Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

11.09.2018, 23:02 Uhr | Kleines-Schaefchen
Liebe Jugendliche und Erwachsene,
Heute habe ich etwas erfahren, das mich sehr bewegt und bestürzt hat. Ich bin total ratlos, wie ich mich richtig verhalte. Aber ich bin auch sprachlos, ich weiß nicht so richtig, wie ich das hier beschreiben kann und trotzdem die Anonymität aller Beteiligten wahren kann.
Zwischen Menschen kommt es ja immer mal wieder vor, dass man sich nicht leiden kann, die Gründe dafür sind verschieden oder gar nicht vorhanden.
Jetzt gibt es da diese Person, und ich habe gute Gründe sie nicht leiden zu können, meiner Meinung nach. Sie kann mich auch nicht leiden. Wir versuchen uns aus dem Weg zu gehen, was gar nicht so einfach ist. Denn es gibt total viele Leute, mit denen wir beide zu tun haben und mit denen wir klar kommen. Die kommen auch mit der Person und mit mir zurecht und verstehen nicht, warum wir uns am liebsten die Augen auskratzen würden.
Und über diese Personen in unserem Umfeld habe ich etwas erfahren über die Person, die ich nicht leiden kann. Und das hat mich wirklich schockiert und betroffen gemacht. Das hätte ich der Person niemals gewünscht, überhaupt niemandem, egal wie verhasst mir jemand ist, sodass sollte niemand erleben.
Am liebsten würde ich diese Person jetzt aufsuchen und ganz fest in den Arm nehmen und versuchen zu trösten. Ihr Mut zu machen und meine Betroffenheit und mein Mitgefühl ausdrücken.
Aber da wir nicht auf gutem Fuß stehen, habe ich Hemmungen. In den Arm nehmen und drücken, das geht gar nicht. Und überhaupt, darauf ansprechen, ich weiß nicht, ob das der Person Recht wäre. Also generell darauf angesprochen werden und dann auch noch von mir angesprochen werden.
Dadurch, dass ich diese Person nicht leiden kann, habe ich das Gefühl, dass ich verbotene private Dinge weiß, die mich nichts angehen. Daher weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll und frage hier um Rat. Ich hoffe, dass ich mich jetzt nicht zu wirr ausgedrückt habe, aber es lässt mir keine Ruhe und ich kann nicht schlafen, deshalb kann ich nicht warten, bis ich es in einem anderen Rahmen besprechen kann.

Viele Grüße
Schäfchen
13.09.2018, 17:57 Uhr | bke-Fiona
Hallo sven-lippick,

als eine der Forumsmoderatorinnen möchte ich dich hier im Forum herzliche begrüßen und dir einen guten Austausch mit den anderen hier wünschen.

Du hast gefragt, was du machen kannst, damit du dich nicht selbst verletzt - da könntest du unter "Forensuche" das Wort "skills" eingeben, da gibt es schon viele gute Beiträge dafür.

Und noch etwas: du hast in einem thread geschrieben, den eine ander Userin eröffnet hat - da wäre es gut, wenn du in Zukunft deinen eigenen neuen thread aufmachen würdest.

liebe Grüße, bke-fiona
13.09.2018, 17:27 Uhr | Sven-Lippik
Hallo,

Ich habe eine Frage.

Was sollte ich gegen SVV machen?

Liebe Grüße
Sven
Sven Lippik (17)
12.09.2018, 18:38 Uhr | Steff-14
Ich habe von meiner Schulklasse ein selbst gemachtes Plakat bekommen und auch schon 2 Karten. Es war nicht aufdringlich im Gegenteil ich habe mich darüber sehr gefreut. Ein Mitgefühl zeigen hat nichts mit bemitleiden zu tun. Zeigen da ist noch jemand. Eine ständige Konfrontation mit dem Problem, das wollte ich auch nicht. Aber wenn mir jemand zeigt das er da ist wenn ich ihn brauche und das dann auch wirklich ist, dann ist es Gold wert.
12.09.2018, 18:30 Uhr | Kleines-Schaefchen
Vielen herzlichen Dank an alle, die mir geantwortet haben.

Es ist glaube ich in mehrer Hinsicht eine zwiespältige Angelegenheit.
Es kann der betroffenen Person gut tun, wenn sie erfährt, dass sie nicht alleine ist, wenn Leute Mitgefühl ausdrücken. Es kann einem aber auch zu viel werden, wenn das ständig passiert. Genauso furchtbar ist es aber, wenn niemand Mitgefühl zeigt.

