Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

05.06.2019, 10:00 Uhr | bke-Lorenz-Bauer
Liebe Eltern, liebe Jugendliche,

jedes Jahr wiederholen sich die Prüfungsphasen an den Schulen, dennoch ist es immer für alle Beteiligten, insbesondere natürlich die Schüler, eine sehr anstrengende und aufregende Zeit. Auch ohne das Forum und die Onlineberatung ging und geht (je nach Bundesland) auch die diesjährige Abi-Phase nicht sang- und klanglos vorüber, besondere Aufmerksamkeit bekommt dieses Thema, wenn in der eigenen Familie ein Kind die Schule abschließt.

Von vielen Jugendlichen weiß ich, wie sie diese Zeit erleben: viel lernen; Sorgen, ob es klappt; Stress, um einen bestimmten Durchschnitt zu erreichen; schlechte Laune; Reizbarkeit; das Gefühl, das Leben mache keinen Spaß... Andere Jugendliche wiederum gehen damit relativ entspannt um. Für den Geschmack mancher Eltern zu entspannt. Wie auch immer, es gibt da eine große Bandbreite, wie diese besondere Zeit erlebt und danach hoffentlich auch gefeiert wird *smiling* .

Oft denke ich mir, "das ist schon so eine spezielle Zeit, für Eltern und Kinder"- nein, natürlich sind diese ehemaligen Kinder zwar noch unsere Kinder , in Wirklichkeit sind sie (oder seid ihr *wink* ) jedoch mindestens Jugendliche, meist jedoch bereits junge Erwachsene. Das sollte man nicht übersehen!

Die Abi-Phase neigt sich dem Ende zu und ich frage mich, ob das nicht ein guter Zeitpunkt ist, mal bei Ihnen als Eltern nachzufragen, wie sie diese letzten Wochen erlebt haben, wo es Unsicherheiten gab oder was gut geklappt hat. Vielleicht gibt es ja ein paar gute Tipps und Tricks?

Und Ihr Abiturient*innen, wie fällt eure Rückschau aus? Wie habt ihr eure Eltern in diesen Wochen erlebt. Waren sie hilfreich und rücksichtsvoll, sind sie euch auf den Wecker gegangen oder vielleicht auch beides gleichzeitig *whistle* ? Was hättet ihr euch gewünscht?

Bestimmt können die Jungen und die Alten hier immer wieder eine Menge voneinander lernen. Was meint ihr, liebe Abiturient*innen, was meinen Sie, liebe Eltern?

Eines ist ziemlich sicher: Das nächste Abitur kommt, der nächste Jahrgang steht ja schon in den Startlöchern.
Ich bin sehr gespannt *cool* .

Viele Grüße
bke-Lorenz (-Bauer)

Ps: Allen anderen "Prüflingen", denen noch eine Abschlussprüfung in diesem Schuljahr bevorsteht und Kandidat*innen für Nachprüfungen, viel Glück und Gelassenheit Daumen hoch !
Zuletzt editiert am: 06.06.2019, 09:21 Uhr, von: bke-Lorenz-Bauer
15.06.2019, 12:40 Uhr | ---SOS---
haendel schrieb:
Danke für die Glückwünsche.

Ich muss sagen, dass es echt nicht einfach war. Ich musste neben dem Abi gegen die Anorexie kämpfen, die mich noch beherrscht.

Ich glaube, dass mir auch mein Klinik Aufenthalt anfang des Jahres geholfen hat, dass ich jetzt da stehe, wo ich jetzt bin.



Das freut mich sehr zu lesen, dass du selbst auf dich stolz bist, dass du trotz der Anorexie ein so tolles Abi geschafft hast und dass dir der Klinik Aufenthalt geholfen hat und du nun als starke Person da stehst.

LG ---SOS---
13.06.2019, 20:49 Uhr | haendel
Danke für die Glückwünsche.

Ich muss sagen, dass es echt nicht einfach war. Ich musste neben dem Abi gegen die Anorexie kämpfen, die mich noch beherrscht.

