Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

08.04.2019, 16:17 Uhr | AmberCat
Hey,
war jemand von euch schon mal beim Frauenarzt weil ihr Angst hattet schwanger zu sein? Reicht ein Bluttest oder Urin oder muss noch anderes untersucht werden?
Hat man eine Schweigepflicht auch wenn es positi wär gegenüber den Eltern oder müssen sie miteinbezogen werden?
Danke!
L.g. Ambercat
Zuletzt editiert am: 08.04.2019, 16:18 Uhr, von: AmberCat
10.11.2019, 17:14 Uhr | bke-Stephan
Hallo Amber,

für uns hier sind das prima Neuigkeiten. Ich hoffe, für Dich fühlt es sich auch gut an, unabhängig von dem, was andere empfinden. Und es ist auch völlig in Ordnung, wenn bei vielem noch Unsicherheit vorherrscht. Hast Du eine Hebamme? Kümmert sich das Jugendamt? Geht es Deinem Baby gut?

Und: Auch von mir: Herzlichen Glückwunsch!!! Ganz sicher bist und wirst Du eine gute Mama.

Viele Grüße,

bke-Stephan
10.11.2019, 17:01 Uhr | Liasanya
Nun ist er noch bei euch und ich hoffe, dass du ihn auch weiterhin bei dir haben darfst und dein Vater dich unterstützt!!!! Wie ist den der Kontakt zum Jugendamt? Können sie dir und deinen kleinem helfen? Du scheinst noch sehr unsicher zu sein, aber ganz ehrlich.. ich glaube jeder Mutter würde es so gehen! Es ist alles neu und ein kleines Baby bringt die Welt auf den Kopf.
10.11.2019, 16:58 Uhr | AmberCat
Danke.
14
10.11.2019, 16:52 Uhr | Liasanya
Dann viele liebe Grüße nachträglich!!!!
Zuletzt editiert am: 10.11.2019, 17:00 Uhr, von: Liasanya
10.11.2019, 16:41 Uhr | AmberCat
Ja
10.11.2019, 16:28 Uhr | bke-Stephan
Hallo Amber,

ich habe jetzt einiges nachgelesen, weil ich vermute, etwas verpasst zu haben. Bitte sieh mir nach, wenn ich jetzt völlig daneben liege. Aber meinst Du mir "er" Deinen Sohn?

Viele nachdenkliche Grüße

schickt bke-Stephan
Zuletzt editiert am: 10.11.2019, 16:29 Uhr, von: bke-Stephan
10.11.2019, 14:56 Uhr | AmberCat
Er ist schon zwei Wochen und immer noch bei uns. Mein Vater ist so böse darüber.*sad* Ich kann mich nicht mal über die Zeit mit ihm freuen ich weiß nicht mal mehr ob ich etwas ihm gegenüber empfinde ob es die Angst ist die es nimmt oder ob ich auch ohne sie nicht das für ihn fühlen würde was normal ist.
22.10.2019, 17:51 Uhr | schuelerin
Er sieht deine Not und rät dir, direkt heute anzurufen. Fragen kannst du trotzdem. Wenn du möchtest. Wenn sie dazu keine Kapazitäten haben oder es nicht möchten, werden sie es dir sagen. Das ist das Maximum, was passieren kann. Und mit Blick auf die Option, gar nicht erst zu fragen, entsteht die gleiche Situation.. nämlich, dass sie dich nicht begleiten. In meinen Augen ist es ein Versuch wert. Allerdings befinde ich mich nicht in deiner Situation und die Entscheidung musst sowieso du für dich treffen.

LG und alles Gute.
Zuletzt editiert am: 22.10.2019, 17:52 Uhr, von: schuelerin
Jeder Lauf hat ein Ziel, auch wenn du es noch nicht siehst.
22.10.2019, 17:50 Uhr | Liasanya
Hey AmberCat,

es ist natürlich schwer, noch mal zu der Stelle zu gehen, wenn du bereits eine für dich negative Erfahrung gemacht hast. Kann ich total gut verstehen, dass du dann erstmal denkst: nein will ich nicht! Aber ich glaube auch, dass es die richtige Stelle für dich ist.