Ich versuche mir vorzustellen, wie es wäre, wenn in einer Schulklasse sämtliche Schülerinnen und Schüler einen betroffenen Mitschüler ansprechen, und dazu noch die Lehrkräfte. KAnn ganz schön viel werden. Oder am Arbeitsplatz, wie ist das für einen Chef, wenn alle ihn ansprechen. Wenn sich da berufliches und privates vermischt, ist das schwierig, aber es käme mir sehr herzlos vor, die Sache zu ignorieren.

Jeder Mensch hat denke ich andere Strategien, um schlimme Dinge zu bewältigen. Manche stürzen sich Hals über Kopf in die Arbeit und versuchen die Normalität aufrecht zu erhalten. Wie doof ist es denn dann, wenn ständig einer die Sache aufwärmt. Andere wieedrm brauchen das, dass sie immer wieder Leute haben, von denen sie unterstützt werden. Für die ist es dann blöd, wenn aus Rücksichtnahme keiner was sagt.

Wahrscheinlich werde ich tatsächlich eine Karte schreiben. Vielleicht mit anderen zusammen, damit es weniger aufdringlich wirkt.
12.09.2018, 18:17 Uhr | Steff-14
Hallo Schäfchen. Ich habe das selbst erlebt. Ich hatte auch eine Person die mir am liebsten die Augen ausgekratzt hätte. Ähnlich wie deine Beschreibung. Als ich krank wurde kam auch sie und bot sich an. Erst dachte ich das sei nur Mitleid später aber merkte ich das ihre Hass Gedanken mir gegenüber wirklich nie ernst waren. Ich würde sagen kinderkram. Ich würde die Person nicht direkt auf ihre Situation ansprechen. Ich würde es ruhig angehen. Hin rennen und in den Arm nehmen und so tun als war nix, das geht nicht. Aber wie schon die Idee mit einer Karte kam, das würde ich auch machen. Ein paar Liebe stärkende Worte. Der rest entwickelt sich von selbst.
12.09.2018, 15:39 Uhr | Louise-19
Hallo Schäfchen,
Du hast gute Gründe, warum Du diese Person nicht leiden kannst.
Diese Gründe bestehen ja weiterhin.
Die andere Person hat möglicherweise ebenfalls gute Gründe,
die Du vielleicht kennst, vielleicht aber auch nicht.

Ich würde deshalb eher nichts weiter unternehmen,
außer,
daß ich die Person mit zuvorkommender Höflichkeit behandeln würde.

Bsp: Du bist (am Kopierer) . Person kommt, will auch (kopieren), sieht Dich.
- Bevor sie sich umdreht, um unverrichteterdinge zu gehen, sagst Du:
"Ich bin sofort fertig." Und schaust, daß Du zügig wegkommst.

Viele Grüße,
Louise
12.09.2018, 10:18 Uhr | bke-Clara-Winzenberg
Hallo Schäfchen,

Sie haben schlimme Informationen erhalten über eine Person, die Sie eigentlich nicht leiden können! Nun sind Sie sehr aufgewühlt, weil Sie einerseits denken, dass diese persönlichen Dinge eigentlich nicht für Sie bestimmt sind und andererseits möchten Sie Ihr Mitgefühl aussprechen. Toll, dass Sie so einfühlsam und unterstützend reagieren!!! Man hätte sich ja auch über das Leid freuen können....

Manchmal ist es hilfreich, über seinen eigenen Schatten zu springen und in einer günstigen Situation den anderen anzusprechen. Die Wirkung ist schwer vorherzusagen, weil ich die andere Person nicht kenne und nicht einschätzen kann, wie sie zu Ihnen steht. Besorgen Sie sich doch eine kleine Karte und schreiben Sie erst einmal auf, was Sie der anderen am liebsten sagen würden!! Nur Mut! Danach kommt der nächste Schritt!

Herzliche Grüße
bke-Clara-Winzenberg *smiling*
11.09.2018, 23:19 Uhr | Lucy321
Hallo,
ich kenne dieses aufgewühlte Nicht zur Ruhe kommen gut. Ich persönlich denke, wenn du das Bedürfnis und das Gefühl hast, es wäre das Richtige, geh in einer ruhigen Minute hin und sage der Person das. Ich denke, wir sollten mehr unserem instinktiven Bauchgefühl vertrauen. Ihr scheint ja trotz allem Kontakt zu haben und Mitgefühl zu zeigen, ist vielleicht genau, was gerade gebraucht wird. Ich hab den Eindruck, es ist eine besonders außergewöhnliche Situation. Da trauen sich viele nicht heran. Aber gerade dann braucht man Unterstützung und sei es nur in einer Umarmung und einem es tut mir leid. Solltest du auf Ablehnung treffen, hast du es wenigstens versucht. Aber vielleicht wirst du auch überrascht.
Liebe Grüße

Treffer: 9

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Shirley
23.09.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Shirley
24.09.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Mila
25.09.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!