Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

03.08.2018, 23:50 Uhr | Echosmith
Es ist sehr traurig, dass es öfters vorkommt, wie es aussieht. Bei mir ist es zu spät gewesen. Meine beste Freundin ist - "weg".. unerreichbar weit weg für mich.. Sie hat mich alleingelassen.. Hat keinen anderen Weg gesehen - als den endgültigen Weg zu nehmen!? Und weil ich sie so sehr vermisse, versuche ich sie.. zu erreichen, auf die ein oder andere Weise.. Es ist so furchtbar schmerzhaft ohne sie!!
19.08.2018, 18:12 Uhr | bke-Meret
Hallo Echosmith,
das Krankenhaus kann eine gute Wahl sein, um gehalten und getragen zu werden, wenn dir selbst die Kraft dazu fehlt. Du kannst dich jederzeit dorthin wenden.
Was meinst du dem Umfeld, das gnadenlos ist? Hast du den Eindruck, dir wird zu viel abverlangt? Wer ist für dich da, hilft dir diese schlimme Zeit zu überstehen?
Eine Menge Trost und Kraft schickt dir
bke-Meret
19.08.2018, 18:02 Uhr | Echosmith
Hi, konnte nicht schneller Antworten, habe aus Schmerz, mich heftigst selbst verletzt, war stationär weg, für eine Zeit, mochte mich nicht festhalten lassen, hätte zu gern mich der Obhut überlassen, aber.... die Welt da draussen… Sie ruft, will sie noch nicht endgültig loslassen!!

Die Beerdigung war fürchterlich, kalt, einsam, soo schlimm, bin so einsam, mir fehlt die Schulter.. Meine Freundin, der Trost, weiss echt nicht weiter!?

Habe die Klinge in der Nähe, es schmeckt so süß, sie arbeiten zu lassen, ich kann nicht anders, mein Umfeld scheint gnadenlos, ich brauche Erleichterung, kann nicht mehr, vllt ist das Krankenhaus doch eine bessere Wahl, ich mag einfach nicht mehr, ich kann nicht mehr.... Sry, help Echo
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: Echosmith
07.08.2018, 10:12 Uhr | bke-Meret
Hallo Echosmith,
deine Freundin scheint eine große Lücke bei dir hinterlassen zu haben. Das zeigt, wie wichtig sie dir gewesen ist. Ich lese aus deinen Worten, dass du gerne für sie da gewesen wärst. Es ist schade, dass deine Freundin dir und anderen nicht zeigen konnte, was sie belastet hat und nur diesen Weg gesehen hat.
Manchmal wäre es schön, wenn das möglich wäre, was ja leider eben nicht funktioniert: in jemanden hineinzusehen, seine Gedanken und Gefühle zu erraten, um zu wissen, was sie oder er braucht. So erscheint das Leid deiner Freundin für dich vielleicht auch im Nachhinein deutlicher als es vorher möglich gewesen ist - eben weil du nicht ihre Gedanken und Gefühle erraten konntest. Einzelne Puzzleteile erscheinen in einer anderen Bedeutung, fügen sich zu einem anderen Bild zusammen.
Für viele ist es entlstand nach einem solchen Verlust, wenn andere da sind, mit denen man reden und sich gegenseitig auch trösten kann. Vermutlich gibt es noch andere, die ähnlich schockiert vom Tod deiner Freundin sind. Andere Freundinnen, Freunde, Bekannte, ..., die ebenfalls die Freundin vermissen, mit denen du dich austauschen kannst. Bist du schon mit jemandem im Kontakt?
Mitfühlende Grüß schickt dir
bke-Meret
07.08.2018, 02:23 Uhr | Echosmith
Danke ihr Lieben, für eure Antworten!
Aber es ist diese schreckliche Einsamkeit des Verlustes, die mich hilflos macht. Diese Gewissheit, Jemand lange gekannt - und endgültig verloren zu haben, ohne noch etwas ändern zu können.

Die Gewissheit, dass sie etwas gequält haben muss, aber zu ihren Lebzeiten keiner es verstanden hatte, oder fähig war, es zu begreifen.

