Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

08.04.2019, 16:17 Uhr | AmberCat
Hey,
war jemand von euch schon mal beim Frauenarzt weil ihr Angst hattet schwanger zu sein? Reicht ein Bluttest oder Urin oder muss noch anderes untersucht werden?
Hat man eine Schweigepflicht auch wenn es positi wär gegenüber den Eltern oder müssen sie miteinbezogen werden?
Danke!
L.g. Ambercat
Zuletzt editiert am: 08.04.2019, 16:18 Uhr, von: AmberCat
14.08.2019, 14:00 Uhr | bke-Kira
Hallo Ambercat,

du schaffst es: für dich und für das Baby!
Ganz viel Mut und Vertrauen wünsche ich dir

bke-Kira
14.08.2019, 01:48 Uhr | AmberCat
Hi bke-Kira..
Es gab bis heute keinen Menschen der mich und das Baby begleitet hat. Seit heute weiß eine Frau von der Schwangerschaft. Sie findet die vertrauliche Geburt für mich nicht so geeignet und drängt sehr darauf es meinen Eltern zu sagen.
Ich habe sehr große Angst vor der Untersuchung morgen aber ich muss es für das Baby schaffen.
L.g.
13.08.2019, 08:43 Uhr | bke-Kira
Guten Morgen AmberCat,

du hast Angst um das Baby und fühlst dich traurig und alleine. Das tut mir leid!

Auch wenn wir nicht genau wissen, was du damit meinst und was gerade los ist, wünsche ich dir mehr Vertrauen in die Menschen, die dich und das Baby begleiten!

Etwas Stärkung und Hoffnung versendet dir

bke-Kira
13.08.2019, 03:03 Uhr | AmberCat
du musst dich sehr einsam fühlen, wenn niemand von deiner Schwangerschaft weiß
Seit dem Satz sind alle meine Dämme gebrochen und ich bin nur noch am weinen.*sad* Dankbar für Verständnis statt Vorwürfe. Sehr einsam und sehr viel Angst.
Morgen muss die Angst um das Baby alle anderen Ängsteüberwiegen.
Zuletzt editiert am: 13.08.2019, 03:29 Uhr, von: AmberCat
12.06.2019, 19:57 Uhr | LuPa23
Dir wurden hier schon einige Schritte genannt. Gilt nur noch sie umzusetzen.
Wann gedenkst du das zu tun?
Mensch Amber, jetzt wach endlich auf und werd aktiv. Wir können das nicht für dich tun.
Es ist kacke schwer ja, aber man muss sich auch zu sehr schweren Dingen überwinden.
Es liegt in deiner Hand, wie es weiter geht. Wo und welche Unterstützung etc du findest wurde dir teilweise sogar recht ausführlich erklärt.
Seit zwei Monaten kriegst du hier Tipps aber bleibst inaktiv. Wie gesagt, mehr als das was wir bisher getan haben können wir nciht tun.
Möchtest du weiterhin inaktiv bleiben okay, auch das ist in Ordnung, aber nach dem richtigen Weg sieht das halt nicht aus.
Du hast am 19.Mai geschrieben, dass die Tests positiv waren, dann wird es wohl auch so sein - oder warum bist du trotzdem unsicher, dass du schwanger bist? Das verstehe ich jetzt auch nicht so richtig?!

Sorry, aber das musste jetzt auch einfach mal gesagt werden. Woauf wartest du denn? Zauberei gibts nicht. Das ist eine sehr krasse Hürde, die jetzt auch überwunden werden muss.
Und ich wiederhole nochmal was Moon sagte: Dein Bauch wird irgendwann sichtbar sein. Und wenn sie es auf die Weise erfahren, wird die Reaktion vermutlich noch negativer sein. Da hast du noch die Wahl. Noch
Vom Gamma zum Alpha
Vom Welpen zum Leitwolf
12.06.2019, 16:52 Uhr | AmberCat
.........
Zuletzt editiert am: 13.06.2019, 13:47 Uhr, von: AmberCat
12.06.2019, 16:29 Uhr | bke-Nana
Liebe AmberCat,

ich weiß nicht, ob ich dich nicht verstehe, ich verstehe "es" wohl nicht.
Bist nun tatsächlich schwanger oder befürchtest du es?

Ein großes Fragezeichen von
bke-Nana
12.06.2019, 14:18 Uhr | AmberCat
....................................
Zuletzt editiert am: 13.06.2019, 13:48 Uhr, von: AmberCat
08.06.2019, 11:16 Uhr | Socke2005
Hey Amber,
Es gibt ProFamilia Beratungsstellen wo eine Ärztin mit arbeitet, die nötige Untersuchungen machen kann. Du kannst dort völlig anonym hin erstmal.
Die leiten dort nichts einfach in die Wege, sondern beraten Dich wie es nun weiter gehen könnte. Welche Wege sie begleiten und helfen können.
Und ja ich bin mir sicher dass, das es solche Stellen gibt und die wirklich nichts in die Wege leiten, ohne deine Zustimmung.
Ich musste es grad selbst erleben oder eher erlebe es immer noch. Anonym, sie wissen nicht wie ich heisse, können also auch nicht einfach was in die Wege brige über mich. Und ja das ganze Thema ist scheisse, verdammt scheisse. Das Du dich (und ich mich) damit auseinandersetzen MÜSSEN
....

