Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

02.06.2018, 21:59 Uhr | elefantchen
Hallo

Ich bin hier weil ich in letzter Zeit einfach am verzweifeln bin und nicht mehr weiter weiß.
Ich hatte nie viel Freunde, in der Grund- und Hauptschule ware die meisten stets von meiner lauten überdrehten Art genervt und dadurch, dass ich meist allein war war ich stets ein leichtes mobbingopfer. Die Freunde die ich zu dieser Zeit hatte schauten meißt weg wenn wieder irgend jemand mir Streiche spielte oder Witze über mich gemavht wurden. Oft waren auch meine Freunde diejengen, die unschöne Witze rissen. (zur info: ich bin schon seid der Grunschule stark übergewichtig). Trotz all der Ablehnung die ich in der Schule erfuhr versuchte ich stets mih anzupassen, dazuzugehören, mit meinen Klassenkammeraden befreundet zu sein, was jedoch stets nach hinten raus ging, da ich mich dabei sehr tollpatschig und aufdringlich anstellte. Außerhalb der Schule hatte ich auch keine Freunde, da ich viel Zeit alleine verbrachte, da mir mein Gewicht und aussehen sehr zu schaffen machten. Schon zu dieser Zeit hatte ich sehr damit zu kämpfen wenn meine freunde sich mit anderen trafen und mich dabei dann stets außsen vor ließen. Vielleicht war ich ihnen peinlich.
Als ich dann zu meinem Glück mit meinen Freunden aus der Schule in eine weiterfühende schule wo wir nur Mädchen in der Klasse waren. Das waren zwei wunderschöne Jahre. Ich verstand mich mit echt vielen aus meiner Klasse sehr gut. Ich behaupte sogar das man mich mehr oder weniger mochte. :D
Doch auch i dieser Zeit traf ich ich wenig mit meinen Klassenkammeraden. Ich wollte nicht mehr aufdringlich sein und die anderen damit nerven. So wurde der Kontakt mit meinen Klassenkammeradinen nie so eng wie ich es mir gewünscht hätte. Trotzdem glaubte ich dass wir trotdem alle nach unseem Abschluss Freunde und in Kontakt bleiben würden. Leider war dies nicht so und soe gab es zum Ende hi einen riesigen Streit und die meisten machten einfach weiter, wollten nichts mehr mit mir zu tun haen. Seidtdem werd ich selbst bei Leuten de nett zu mir misstrauisch, da ich nie weiß ob sie mich wirl´klich mögen oder alles nur schow oer vllt nur höflichkeit sind.
Die Sommerferien darauf waren die hölle für micht. Ich war allein fühlte ich im Stich gelassen von meinen vermeindlichen Freunden. Dabei war ich meist zuhause in meinem Zimmer, ließ mein Fittnessprogramm fallen was ich ein halbes Jahr davor begonnen hatte fallen und fraß allen Frust in mich hinein.
Auf der neuen Schule war es die erstenMonate Schlimm. Ich hatte Probleme und Angst mit meinen neuen Klassenammerade in Kontakt zu reten und mich ihnen zu öffnen. Alls dann auch noch eine vermeindlich verbliebene Freundin aus meiner alten Klasse (sie ist in meiner Paralelklasse) nach und nach den Kontakt mit mihr mehr und mehr abbrach war ich volkommen am Ende. In dieser Zeit begann ich auch wieder mich zu ritzen und dass über mehrere Monate.
Was mir Kraft gab war eine Freundin die die ersten paar Monate morgens mit mir Zug fuhr. Mit ihr konnte ich reden, mich übder den Tag austauschen und einfach nur mein bedürfniss nach meschlichem Kontakt befriedigen. Als sie mir sagte sie wolle ins Stundentenwohnheim ziehen fing es an. Ich war sauer und das nicht nur etwas. Das ging über Monate hinweg. Ich fühle mich von ihr im Stich gelassen. Natürlich kann ich ihr nicht sagen, dasss ich sauer ud verlertzt bin, da es ihr gutes Recht ist weg zu ziehen und sie mir nicht vepflichtet ist oder so.
Ihren verlust konnte ich damit ausgleichen, dass ich mich mit einer Freundin von ihr anfreundete. Wir fuhren das restliche Schuljahr immer zusammen Zug. wir verstanden uns wirklich gut. Wir haben uns sogar privat getroffen und viel gerdet. sie ist auch eine der wenigen die weiß dass ich mich geritzt hab. Besonders tief hat es mich natürlich getroffen als sie mich nachträglich von ihrem Geburtstag ausgeladen hat. Natürlich weiß ich, dass wir uns noch nicht ewig kennen und sie deshalb nicht verpflichtet ist mich einzuladen. Aber ich war trotzdem sehr eifersüchtig.

