seinem Körper, halb Freude, halb furchtbare Traurigkeit.
Harry Potter und der Stein der Weisen


Die Beschreibung ist so treffend. Hände gepresst, durchfallen in die Erinnerung, bei den Menschen sein können, die man so sehr liebt und vermisst und es geht nicht. Das ist die furchtbare Traurigkeit und der Schmerz.

"After all this time?"
"Always"
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


*crying*

Treffer: 23

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

bke-Jugendtreff
19.04.24 19:30
Fachkraft bke-Helena
8 Stunde(n) - 49 Minuten

Offener Gruppenchat
21.04.24 18:00
Fachkraft bke-Helena

Offener Gruppenchat
23.04.24 16:00
Fachkraft bke-Anni

Aktuelle Themenchats

Expertenchat: Hochbegabung und Persönlichkeit - Der IQ allein bestimmt nicht, wer ich bin.
19.04.24 17:00
Fachkraft bke-Helena
6 Stunde(n) - 19 Minuten

Wenn die Flasche zum Feind wird...
22.04.24 20:00
Fachkraft bke-Thilda

Sexuelle Identität
23.04.24 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!