Ich glaube, dass mir auch mein Klinik Aufenthalt anfang des Jahres geholfen hat, dass ich jetzt da stehe, wo ich jetzt bin.
Wer aufgibt, verliert...
13.06.2019, 16:50 Uhr | dreamingAlex
Wow haendel! Herzlichen Glückwunsch! Du kannst wirklich stolz auf dich sein!!!!!
Du hast so viel geschafft und "ganz nebenbei" noch so ein gutes Abi gemacht.
Respekt - ich gratuliere dir wirklich von ganzem Herzen!
Oh the wind is gently blowing as the light begins to fade. I'm sick and tired of playin' it all, I'm sick of this parade.
12.06.2019, 21:26 Uhr | bke-Stephan
Hallo haendel,

herzlichen Glückwunsch!!! Endlich geschafft und dann auch noch so beeindruckend!

Viele freudige Grüße,

bke-Stephan
12.06.2019, 20:45 Uhr | haendel
Hey Lana,
Ich habe ein Abi von 1,5 erreicht!
Ich bin so glücklich.
Die letzten zwei Jahre waren psychisch nicht einfach, ich stand kurz davor aufzugeben, doch jetzt ist es vorbei.
Am Freitag gibt es das offizielle Zeugnis!
Liebe Grüße
Haendel
Wer aufgibt, verliert...
12.06.2019, 08:30 Uhr | bke-Lana-Winthers
Guten Morgen liebe Haendel,

ein Abschnitt geht heute zu Ende und du hast es geschafft! Heute ist ein spannender Tag für dich, da du die Ergebnisse deiner monatelanger Arbeit bekommst *hug*. Du hast alles gegeben, so gut wie du nur konntest.

Gerne kannst du nachher berichten, wenn du magst!

Liebe Grüße
bke-Lana- (Winthers)
11.06.2019, 11:36 Uhr | haendel
Hey,
Ich hatte letzte Woche meine letzte Prüfung. Morgen kriege ich endlich meine Ergebnisse.
Ich bin schon sehr gespannt. Leider liefen nicht alle Prüfungen, wie erhofft, aber ich denke ich hab mein bestes gegeben.
Ich bin echt froh, dass ich dies jetzt auch geschafft habe und ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Ich denke, dass ich die Schule trotzdem auch vermissen werde.
Ich bin froh, dass ich mein Abi dieses Jahr durchgezogen habe, auch wenn es nicht einfach war.
Aber, in Anbetracht meiner Situation habe ich das Beste geschafft.
Ich bin schon sehr gespannt morgen und hoffe, dass ich zufrieden sein werde.
LG
Haendel
Wer aufgibt, verliert...
08.06.2019, 15:15 Uhr | marinadiezweite
Hallo bke Lorenz-Bauer, ich hab das Abi bei zwei meiner Kinder sehr unterschiedlich erlebt. Mein Sohn konnte sich seine Zeit von sich aus gut einteilen. Er hat da keine Hilfestellung gebraucht. Stressig war es trotzdem, denn es gab vieles, was in den letzten Wochen vor dem Abi ausfiel. Er hatte das Glück oder das Geschick, dass er vorher schon immer gut aufgepasst hat im Unterricht. Daher bestand kein großer Nachholbedarf für irgendwas. Aber er hat immer Schritt für Schritt gelernt. Also möglichst immer nur ein Fach im Blick gehabt.
Auch erstaunt bin ich, dass er sich selbst die Zeiten relativ gut eingeteilt hat. Zwischendurch sinnvolle Pausen draußen an der frischen Luft, eine Runde laufen. Er ist schon vorher joggen gegangen. Schade fand ich, dass die Fitness im Fitnesstudio für die Zeit der Vorbereitungen sehr knapp ausfiel. Aber was man da den Jugendlichen mitgeben kann, ist. Wenn sie den Eindruck haben, dass sie mal tagelang nur für ihre Schule was tun müssen, ist es gut, sie zu lassen. Für kurze Zeit ist das nun mal so, dass es nur Abi und Abi gibt. Essen aber nicht vergessen. Beim Essen haben wir Gedankenaustausch gemacht, dann ging es weiter ans Lernen.
Sie haben in der Schule viel konkret geübt und gelernt. Das ist das wichtigste dabei. Und sich nicht zu hohe Ziele stecken. Na ja, das muss jeder selbst einschätzen.
Meine Tochter hat das viel stressiger erlebt. Aber sie wollte auch hoch hinaus, dann ist die Enttäuschung größer. Und hoch ist sie auch, wenn man nachts durchlernt. Dass sich Jugendliche selbst unter Stress setzen, kann man glaub ich nicht vermeiden.
IN der Tat, nachher fragt niemand mehr, wie man bestanden hat. Irgendwann fragt sogar niemand mehr, ob man bestanden hat. Denn es gibt später über Ausbildung und so weiter die Möglichkeit, das Abi durch die Ausbildung und Berufsjahre zu erwerben. Das aber erschließt sich den jungen Leuten nicht immer während der stressigen Phase.
Ich sag immer noch gerne, auf dem Teppich bleiben und weiterleben. Das merkt man spätestens in der Ausbildung oder Studium, dass das Leben tatsächlich weitergeht. Einkaufen, Wäsche waschen kann man nicht für längere Zeit ausklammern.
Wir haben fast nur Freunde und Bekannte, die auch alle lernten. Da wurde gemeinsam geklagt und gestöhnt. Die Erahrung, dass man nicht ganz so ernst genommen wird, haben wir schon viel eher gemacht. Dass gar nicht mal die Abiturienten überheblich sind. Sondern die anderen meinen, ach, so schlimm kann das schon nicht sein. Dabei ist es schon viel eher so, dass der Unterricht sich lang hinzieht, die Fahrzeiten von einer Stunde und mehr dazukommen. Von den Kosten wollen wir hier mal gar nicht reden. Manchmal ist man eher neidisch, dass andere Jugendliche schon etwas Geld verdienen und mehr Freizeit haben.
08.06.2019, 13:45 Uhr | Socke2005
Hey Lorenz,
Ich werde mir das mal durchn Kopfgehen lassen *tongue*
Aber hey zumindest kennste mein Nick, also durchsichtig bin wohl doch nicht ganz ;)
Grüße Socke
"Und wenn ich auf dieser Erde, keinen Weg finde,
so gehe ich einfach fort, in eine andere Welt."
08.06.2019, 13:40 Uhr | bke-Lorenz
Hallo Socke2005,