Eifersüchtig bin ich in letzter Zeit sowieso auf all meine Freunde.
-Wenn meine beste Freundin an Wochenenden auf Feste geht, nie daran denkt mich zu fragen ob ich mit will,
mich dann aber fragt wieso ich nicht da war, oder wieso ich nixht auch mal auf ein Fest gehe, wo sie doch genau weiß dass ich niemanden habe
-Wenn sich zwei meiner Freunde treffen und mich nie jemand fragt ob ich auch dazu kommen möchte
-besonders hasse ich die Cliqen meiner Freunde. Ich will einfach auch nur Feunde die sich einfach ohne Grund mit mir und anderen treffen wollen, die gerne Zet mit mir verbringen.

In letzter Zeit werd ich sogar schon Eifersüchtig auf die Freunde meiner kleinen Brüder. Ich will dasss sie mich mögen. Ich bin bei ihnen wenn sie bei uns sind und am ende bin ich traurig wenn ich ablehnung Spüre

Ich weiß ich habe kein recht sauer auf meine Freunde zu sein. und ich weiß es gibt keinen Grund Eifersüchtig zu sein, da sie ich aus rein logischen Gründen bestimmt noch mögen aber ich kann nichts dagegen tun wie ich mich fühle. Ich fühle mich einsam, vernachlässigt und im Stich gelassen von ihnen. Ich kann nicht ertragen wie sie ihr leben ohne mich leben und mich ausschließen. ich will ihnen Wichtig sein.
Und logisch betrachtet bin ich absolut irrational und egoistisch aber ich brauche Hilfe. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich kann mit keinem von ihnen darüber Spechen, da ich es mir in meiner momentanen lage emotional nicht leisten kann einen von ihnen zu verlieren und einen Streit mit jemandem zu haben.
deshalb frage ich hier um hilfe. Wass soll ich tun. Wie kann ich die se Eifersucht überwinden.

Ich danke jedem im vorraus der das alles durchgelesen hat und evtl auch einen Ratschlag hinterlässt.
03.06.2018, 10:54 Uhr | bke-Nana
Guten Morgen elefantchen,

du bist neu bei uns im Jugendforum. Fühl dich hier ganz herzlich willkommen!!!

In deinen ausführlichen Zeilen hast du uns sehr viel über dich und deinen Kummer geschrieben. Es gab Mobbing in der Vergangenheit, Freundschaftsabbrüche und viele Selbstzweifel. Doch du berichtest auch über schöne Zeiten, in denen du gute Kontakte hattest und dich auch gemocht gefühlt hast.

Du schreibst, dass du dich einsam , ausgeschlossen und im Stich gelassen fühlst, was ich gut nachempfinden kann. Fragst, wie du deine Eifersucht überwinden kannst.

Darf ich fragen, ob du dich annehmen kannst wie du bist? Was magst du an dir? Das sind Fragen, die grad in Verbindung mit Eifersucht nicht ganz unwichtig sind.

Vielleicht haben die User hier im Forum ähnliche Erfahrungen oder haben Ideen, die dir helfen können *smiling*
Einen guten Austausch!
bke-Nana

Treffer: 2

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Mila
19.06.19 16:00
Fachkraft bke-Mila
10 Stunde(n) - 5 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
19.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke
14 Stunde(n) - 5 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
26.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!