Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

18.05.2018, 13:01 Uhr | Miles
Hey Leute hi erstmal.
Ich bin köperlich ein 15 Jahre altes Mädchen aber tatsächlich bin ich ein Junge.
Früher dachte ich,dass es niemanden wie mich gibt und war auch an dem untersten möglichenPunkt angekommen: Selbstmordversuch. Ich hatte angst es durchzuziehen, zum Glück denn ich habe erfahren, dass es Menschen wie mich gibt, andere Transsexuelle.
Ich weiß das also seit einem Jahr. Ich habe mich natürlich viel mit dem Thema auseinandergesetzt, mit Hormonen und Ops hätte ich die möglichkeit ein normales Leben zu führen
Doch mein größtes Problem ist meine Familie. Meine Mutter weiß das ich Trans bin, aber ich habe mit ihr das letzte Mal vor mehr als 8 Monaten darüber geredet, weil sie die Belastung nicht tragen kann.
Mein Vater kickt mich raus wenn er davon erfährt.
Nach dem Bachelor werde ich ins ausland ziehen, wahrscheinlich usa wo ich meine hormone nicht finanzieren kann.

Jetzt muss ich also zwischen einem guten Leben mit gutem Abschluss als Frau oder einem miesen Leben ohne Familie oder Studium als Mann entscheiden? Wtf
26.01.2019, 14:29 Uhr | bke-Lana
Hallo Mayaihwy,

ich sehe, dass du neu im Forum bist und wollte dich natürlich hier bei uns Willkommen heißen!
Wünsche dir viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Schreiben! *smiling*

Viele Grüße und einen angenehmen Samstag wünscht
bke-Lana (aus dem Moderatorenteam)
26.01.2019, 14:17 Uhr | mayaihwy
Hey Miles,

lass dich von deinen Eltern nicht unterkriegen. Mach das, was dich glücklich macht. Ich bin selbst Freundin eines ''Trans-Mannes'' (ich sage das nicht gern, da er für mich ein Mann wie jeder andere ist) & das schon seit über 2 Jahren. Wenn du diese Richtung gehst heißt es nicht, dass du keine Familie gründen kannst. Heutzutage hat man dazu viele Möglichkeiten. Du kannst ja mal zu einer Jugendberatungsstelle in deiner Nähe gehen, mit denen reden wenn du es mit deinen Eltern nicht kannst.
Zwinge dich auf keinen Fall in ein Leben dass du nicht leben möchtest,
Viel Erfolg, ich hoffe du wirst das schaffen. :)
20.05.2018, 18:01 Uhr | Panda1996
Hey Miles,

Ich möchte dir Mut machen.
Ich habe eine Freundin, die Transgender ist und jetzt mit 20 Jahren erst männliche Hormone bekommt. Ich begleite sie schon lange und weiß wie schwer der Weg sein kann. Natürlich ist es für das Umfeld komisch, wenn aus einer Freundin ein Freund wird. Ich habe das auch anfangs bei mir feststellen müssen, aber ich finde es keines Falls schlimm. Ich finde es stark, wenn man dazu steht und so mutig ist den Körper zu verändern. Auch das ist nicht einfach, weil man viele Ängste hat, vielleicht auch, dass die Persönlichkeit sich ändern könnte. Aber ich kann dich beruhigen. Meine Freundin ist noch immer die alte, auch wenn sie jetzt ein "er" geworden ist. Ihre Familie steht auch nicht hinter ihr und trotzdem hat sie sich für Transgender entschieden, denn alles andere hätte sie unglücklich gemacht. Sie ist ausgezogen, weil ihre Familie sie nicht unterstützt hat und hat dann ihr Ding durchgezogen. Ich möchte dir Mut machen, dass du auf dich und deinen Körper hören solltest. Egal welcher Beruf, Studium etc dich erwartet, alles das wird dich niemals erfüllen, wenn du im falschen Körper gefangen bist. Ich wünsche dir, dass du es schaffen kannst dich für deinen Weg und deinen Körper zu entscheiden. Für dich, als Mann der du bist und sein will.st Hast du eine Tante/Onkel etc der/die dich unterstützen könnten? Hast du irgendjemanden der dich unterstützen könnte? Wäre ich in deinem Umfeld, würde ich es gleich tun und du könntest auf mich zählen. Strecke deine Fühler mal aus und suche nach Möglichkeiten, die dich stützen deinen Weg zu gehen. Vielleicht auch Beratungsstellen.

VG
Panda1996
Du kannst nichts verpassen! Das Leben ist immer da, wo du gerade bist - und nicht, wo du sein willst.
18.05.2018, 14:42 Uhr | bke-Claudia
Hallo Miles,
ich möchte dich erst einmal ganz herzlich hier im Jugendforum begrüßen. Ich bin bke-Claudia, eine der Moderator*innen hier im Jugendforum.
Ich hoffe, du findest hier viel Anregung und Unterstützung.
Für dich ist klar, dass du ein Junge bist und hast dir auch schon viele Informationen besorgt, die für deine Zukunft wichtig sind.
Hast du auch schon geschaut, ob eine Beratungsstelle für Transgender in deiner Nähe ist? Da kannst du Unterstützung für dich bekommen, aber auch Hilfe für Angehörige ist möglich.
Deine Mutter weiß es, schreibst du, aber glaubst du auch sie versteht dich? Der Weg, der vor dir liegt ist ja nicht einfach und da kann familiäre Unterstützung sehr hilfreich sein.
Ich denke, dass du auch als Mann, mit Studium und Familie irgendwann leben kannst.
Suche dir die für dich passende Unterstützung.
bke-Claudia

Treffer: 5

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Frieda
08.12.19 18:30
Fachkraft bke-Frieda
9 Stunde(n) - 24 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Anna
09.12.19 16:00
Fachkraft bke-Anna

Gruppenchat mit bke-Thilda
09.12.19 19:00
Fachkraft bke-Thilda

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!