Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

08.04.2019, 16:17 Uhr | AmberCat
Hey,
war jemand von euch schon mal beim Frauenarzt weil ihr Angst hattet schwanger zu sein? Reicht ein Bluttest oder Urin oder muss noch anderes untersucht werden?
Hat man eine Schweigepflicht auch wenn es positi wär gegenüber den Eltern oder müssen sie miteinbezogen werden?
Danke!
L.g. Ambercat
Zuletzt editiert am: 08.04.2019, 16:18 Uhr, von: AmberCat
21.09.2019, 18:52 Uhr | AmberCat
..............
Zuletzt editiert am: 21.09.2019, 20:54 Uhr, von: AmberCat
21.09.2019, 18:05 Uhr | LuPa23
Und wie war nun seine Reaktion? Wie geht es weiter?
Und wie hat er es erfahren?
21.09.2019, 17:25 Uhr | AmberCat
................
Zuletzt editiert am: 21.09.2019, 21:12 Uhr, von: AmberCat
21.09.2019, 16:51 Uhr | bke-Hana
Liebe AmberCat,

mir liegt nichts ferner, als dich nicht ernst zu nehmen und es tut mir aufrichtig leid, wenn ich durch meine Worte diesen Eindruck erweckt habe. Denn ich finde es grade absolut wichtig, dass du mit all deinen Sorgen und Ängsten ernst genommen wirst und dich damit angenommen fühlst.

Aber ich weiß erfahrungsgemäß auch, dass in Lebenslagen wie deiner Unterstützung Vorort notwendig und hilfreich sein kann. Wenn es diese nicht im familiären Umfeld gibt ist das traurig. Dann halte ich es für empfehlenswert, jemanden Professionellen aufzusuchen, um diese schwierige Zeit nicht alleine durchstehen zu müssen.

Habe ich dich denn richtig verstanden, dass dein Vater mittlerweile von deiner Schwangerschaft weiß? Hat du ihm davon erzählt oder hat er es auf anderem Wege erfahren? Leider hört es sich so an, als würde er ähnlich reagieren, wie du es schon befürchtet hast. Magst du genaueres berichten?

Ganz liebe Grüße dir,
bke-Hana
21.09.2019, 14:31 Uhr | AmberCat
......................
Zuletzt editiert am: 21.09.2019, 21:13 Uhr, von: AmberCat
21.09.2019, 10:00 Uhr | bke-Hana
Liebe AmberCat,

mein erster Impuls heute morgen ist es, dir ein riesiges Mut und Kraftpaket zu schicken und ganz viel Trost, Zuspruch und Zuversicht dazu. Du hast dich uns hier anvertraut und lässt uns dich in dieser schwierigen Zeit begleiten. Ich hoffe, das konnte dir in den letzten Wochen und Monaten so manches mal ein wenig Halt geben.

Mein zweiter Impuls ist, dich bei der Hand zu nehmen oder vielleicht sogar einen kräftigen Schubs in Richtung Hilfestellung vorort zu geben. Du brauchst jetzt dringend Unterstützung in deiner Nähe. Für das Baby in deinem Bauch und für dich!

Dem Verlauf deiner Beiträge konnte ich nicht so recht entnehmen, ob du mittlerweile mit jemandem über deine Schwangerschaft gesprochen hast. Weiß jemand davon? Wenn nicht, dann ist das jetzt dran und so, wie du hier bei der bke-onlineberatung auf Wohlwollen und Verständnis stößt, wird das mit Sicherheit auch woanders geschehen.

Viele herzliche Grüße dir,

bke-Hana
21.09.2019, 01:37 Uhr | AmberCat
............
Zuletzt editiert am: 21.09.2019, 21:13 Uhr, von: AmberCat
01.09.2019, 21:22 Uhr | bke-Fiona
Hallo ambercat,

es könnte für dich und für dein Baby gefährlich sein, wenn du es ganz alleine versuchen würdest, und du solltest dabei auch gar nicht alleine sein!

