Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

19.07.2019, 21:01 Uhr | KleinerEngel
Hey.
Ich dachte mir einfach ich frag mal im Forum nach vielleicht hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht.
Es geht darum ich bin jetzt seit kurzem mit meinen Freund zusammen und mich plagen aber immer die gleichen Fragen und sorgen. Mir persönlich geht es schon seit über ein Jahr nicht so gut. Ich verletzte mich auch seit über ein Jahr selbst aber momentan halte ich schon ziemlich lang durch mich nicht zu verletzen. Ich würde aber meinen Freund gerne sagen das es mir nicht gut geht und Probleme mit svv habe, ich weiß aber nicht wie ich das machen soll und ich hab auch Angst vor seiner Reaktion.
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Liebe Grüße an alle,
KleinerEngel.
Stay Strong
01.08.2019, 19:43 Uhr | ---SOS---
KleinerEngel schrieb:
Hallo SOS,

ja ich hab schon gemerkt das ich mich da auch irgendwie unter Druck setze. Ich glaub das so wie ich mir das Gespräch immer vorstelle das es nie so passieren wird. Man weiß eigentlich nie wie jemand auf sowas reagiert.

Es ist irgendwie gut zu hören das ich nicht alleine bin mit dem Problem und das es jemand anderes schon geschafft hat darüber zu reden. Deine Erzählung von deinen Erfahrungen sind schon etwas hilfreich.

Momentan denk ich auch wieder darüber nach ob ich nicht doch mit meinen Eltern reden soll. Es könnte ja doch vielleicht einiges leichter werden.

Liebe Grüße,
KleinerEngel.


Hey KleinerEngel

Genau deshalb denke ich wäre es gut wenn du ihn erstmal fragst ob er denn schonmal mit psychischen Problemen zu tun hatte (kann ja sein das Freunde das mal hatten oder so), einfach damit du mal weißt was er dazu sagt, vielleicht auch wie er Menschen mit einem psychischen Problem einschätzt usw. Danach kannst du ihm ja ein bisschen was von deiner Geschichte erzählen, vielleicht fängst du damit an dass du selbst auch mal an psychischen Problemen gelitten hast und das immer noch so ein bisschen hast, wenn er dann fragt was es bei dir genau ist, dann kannst du ihm das ja genaustens erklären, ganz langsam und ausführlich, dann wird er dich sicher verstehen.

Es gibt viele wo dieses Problem haben. Ich dachte immer dass es ja meine Vergangenheit ist, mein Freund meine Zukunft ist und er meine Vergangenheit sowieso nicht verstehen wird und das ganze zu lang her sein wird (bald sind es 8 Jahre...), aber ich habe festgestellt, dass es mir gut getan hat darüber noch ein letztes Mal zu reden, auch um es für mich abzuschließen und um auf mich selbst nochmal stolz zu sein, dass ich diese Situation damals gut überwunden und mich selbst aus dem Loch herausgekämpft habe. Und wie letztes mal schon gesagt, ist das Verständnis des Partners einfach toll, denn noch heute gibt es Situationen die mich an meine Vergangenheit erinnern (wie beispielsweise bei dem Fest, wo die eine Person mir über den Weg gelaufen ist) und wenn ich nun in einer solchen Situation bin, dann ist mein Freund schon so, dass er mich von der Situation weg bringt oder schon davor sagt, dass wir wo anders lang laufen oder er unterbricht Gesprächsthemen von anderen Leuten weil es beispielswiese dann um das Thema meiner Vergangenheit gehen könnte. Also wie du siehst, habe ich sehr viel Verständnis von meinem Freund erhalten einfach weil ich es ihm ausführlich erklärt habe, versucht habe meine ganzen Gefühle die ich in der Vergangenheit hatte zu erklären und eben nicht nur die Tatsachen gesagt habe... vielleicht hilft dir das auch bei deinem Gespräch.