ohje *wuuuaaahhhh* , das war mein Fehler, die Antwort war für Kampfsocke bestimmt. Ich bitte um Gnade! Hoffe, jetzt ist alles klar.

Gruß
bke-Lorenz
Zuletzt editiert am: 08.06.2019, 13:42 Uhr, von: bke-Lorenz-Bauer
08.06.2019, 13:34 Uhr | Socke2005
Ey, ich hab nix gemacht.
Ich schreib hier gar nicht sonden in anderen Threads. Wobei die wohl unspannend sind^^

Aber ich wars nicht.
"Und wenn ich auf dieser Erde, keinen Weg finde,
so gehe ich einfach fort, in eine andere Welt."
08.06.2019, 13:22 Uhr | bke-Lorenz
Hallo Socke2005 Kampfsocke,

wieso sollte ich dich hassen? Wollte nur nochmal meine Sichtweise kundtun. Ist doch okay, wenn du schreibst, was du empfindest Daumen hoch. Dazu ist das Forum doch da!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
bke-Lorenz
Zuletzt editiert am: 08.06.2019, 13:43 Uhr, von: bke-Lorenz-Bauer
08.06.2019, 12:59 Uhr | Kampfsocke
Mein Eindruck bezog sich nur auf den Thread, nur auf den.
Ja, ich erlebte es in den Moment so.

Kannst mich hassen dafür, es war mein Eindruck und so wie ich es empfand.
Wer nur in Socken geht, dem kann man nichts in die Schuhe schieben.
08.06.2019, 11:47 Uhr | bke-Lorenz-Bauer
Guten Morgen liebe Jugendliche und liebe Eltern!

Vielen Dank an alle, die etwas in diesem Thread geschrieben haben. Mein Post sollte dazu dienen, Transparenz zu schaffen zwischen den Jugendlichen/ jungen Erwachsenen, die sich in einer Prüfungssituation befinden und den Eltern, die meist den Wunsch haben, ihre Kinder gut zu begleiten bzw. mit dieser Ausnahmephase konfrontiert sind.