Irgendwann wird es auch anderen klar werden, dass du ein Baby bekommst - und auch da könntest du Unterstützung brauchen.
Eigentlich ein guter weiterer Grund, noch mal mit der Beraterin zu reden.

Du hast geschrieben, dass du es nicht schaffen kannst mit einem Kind - aber du könntest viel Unterstützung bekommen - oder man könnte dein Baby gut unterbringen und du könntest es regelmäßig sehen.

Es kommt dir wahrscheidlich gerade ganz schwer vor, aber es gibt Menschen, die dir helfen können, so dass alles leichter und machbarer wird.

Liebe Grüße, bke-fiona
01.09.2019, 21:06 Uhr | AmberCat
Ein Video gesehen von jemand die alleine ihr Baby bekommen hat.. wenn ich das nur auch könnte
31.08.2019, 20:31 Uhr | AmberCat
Hallo..
Danke. Das würde es nur schlimmer machen, die Person würde ja dann irgendwann gehen und dass ich ihn in so eine Situation gebracht hätte würde ihn nur noch wütender machen. Wenn es nur um mich gehen würde da kommt es nich darauf an aber solange das Baby in meinem Bauch ist.. Meine Stiefmutter kann ihn manchmal beruhigen aber darauf kann man sich nicht verlassen.
Ich habe so Angst dass es nach den Sommerferien in der Schule auffällt, wenn man sich jeden Tag sieht fallen kleine Veränderungen nicht so auf aber so ein Sprung durch die langen Ferien und so viele Schwangerschaftswochen mehr.*sad*
Ich glaube nicht dass es gut für das Baby wäre wenn er bei mir bleiben würde selbst in so einer Wohngruppe. Er hat was besseres verdient. Auch wenn nur der Gedanke ihn zu verlieren wehtut...seit ich ihn auf dem Ultraschall gesehen habe fühle ich mich noch verbundener mit ihm...und seine Bewegungen.
Ich bin selbst schuld ich hätte mehr dagegen machen müssen aber dazu bin ich ja zu unfähig und dumm.
L.g.
31.08.2019, 18:36 Uhr | bke-Zita
Hallo AmberCat,
wenn dein Vater NICHT ausrasten würde, dann wäre es sicherlich ein gutes Stück einfacher für dich, ihm von deiner Schwangerschaft zu erzählen.
Und dennoch - du schreibst ja selber, dass eine Lösung her muss. Ich phantasiere jetzt mal, was mir an Ideen kommt (bitte seh mir nach, wenn ich vielleicht jetzt Dinge ansprechen, die andere vor mir schon geschrieben haben bzw. du schon was dazu gesagt hast).
Was wäre z.B., wenn du nicht alleine wärst, wenn dein Vater davon erfährt. Wenn eine Person dabei wäre, die für dich Partei ergreift, dich schützt, Ideen hat, wie es weiter gehen könnte ?

Wenn ja - wer könnte das denn vielleicht sein ? Jemand von der Beratungsstelle oder jemand vom Jugendamt ? Oder eine Lehrer*in ?

Und wie geht es dir mit dem Gedanken von bke-Fiona, vielleicht in eine Wohngruppe zu ziehen, gerade auch dann, wenn das Baby da sein wird ?

Und nein, AmberCat - es ist nicht egal, was mit dir ist ! Es ist auch nicht ok, wenn du erlebt hast, dass nicht respektiert wurde, wenn du etwas nicht möchtest. Nicht du, die andere Person hat da etwas falsch gemacht !!