Mit meinen Eltern musste ich damals nicht reden, das war einerseits gut so und andererseits hätte ich das Gespräch gerne selbst gemacht. Bei mir war das damals so, dass eine Lehrerin mit meinen Eltern geredet hat. Heute würde ich das Gespräch so machen wie mit meinem Freund auch, denn dann hätten sie die Möglichkeit mein Handeln zu verstehen.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

LG ---SOS---
31.07.2019, 23:26 Uhr | KleinerEngel
Hallo SOS,

ja ich hab schon gemerkt das ich mich da auch irgendwie unter Druck setze. Ich glaub das so wie ich mir das Gespräch immer vorstelle das es nie so passieren wird. Man weiß eigentlich nie wie jemand auf sowas reagiert.

Es ist irgendwie gut zu hören das ich nicht alleine bin mit dem Problem und das es jemand anderes schon geschafft hat darüber zu reden. Deine Erzählung von deinen Erfahrungen sind schon etwas hilfreich.

Momentan denk ich auch wieder darüber nach ob ich nicht doch mit meinen Eltern reden soll. Es könnte ja doch vielleicht einiges leichter werden.

Liebe Grüße,
KleinerEngel.
Stay Strong
31.07.2019, 22:47 Uhr | ---SOS---
KleinerEngel schrieb:
Hallo SOS,

ich hab auch irgendwie das Gefühl das meine Probleme der Beziehung momentan irgendwie im Weg stehen, das mich das alles so einschränkt. Ich hoffe wirklich das ich auch mal denn Mut habe wie du und es einfach mal Schritt für Schritt erzählen kann oder zumindest ansprechen kann. Ich hoffe auch das ich wenn ich es ihm erzählen kann vielleicht auch meinen Eltern erzählen kann da sie auch nichts darüber wissen. Ich denke mittlerweile fast täglich darüber nach wie und ob ich es sagen soll. So eine Entscheidung erfordert irgendwie so viel Mut und Selbstvertrauen, was ich momentan auch leider nicht wirklich habe.

Liebe Grüße,
KleinerEngel.


Hey

Also ich finde gut dass du dir da Gedanken machst nur solltest du dir da nicht zu oft zu viele Gedanken machen denn sonst wird es für dich schwer werden darüber zu reden. Denn in dem Gespräch wirst du auf all dir zurechtgelegten Worte nicht mehr zurückgreifen können weil du zu sehr nervös bist.
Ich kann da jetzt nur von meiner Erfahrung sprechen... Bei mir war es da so dass eine Person die mit meiner Vergangenheit zutun hat bei dem selben Fest war wie mein Freund und ich. Als ich dann natürlich angespannt wurde und mich zusammenreißen musste dass ich nicht weglaufe hat mein Freund das natürlich gemerkt und mich später dann darauf angesprochen. So konnte ich dann bisschen was erzählen. Klar die ganze Geschichte habe ich dann nicht gleich geschafft aber eben so ein wichtiger Teil und den Rest dann später, wo ich dann gemerkt habe wie er eben auf den ersten Teil reagiert hat.
Natürlich kostet es etwas Mut, nur ich denke das verfliegt dann etwas weil man ja weiß dass die Person die einem da gegenüber sitzt, dass diese einen liebt und das sich nicht ändern wird egal was in der Vergangenheit passiert ist.
Ich denke gut für dich wäre dass du es ihm in einem ruhigen Moment sagst oder einfach Mal am Rand auf das Thema ansprichst. Ich zum Beispiel habe meinen Freund zuerst gefragt ob er Mal mit psychischen Problem zu tun hatte (weil klar kennt man dem Partner gut aber doch weiß man nicht immer alles was in der Vergangenheit war). Denn ich finde wenn das klar ist also das er weiß was da ist also in welcher Situation sich da Menschen einfinden können dann ist es für den Partner einfacher die Situation von damals zu verstehen und mithilfe von Erklärungen dann auch zu verstehen warum diese Vergangenheit einen noch immer beschäftigt.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
Ansonsten kannst du auch einfach eine PN schreiben :)

LG ---SOS---
27.07.2019, 14:37 Uhr | KleinerEngel
Hallo SOS,

ich hab auch irgendwie das Gefühl das meine Probleme der Beziehung momentan irgendwie im Weg stehen, das mich das alles so einschränkt. Ich hoffe wirklich das ich auch mal denn Mut habe wie du und es einfach mal Schritt für Schritt erzählen kann oder zumindest ansprechen kann. Ich hoffe auch das ich wenn ich es ihm erzählen kann vielleicht auch meinen Eltern erzählen kann da sie auch nichts darüber wissen. Ich denke mittlerweile fast täglich darüber nach wie und ob ich es sagen soll. So eine Entscheidung erfordert irgendwie so viel Mut und Selbstvertrauen, was ich momentan auch leider nicht wirklich habe.