Es kamen sehr differenzierte "Erlebensbeschreibungen" und auch Kritik daran, dass das Abitur meist über alle anderen Schulabschlüsse gestellt werde, in den Medien sozusagen wie eine "Königsdisziplin" behandelt würde. Das mag sein, ist jedoch nicht meine Intention. Für mich waren insbesondere die vielen Beiträge der Jugendlichen im Forum zum Abitur in der letzten Zeit der Anlass, das Thema Prüfungen in der Offenen Tür einzubringen. Beabsichtigt war definiv nicht, die Bedeutung anderer Schulabschlüsse zu schmälern oder irgendjemandem das Gefühl zu geben, er sei aufgrund seines Schulabschlusses weniger wert.

Klar, wie meine Kollegin bke-Kira bereits geschrieben hat, geht es hierbei um unterschiedliche Themen, zum einen um das von mir abgefragte individuelle Erleben von Eltern und Jugendlichen, zum anderen um die vermeintlich unterschiedliche Wertschätzung von Schulabschlüssen, also eine gesellschaftliche Fragestellung.

Dir, liebe Kampfsocke, möchte ich sagen, ja es stimmt, dass ich das "PS" nachträglich hinzugefügt habe, ziemlich genau eine Minute später, weil ich es vergessen habe und es mir wichtig ist. Schmälert es deshalb den Wunsch an alle anderen, die Prüfungen haben, welche auch immer?
Du schreibst: "Es scheint auch hier so zu sein, das es sofort in zwei Gruppen geteilt wird.." Jetzt mal ganz ehrlich, erlebst du hier im Forum eine unterschildliche Behandlung von Jugendlichen, wegen ihres Schulabschlusses? Nicht dein Ernst, oder?

Und liebe AnjaLe, ich gebe Ihnen völlig Recht, man sollte da nicht auf eine "Zweiklassen-Geselschaft" in Bezug auf Schulabschlüsse zusteuern, das liegt mir fern. Nicht umsonst steht in meinem ersten Satz "...Prüfungsphasen an den Schulen...".

Vielleicht gibt es hier gerade wenig Eltern, deren Kinder gerade in einer Abschlussprüfung stecken -egal um welchen Schultyp es sich handelt- dennoch würde mich sehr freuen, wenn von Elternseite zu der eigentlichen Fragestellung, nämlich wie sie diese Phasen erleben, noch mehr kommen würde.

*bye* Viele Grüße und allen schönes Pfingstwochenende,
bke-Lorenz (Bauer)
Zuletzt editiert am: 08.06.2019, 12:30 Uhr, von: bke-Lorenz
06.06.2019, 10:11 Uhr | bke-Kira-Morgenthal
Liebe Anja,
Liebe Kampfsocke,
Liebe Alle,

danke für die Offenheit und Ihre kritische Sicht der Dinge! Offenbar spricht dieses Thema viele/Vieles gleichzeitig an und wirft Sie auch auf Ihre persönlichen Themen.
Willkommen damit!
Ich glaube, dass es hier im Forum, sowie auch in unserer Gesellschaft, genau darum geht, nicht zu bewerten oder irgendwelche "Etiketten" auf jemanden zu kleben und dabei trotzdem die Chance zu bekommen sich zu zeigen, sich zu begegnen ohne sich dafür zu schämen oder das Gefühl zu bekommen, falsch oder nicht willkommen zu sein. Es geht vielmehr um Begegnung und Wertschätzung unabhängig vom Status oder Abschluss. Es tut mir leid, wenn Sie es persönlich nehmen. Super, wenn dieser Thread etwas bewegt und Sie sich mit Ihren Erfahrungen und Gefühlen zeigen. Schreiben Sie über diskriminierende Erfahrungen, die Sie selbst hatten.

Dennoch finde ich weiterhin berechtigt, auch Abiturienten zum Wort kommen zu lassen.

Alle sind hier mit ihren ganz persönlichen und individuellen Schul-, Prüfung- und Lebenserfahrungen willkommen.

Haben Sie Wünsche, Themen und Anregungen dazu? Welche Erfahrungen haben Sie selbst bzw. Ihre Kinder aufgrund von Abschluss und Status in dieser Gesellschaft?

Vielleicht findet es Platz in einem anderen Thread?

Viele Grüße

bke-Kira-Morgenthal

Treffer: 21

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke- Shirley
18.06.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Mila
19.06.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Gruppenchat mit bke-Nieke
19.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Aktuelle Themenchats

Ich hab´s geschafft, das kannst du auch! mit bke-Frieda
16.06.19 18:30
Fachkraft bke-Frieda
11 Stunde(n) - 4 Minute(n)

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!