Mir fallen dazu noch zwei Gedanken ein:
- Du könntest um einen Termin bei einer anderen Beraterin bitten, mit dem Hinweis, dass du bereits einmal dort warst und du gerne jemand neues hättest.
- Du könntest der anderen Beratungsstelle noch mal von deiner Erfahrung schreiben und die Person fragen, ob sie dich zu ProFamilia begleiten könnte.

Ich denke das sogar beides möglich wäre!
Bei ProFamilia arbeiten mehrere Beraterinnen und da ist es sicherlich kein Problem, dass du zu jemand neuen gehen kannst. Wenn die Chemie nicht stimmt, dann kann man das jederzeit machen. Das kommt sicherlich auch immer mal wieder vor, dass Leute wechseln, weil es nicht passt.
Und ich glaube auch, dass die andere Beratungsstelle dich begleiten kann, wenn du noch mal nachfragst. Die schreiben in der Regel nicht alle Möglichkeiten, denn dann könnten sie dir drei Seiten als Antwort schreiben und dann wäre man auch überfordert mit all den Möglichkeiten. Also trau dich und frag *smiling* .. du kannst nur gewinnen!

Lg Liasanya
22.10.2019, 17:21 Uhr | AmberCat
Wenn es eine Option wäre dann hätte er das angeboten aber er hat nur geschrieben dass ich eine Begleitperson mit zu der Schwangerschaftsberatungsstelle mitnehmen kann wenn es mir leichter fällt und dass dies nicht die Eltern sein müssen und er mir dringend rät direkt noch heute dort anzurufen.
Bringt alles nichts.*sad*
22.10.2019, 07:00 Uhr | schuelerin
Hey AmberCat,

Kannst du das vllt den Leuten schreiben, die dir profamilia empfohlen haben? Beispielweise ob es trotzdem möglich sei, erstmal dort eine Beraterin kennenzulernen und dann mit ihr gemeinsam zu profamilia zu gehen, da du dich das letzte Mal nicht ernst genommen gefühlt hast? Dass du quasi erwachsene, außenstehende, professionelle Unterstützung an deiner Seite hast?

LG
Jeder Lauf hat ein Ziel, auch wenn du es noch nicht siehst.
21.10.2019, 23:11 Uhr | AmberCat
Danke aber da war ich ja schon und die hat mich da schon nicht ernst genommen und wollte mich von was überzeugen was ich nicht wollte, davon habe ich schon genug in meinem Leben.
21.10.2019, 19:12 Uhr | schuelerin
Hey AmberCat,

ich schließe mich Liasanya an und freue mich, dass sie dich ernst genommen haben! Meinst du du schaffst es, dich bei profamilia zu melden? Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen! Und schicke dir viel Kraft! Gerne unterstütze ich dich, wenn ich kann! Meld dich einfach bei mir.

LG
Jeder Lauf hat ein Ziel, auch wenn du es noch nicht siehst.
21.10.2019, 19:01 Uhr | Liasanya
Hey AmberCat,

ich freu mich mega, dass du es geschafft hast, dich an jemanden zu wenden! Sie haben dein Thema sehr ernst genommen und dich an eine Fachberatungsstelle weiterverwiesen, dort wo sie sich wirklich mit deinem Thema auskennen!
Das hat nichts damit zu tun, dass man dich nicht ernst nimmt oder ähnliches. Sondern das sie dich ernst nehmen und dich sicher und richtig beraten wollen, was sie selbst nicht können und daher haben sie dich direkt richtig weiterverwiesen, damit nicht noch mehr Zeit "verloren" geht.
Nun heißt es - was geraten am einfachsten ist - deine Anfrage noch mal kopieren und an Profamilia senden, dann musst du dir nichts neues überlegen. Du hast ja schon mal alles gut aufgeschrieben und dann kannst du dort direkt um einen Termin bitten. Trau dich und mach das!!! Du bist auf einen super Weg!

Lg Liasanya
21.10.2019, 15:17 Uhr | AmberCat
Ich habe eine Antwort bekommen aber nur dass ich mich an xxx wenden soll und die mir helfen können.
Zuletzt editiert am: 22.10.2019, 01:47 Uhr, von: AmberCat

Treffer: 149

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Mila
20.11.19 16:00
Fachkraft bke-Mila
16 Stunde(n) - 26 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
20.11.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke
20 Stunde(n) - 26 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Lenna
21.11.19 15:00
Fachkraft bke-Lenna

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!