Man kann auch für die erste Kontaktaufnahme zu ProFamilia deren Online Beratung nutzen. Ebenfalls völlig anonym. Habe ich gemacht und es war der erste Schritt.

Du sagst Du bist drüber und kannst eh nicht mehr entscheiden, also würde ein Arzt ja nichts bringen. Wie kommste denn auf den Trichter?
Ich mein solls in 5-6 Monaten einfach rausfallen und Punkt oder wie?

Ey ja es ist scheisse, alles und ja scheisse es wäre toll es einfach vergessen zu können und nix ist passiert. Aber es ist passiert und es geht nicht weg, es kommt nur irgendwann halt raus.
Wenn du dicker wirst etc was willst denn dann machen? Weiter ignorieren?

Komm geh aus der Starre raus? Und werd aktiv.
Ich versteh die scheiss Starre total, ich steh an einem anderen Punkt und fühl mich gelähmt und unfähig zu handeln. Und hab kein Plan was nun weiter oder eher wie.... Aber es muss! Irgendwie.

Stillstand hilft nix da es innen nicht mit stehenbleibt sondern unerbittlich weiter wächst....

Ich hoff Du findest ein Weg. Bevors -rausfällt- ... sry
Grüße Socke
"Und da ich auf dieser Erde, keinen Weg finde,
so gehe ich einfach fort, in eine andere Welt."
07.06.2019, 17:28 Uhr | bke-Claudia
Hallo AmberCat,
es wäre gut, wenn du allein deinetwegen hingehen würdest.
Es geht zu aller erst um dich. Und du merkst ja auch, es wird nichts besser, wenn du länger wartest.
Stelle dich der Situation, um einfach auch zu wissen, was ist.
bke-Claudia
07.06.2019, 17:22 Uhr | AmberCat
.............
Zuletzt editiert am: 13.06.2019, 13:48 Uhr, von: AmberCat
07.06.2019, 17:09 Uhr | bke-Claudia
Hallo Amber Cat,
zu spät heißt, du vermutest, dass die Schwangerschaft schon fortgeschritten ist.
Aber du weißt es nicht genau? Viele UserInnen haben versucht dir Angst zu nehmen zur Frauenärztin zu gehen.
Hat wohl noch nicht gereicht? Was könnte denn im schlimmsten Fall passieren?
Es geht doch zu aller erst um dich!
LG Claudia
07.06.2019, 17:03 Uhr | AmberCat
.................
Zuletzt editiert am: 13.06.2019, 13:48 Uhr, von: AmberCat
06.06.2019, 21:45 Uhr | LuPa23
Meine liebe ich sag das nur ungerne und ich weiß, dass es eine scheiß Situation ist:
Aber die Angst wird einfach nicht verschwinden, wenn du nichts tust außer es (tagsüber) zu verdrängen.
Abgesehen davon, tut mir leid aber: Die Zeit läuft und es wird nicht langsamer und auch nicht besser. Es "verschwindet" nicht einfach.
Für den Fall, dass du dir niemanden als Begleitung zum FA vorstellen kannst, musst du da eben "alleine" durch, aber das sollte bald passieren.
Die Tipps mit Berastelle / Profamilia etc wurden dir ja ebenfalls schon gegeben.
Jetzt hast du noch zwei Möglichkeiten, solltest du noch länger warten bald nur noch eine.
Handle lieber, solange du noch eine Wahl hast. Man muss sich Ängsten einfach mal stellen, wenn es um so viel geht.
Vom Gamma zum Alpha
Vom Welpen zum Leitwolf
06.06.2019, 09:02 Uhr | bke-Kira
Guten Morgen AmberCat,

deine Gedanken, Schamgefühle und Ängste sind für mich sehr nachfühlbar! Du fühlst dich ganz alleine dafür verantwortlich. Du hast auf ihn und seine Unverträglichkeit geachtet. Leider hat er auf dich und deine Bedürfnissen nicht geachtet. Er hat weiter gemacht. Ich würde dir wünschen, es nicht alleine mit dir selbst auszumachen und dich nicht zu verurteilen. Im Moment musst du handeln, Entscheidungen treffen und gut für dich sorgen! Du darfst dich trotzdem gut behandeln und dir helfen lassen. Wenn du dich noch nicht traust mit den Eltern zu reden, dann musst du es mit dem Frauenarzt, deiner Lehrerin oder mit einer guten Freundin tun. Unbedingt und bald! Oder du schaust im Internet nach einer "ProFamilia" Beratungsstelle in deiner Nähe, rufst dort an und schilderst (erstmal anonym) deine Situation.

Bitte lass dich selbst nicht im Stich und fühle dich damit nicht alleine!
Einige Mädchen und Frauen haben sowas durchgemacht, ähnlich wie du gefühlt und haben sich helfen lassen. Das darfst du auch!

Ermutigenden Grüße

bke-Kira

Treffer: 35

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Luisa
21.08.19 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Gruppenchat mit bke-Lilja
22.08.19 18:00
Fachkraft bke-Lilja

Gruppenchat mit bke-Shirley
26.08.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!