Viele herzliche Grüße
bke-Zita
31.08.2019, 15:08 Uhr | AmberCat
Hallo..
Ja konnte ich nicht, hab deine Antwort aber leider grade erst gesehen. Danke für's schreiben!
Mit der Erleichterung sich nicht mehr verstecken zu müssen kann ich mir sogar vorstellen aber das beste was mir und dem Baby passieren kann ist es nicht, er würde so ausrasten.
Ja. Und es muss ja auch eine Lösung her, ich bin leider schon in der 30. Woche.
Ja wenn Fragen offen gestellt sind so dass man darüber nachdenken kann ist es ja auch ok aber wenn man merkt dass der andere was anderes will und einen dazu drängen will. Ich bin nicht nur aus Prinzip dagegen. Ich kann halt auch einfach nicht alles sagen was für mich eine Rolle spielt. Aber vielleicht ist es egal und ich muss es so machen und die Folgen für mich hinnehmen, ist ja egal was mit mir ist.
Bei mir ist es ein bisschen anders, bei mir ist es so dass ich sag ich mag keine Mayo und trotzdem bekomm ich sie und wenn ich sie versuch zu verweigern dann macht es der andere trotzdem. Jetzt ist es nur der erste Teil aber vorher war es schon so mit dem trotzdem machen so bin ich überhaupt in die Situation jetzt gekommen schwanger zu sein.
Danke für deine lieben Worte und Ideen!
L.g. Amber
29.08.2019, 02:09 Uhr | Kleines-Schaefchen
Hallo AmberCat,

Gerade habe ich gesehen, dass du auch noch "on" bist, und das zu so später Stunde.
Kannst wohl auch nicht schlafen, weil der Kopf so voll ist, hm?

Das schlimmste wäre, wenn sie deine Eltern einweihen würde. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser Gedanke dir Angst macht. Aber möglicherweise ist das sogar das Beste, was dir passieren kann. Ich erinnere mich auch an Momente, wo ich dachte, die Welt würde untergehen, wenn meine Eltern das wüssten. Als sie es doch erfahren haben, war es auf einmal eine riesen-Erleichterung, dass ich mich nicht mehr verstellen und verstecken musste.

Hm. Dass reden keine Erleichterung bringt, das macht es auch nicht einfacher. Vielleicht, weil du denkst, dass im Gespräch eine Lösung her muss?
Blöd ist natürlich, wenn du dich rechtfertigen musst, wenn du erklären und argumentieren musst, warum du etwas willst. Aber ist das wirklich so blöd? Manchmal will man etwas unbedingt, und wenn man dann weiter nach Gründen sucht, merkt man vielleicht, dass man es doch nicht so unbedingt möchte.
Wenn jemand ein anderes Ziel oder eine andere Meinung hat, dann ist es so, dass man da vollkommen dagegen ist, schon aus Prinzip. Jedenfalls finde ich, dass ich oft dagegen bin um dagegen sein zu können. Man kann also stur dagegen sein oder man kann versuchen, sich auf die Idee des anderen einzulassen. Wenn man offen für die Meinung des anderen ist aber gleichzeitig seine eigenen Wünsche nicht loslassen möchte, vielleicht findet sich eine komplett neue Idee, oder man trifft sich in der Mitte.

Und: Es ist nicht egal, was du willst. Natürlich kannst du nicht immer alles haben, was du willst.
Stell dir mal vor, jemand lädt dich zu Pommes ein und fragt ein du Ketchup oder Mayo möchtest. Du traust dich nicht, etwas zu sagen und sagst, es sei egal. Und du bekommst deine Pommes mit Mayo, mit fettiger, glibberiger weißen Mayo. Wenn du die nur siehst, wird dir schon etwas andees und der Appetit ist längst vergangen. Und dabei hättest du deine Pommes auch mit Ketchup haben können, wenn du nur etwas gesagt hast.

So, genug jetzt. Ich wünsche dir eine ruhige und erholsame Nacht, und dass du schlafen kannst.

viele Grüße,
Schäfchen
29.08.2019, 01:53 Uhr | AmberCat
30. Schwangerschaftswoche *sad*
27.08.2019, 20:44 Uhr | AmberCat
......................
Zuletzt editiert am: 29.08.2019, 01:49 Uhr, von: AmberCat

Treffer: 61

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Shirley
23.09.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Shirley
24.09.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Mila
25.09.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!