Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

09.12.2018, 16:24 Uhr | lia12
An meine lieben Freundinnen/Freunde/Bekannte und alle an Gesundheit interessierte Menschen und natürlich an alle meine lieben Familienmitglieder "Es gibt einen schwerwiegenden Angriff seitens unseres Bundes-Gesundheitsministers Spahn auf die Psychotherapie! Er möchte, dass Patienten nicht mehr zu einem Therapeuten/in ihrer Wahl gehen und diese*r diagnostiziert, welche Hilfe nötig und richtig wäre. Statt dessen soll ein "Patientenprüfer", der auch nicht weiter qualifiziert ist, vorgeschaltet werden. D.h. Patienten sollen zukünftig einen solchen Diagnostiker davon überzeugen, dass sie Psychotherapie brauchen. Gleichzeitig fehlen diese Prüfer als Behandler, mit der Folge, daß die Wartezeiten noch länger werden. Statt die dringend notwendige Richtigstellung der Bedarfszahlen vorzunehmen, werden psychisch Erkrankte diskriminiert die Chronifizierung psychischer Krankheiten gefördert! Bezeichnend für die Bürgernähe des Gesundheitsministers ist, daß der entsprechende Passus in den Kabinettsentwurf zum "Terminservice- und Versorgungsgesetz" (TSVG) in letzter Minute praktisch hinein geschmuggelt wurde, so dass die Psychotherapeutenverbände keine Möglichkeit der Einflussnahme mehr hatten. Eine solche Hürde würde für viele eine Psychotherapie unerreichbar machen. Das darf nicht passieren! Nun wurde eine Petition ins Leben gerufen, um den Protest der Fachleute und der Bevölkerung dagegen kund zu tun. Leider ist die Zeit kurz. Es geht nur bis zum 13. Dezember und es müssen 50 Tausend Unterschriften zusammen kommen. Daher meine Bitte: Unterschreiben Sie und verbreiten Sie diesen Aufruf in Ihren Einrichtungen und in Ihrem Bekanntenkreis! Jede Unterschrift zählt. Auch Minderjährige dürfen bei Petitionen unterschreiben. Bitte unterstützen Sie den Protest! Nur die massenhafte Mitteilung des Unmuts kann helfen. Sie dürfen gern diese Email oder den Text einfach weiter leiten oder nutzen."
Zuletzt editiert am: 09.12.2018, 17:36 Uhr, von: bke-Claudia
Bedauer die lebenden und nicht die Toten!
09.12.2018, 20:29 Uhr | oskasha
Ich habe schon nachgeschaut und man kann nicht mehr teilnehmen.
Vielleicht lieber morgen
09.12.2018, 18:29 Uhr | bke-Claudia
Hallo,
du kannst es ja noch versuchen.
bke-Claudia
09.12.2018, 17:52 Uhr | oskasha
Also darf man jetzt nicht mehr teilnehmen?
Vielleicht lieber morgen
09.12.2018, 17:35 Uhr | lia12
Sehr gut!
Bedauer die lebenden und nicht die Toten!
09.12.2018, 17:14 Uhr | bke-Claudia
Hallo,
ich habe gerade erfahren, dass schon mehr Unterschriften als erforderlich eingegangen sind und die Petition entsprechend in Gang gesetzt wird.
Dank an alle, die so schnell reagiert haben.
bke-Claudia

Treffer: 6

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Shirley
23.09.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley
9 Stunde(n) - 18 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Shirley
24.09.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Mila
25.09.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!