Zu spät habe ich das Drama erkannt, was offensichtlich in ihrem Herzen tobte - und sie zu diesem Schritt bewogen hat, sich selbst zu töten. Und das macht mich so furchtbar traurig: nicht geholfen zu haben, als es nötig war(!) Und die jetzige Hilflosigkeit, nichts mehr machen zu können.., als zu versuchen und zu verstehen, was ihre persönliche Katastrophe gewesen ist.

Es tut mit so unendlich Leid, dass ich zu dumm gewesen bin - dieses (Schreien von ihr), aufmerksam zu hören... Es tut mir so Leid!

Zu gerne würde ich ihr wieder Nahe sein, den Fehler wieder gutmachen, aber es ist einfach nicht so leicht, es momentan umzusetzen!!
Echosmith
*exhausted*
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: Echosmith
04.08.2018, 11:52 Uhr | Katilie
Hallo Echosmith,
Es tut schei... weh und wird es glaub, auf gewisse weise immer.
Bei mir ist es schon 6 jahre her, wo mein Paps diesen weg genommen hat. Hm.
Und ich geb mir bis heute die schuld dafür.
Und vermisse ihn immer noch unendlich doll.
Ich glaube so ganz wird das einfch nie weg gehen können.

Wir können nur versuchen irgendwie damit weiter zuleben. Und irgendwie einen weg oder wege zu finden, ihnen nah zu sein. Ohne selbst diesen weg zu gehen. Ich weis aber auch das der wunsch manchmal riesig ist "hinterher" zugehe. Hm.

Viele hilfreiche tipps kann ich dir nicht wirklich geben, da ich selbst noch nicht den Weg geunden hab.

Aber ich mag dir sagen, du bist nicht allein.
Viel kraft.
Lg katilie
04.08.2018, 10:46 Uhr | Lady-Secret
Hallo Echosmith,

es ist schmerzhaft jemanden den man sehr ins Herz geschlossen hat, plötzlich nicht mehr um sich zu haben. Aber noch schmerzhafter ist, wenn diese Person es selbst so gewählt hat.
Das Leid der Person wird durch ihren Selbstmord nicht beendet, es wird nur an andere weiter gegeben. Vielleicht auf eine Person die mit dem leid anders, vielleicht auch besser umgehen kann. Es wird an viele andere weitergegeben, also aufgeteilt, vielleicht.

Du schreibst ja auch, dass sie keinen anderen Weg gesehen hat, deshalb sehe es so: Was auch immer es war, dass sie so hat handeln lassen, quält sie nun nicht mehr, es geht ihr besser, da wo sie jetzt ist. Sie ist glücklich. Sie hat keine Sorgen mehr.
Du kannst mit ihr immer verbunden sein. In deinen Erinnerungen, in deinem Herzen... Sie wir nie ganz weg sein.

Was wichtig wäre zu erwähnen ist, dass wenn jemand fest entschlossen ist, sich das Leben zunehmen, dann können wir nur versuchen sie davon abzuhalten, dürfen uns aber keine Vorwürfe machen, wenn wir es nicht schaffen. Diese Erfahrung bzw die Erkenntnis musste ich auch machen.

Liebe Grüße und viel Kraft

Lady-Secret
Zuletzt editiert am: 04.12.2018, 14:07 Uhr, von: Lady-Secret
04.08.2018, 09:54 Uhr | bke-Fiona
Hallo echosmith,

als eine der Forummoderatorinnen begrüße ich dich ganz herzlich begrüßen und dir einen guten Austausch mit den anderen Userinnen und Usern wünschen.

Du schreibst, dass du deine Freundin die sich das Leben genommen hat schmerzlich vermisst, die für sich keinen anderen Weg gefunden hat.

Jemand so zu verlieren ist furchtbar, es bleibt ein leerer Platz zurück, und es ist für die die "dableiben" schwer auszuhalten.

Du kannst einen anderen Weg gehen - du kannst dich mit viel Liebe an sie erinnern, dankbar sein, dass du Zeit mit ihr haben konntest, aber auch, dass du es anders machen kannst als sie und bleiben, dir Menschen zur Seite holen, die dir Lebensmut geben.

Ich hoffe, dass du Menschen hast oder . wenn nicht, dass du dir welche holst : )

liebe Grüße, bke-fiona

Treffer: 8

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Mila
19.06.19 16:00
Fachkraft bke-Mila
10 Stunde(n) - 32 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
19.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke
14 Stunde(n) - 32 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
26.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!