Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

19.01.2020, 19:02 Uhr | Janne2000
Hallo...
Ich weiß, das klingt vielleicht komisch. Aber ich soll nächste Woche zum Frauenarzt und habe panische Angst.
Ich nehme dagegen Tabletten, die die Angst vielleicht besser machen. Und meine Therapeutin kommt mit.
Das ist mein erster Frauenarzttermin und irgendwie bin ich null vorbereitet. Ich habe zwar Beschwerden, deswegen gehe ich auch hin.
Aber ich habe das Gefühl, mich dafür jetzt bestrafen zu müssen, dass ich dahin gehe.
Und den Kopf an der Wand aufschlagen. Das ist total gestört, ich weiß.
Ich kann nur gar nicht mit der Ärztin reden. Ich darf das nicht. Da ist die ganze Zeit diese Stimme im Kopf, die sagt, das ist verboten.
Und ich drehe deswegen total durch.
Ich habe gar keinen Plan, was genau da passiert. Aber das Ausziehen an sich ist schon Horror.
Ich war vor kurzem in der Klinik und bin da schon beim EKG dissoziiert.
Und das ist noch schlimmer.
Musste das nur gerade los werden. Hoffe, das ist ok.
LG
13.02.2020, 16:59 Uhr | einhorn02
Hey *smiling*
Ich hatte vor meinem ersten Frauenarzt-Termin auch sau schiss, allerdings nicht so krass wie du.
Ich hatte keine Beschwerden, aber meine Mutter sagte, ich soll da mal hin gehen. Deshalb haben wir nur geredet und ich wurde nicht untersucht.
Vielleicht wäre das eine Idee für dich? Dass du erst mal zum Frauenarzt gehst und ihn/sie dir anschaust. Wenn du ihn/sie mal gesehen hast, fällt es dir beim zweiten Besuch vielleicht ein kleines bisschen leichter, die Untersuchung durchführen zu lassen.
Frauenärzte/innen sind ja sowieso einfühlsamer als andere Ärzte, habe ich so das Gefühl. Die verstehen das, wenn man sich nicht direkt ausziehen möchte oder total unsicherr ist und Angst hat.
Es ist auf jeden Fall super, das deine Therapeutin mitkommt, als Vertrauensperson. Sie kann dann ja auch mit der Ärztin reden, wenn du das möchtest und ihr vorher von den Beschwerden, Ängsten, etc. erzählt hast
Ich wünsche dir ganz viel Glück und schicke dir Kraft, das durchzustehen *smiling*
Einhörner sind wie Pferde, nur besser
19.01.2020, 21:58 Uhr | bke-Gregor
Hallo Jane,

du hast nächste Woche deinen ersten Frauenarzttermin. Schon unter normalen Umständen ist das für die meisten Mädchen und jungen Frauen eine nervenaufreibende und manchmal auch mit Angst verbundene Situation. Und bei dir scheint da noch einiges mehr dazu zu kommen.

Deine Therapeutin wird dich zu dem Termin begleiten, vielleicht kannst du ja vorab mit ihr besprechen, welche Informationen für die Ärztin wichtig wären, bzw. welche Fragen du stellen möchtest. Wenn du dann doch nicht mit der Ärztin sprechen kannst, kann deine Therapeutin ja vielleicht für dich einspringen.

Kannst du deiner Therapeutin auch deine Gefühle und Gedanken zum anstehenden Termin anvertrauen?

Die Ärztin wird vor der Untersuchung mit dir sprechen und dir den genauen Ablauf erklären und falls sie das vergessen sollte, kann ihr vielleicht Deine Therapeutin ihr einen Tipp geben.

Vielleicht kannn Dir auch noch die eine oder andere Userin hier noch Tipps für diesen ersten Besuch geben?

Viele liebe Grüße

bke-Gregor
19.01.2020, 21:43 Uhr | Kleines-Schaefchen
Hey Janne,

Eigentlich bin ich schon auf dem Weg ins Bett, daher nur kurz:

Ich kann verstehen, dass Du Angst hast. Denn wer geht schon gerne zum Arzt, oder zum Frauen-/Männerarzt? Gerade mit Bescherden geh ich noch viel "ungerner" zum Arzt.

Gerade wenn Du beschreibst, dass Du dich bestrafen möchtest, dass Du nicht mit der Ärztin reden darfst und schon beim EKG dissoziiert bist...dann klingt es nach einer großen Herausforderung!

Respekt, dass Du dich dem stellen möchtest. Das ist ja schon mal ein erster, großer Schritt zum Erfolg.

Du hast auch für Dich gesorgt, in dem Du Dir Unterstützung gesucht hast und von deiner Therapeutin begleitet wirst. Sicher hast du schon oder kannst mit ihr besprechen, wovor du Angst hast und welche Strategien es gibt um damit umzugehen.

Vielleicht kann Dir der Gedanke helfen, dass Du dorthin gehst, damit Dir geholfen wird und es Dir danach besser geht, gerade wenn Du Beschwerden hast. Die Ärztin ist da um Dir zu helfen.

Nun wünsche ich Dir viel Kraft und Mut und dass du den Termin möglichst gut überstehst.

Schäfchen

Treffer: 4

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Klaas
20.09.20 19:00
Fachkraft bke-Klaas
10 Minute(n)

Jugendberatung im Gruppenchat mit bke-Andy Schreiber
21.09.20 16:00
Fachkraft bke-Andy
21 Stunde(n) - 10 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Ole
22.09.20 18:00
Fachkraft bke-Ole

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!