Liebe Grüße,
KleinerEngel.
Stay Strong
27.07.2019, 12:03 Uhr | ---SOS---
KleinerEngel schrieb:
Hallo Claudia,
ja ich würde es am liebsten auch für mich behalten aber die Gefahr ist zu groß das er es doch mal erfährt oder Narben sieht und lieber will ich es ihm selber sagen und nicht das er es durch Narben oder anderes Erfährt. Wenn er mich darauf ansprechen würde will ich auf jeden Fall gleich die Wahrheit sagen.

KleinerEngel


Hallo Kleiner Engel
Ich finde es gut, dass du es ihm gleich sagen willst, denn so vermeidest du, dass er sich um dich Sorgen macht oder dich ausfragt wenn er mal Narben sehen wird. Du kannst also gleich bestimmen, wie und wann du es ihm erzählst.
ich selbst hatte das ähnliche Problem, denn mich hat lange Zeit meine Vergangenheit vor der Beziehung mit meinem Freund abgehalten und ich habe es dann geschafft ihm von meiner Vergangenheit so schritt für schritt zu erzählen. Einfach immer so ein bisschen, weil mich alles auf einmal zu erzählen zu sehr an die alte Zeit erinnert hätte... mir selbst hat das sehr geholfen, denn die Liebe die dann zurück kommt, diese Stärke die der Partner dann ausstrahlt und die Verbindung die dann stärker wird, hat mir einfach gezeigt den richtigen Mann an meiner Seite zu haben. Und genau das wünsche ich dir, dass dein Freund (vielleicht nicht gleich von beginn an alles verstehen wird oder sich total in deine Lage hineinversetzten kann, aber..) es akzeptiert und dich unterstützt, dich stärkt, vielleicht auch darin dass du selbstbewusster wirst und es dir egal ist deine Narben zu zeigen :)

LG ---SOS---
20.07.2019, 14:36 Uhr | KleinerEngel
Hallo Claudia,
ja ich würde es am liebsten auch für mich behalten aber die Gefahr ist zu groß das er es doch mal erfährt oder Narben sieht und lieber will ich es ihm selber sagen und nicht das er es durch Narben oder anderes Erfährt. Wenn er mich darauf ansprechen würde will ich auf jeden Fall gleich die Wahrheit sagen.

KleinerEngel
Stay Strong
20.07.2019, 12:20 Uhr | bke-Claudia
Hallo Kleiner Engel,
sicher will man eine noch recht frische Beziehung nicht mit so etwas belasten. Doch, wenn du merkst, dein Freund beobachtet dich, der bemerkt etwas oder fragt, dann versuche es zu erklären ohne zu schwindeln.
bke-Claudia
20.07.2019, 10:35 Uhr | KleinerEngel
Hey LuPa,

das wäre vielleicht eine gute Idee mit dem einfach mal so über das Thema zu sprechen. Und vielleicht hast du recht und ich sollte noch etwas warten da wir noch nicht lange zusammen sind.
Stay Strong
20.07.2019, 09:44 Uhr | LuPa23
Hey,

ich leite mal den Tipp weiter, den es schon öfter im Gruppenchat gab bezüglich "Wie erzähle ich von meinen Svv Problemen?".
Man würde dir raten, seine Reaktion auf dieses Thema allgemein erst mal anzutesten.
Zum Beispiel hast du es bei einem anderen Menschen gesehen, oder letztens was darüber gelesen, und fragst ihn wie er das sieht. Nicht gleich auf dich selbst beziehen.
Sowas braucht Vertrauen und Vertrauen braucht Zeit. Wenn du sagst ihr seid erst seit kurzem zusammen, ist vllt auch noch nen wenig Zeit nötig.

Lupa
Vom Gamma zum Alpha
Vom Welpen zum Leitwolf

Treffer: 10

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Luisa
21.08.19 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Gruppenchat mit bke-Lilja
22.08.19 18:00
Fachkraft bke-Lilja

Gruppenchat mit bke-Shirley
26.08.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!