Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

07.11.2020, 17:55 Uhr | Jupsel
Hey ihr,
manche von euch kennen mich vielleicht schon... ich bin Ju und in letzter Zeit ziemlich inaktiv, vor allem wegen dem Schulstress und wegen dem Folgenden.
Vor ca einem Monat ging ich mit meiner besten Freundin zu einer Demonstration ohne meiner Mutter davon zu erzählen. Am Tag danach hat meine Mutter mein Handy durchgesehen und dann kam das raus. Seitdem ist sie sauer auf mich und redet nicht mehr mit mir. Ich darf nicht rausgehen und nichts mit meinen Freunden machen. Mein Handy hab ich seitdem auch nicht mehr gesehen. Ich verstehe dass ich Mist gebaut habe und verstehe die Strafe dahinter, aber ich halte ihre Ignoranz nicht aus, es macht mich kaputt. Etwa eine Woche nach dem Vorfall rief sie mich ins Wohnzimmer, worüber ich sehr überrascht war, da sie ja nicht mit mit geredet hatte...
Im Wohnzimmer sagte sie, sie hätte durch meinen Insta Account gesehen und dort seien ihr viele LGBTQ+ Seiten aufgefallen. (Zur Info: Ich bin bisexuell) Sie fragte mich sehr "wütend" und etwas anklagend was es damit auf sich hatte. Um die Situation nicht noch schlimmer zu machen, tat ich mein Möglichstes um meine Sexualität geheim zu halten, ich log sie an. Das ging jedoch nicht lange, ich erzählte ihr, dass ich bi bin. Naja, sie glaubte es mir nicht und schrie mich an. Im selben Moment behauptete sie, dass ihr meine Sexualität egal sei und warum ich es ihr nicht schon früher erzählt hatte. Sie sagte sie fühle sich "wie der Depp" weil es außer ihr anscheinend jeder wusste. Es wusste niemand, außer meine zwei besten Freunde. Sie schrie mich weiter an, sagte ich würde ein Drama daraus machen und betonte wie egal ihr meine Sexualität wäre. Ich glaube sie war verletzt weil ich es ihr nicht erzählt habe und fühle mich schuldig, auf der anderen Seite denke ich, dass es schon irgendwie mein gutes Recht ist, mich zu outen von wem und wann ich will. Ich wollte nicht dass mein Coming-Out so abläuft, ich wollte sie in einem guten Moment ins Wohnzimmer verfrachten und es einfach hinter mich bringen. Im Nachhinein weiß ich selber nicht genau, warum ich es drei Jahre für mich behalten habe. Ich habe auch nicht mit einer negativen Reaktion gerechnet oder so. ich war einfach nicht bereit.

Nach diesem "Gespräch" haben wir wiederum 2 Wochen nicht miteinander geredet. Heute war der Vater meines Bruders da, also mein "Ziehvater". Meine Mutter war arbeiten und beim Mittagessen fragte er mich warum sie so sauer auf mich wäre. Ich druckste etwas rum, erzählte ihm die Geschichte aber. Er reagierte positiv auf mein Outing, fragte nur wie ich "darauf käme auch auf Mädchen zu stehen". Danach erklärte er mir lang und breit, dass meine Mutter sich belogen fühlte und verletzt sei.
Ich verstehe die ganze Situation irgendwie nicht, ich fühle mich einfach leer und traurig, Ich dachte irgendwie, dass ich mich nach meinem Coming-Out gut und befreit fühlen würde, aber so ist es nicht. Ich fühle mich, als hätte mir jemand etwas entrissen, ich fühle mich nackt, als könne jeder in meinen Kopf schauen. Es hört sich komisch an, ist aber so.
Es geht mir nicht gut und ich kann mit niemandem darüber reden... Ich weiß nicht was ich tun soll *crying*

LG,
Ju
Let all the Dreamers wake the Nation
08.11.2020, 20:30 Uhr | bke-Claudia
Hallo Ju,
deine Mama muss vielleicht mit der neuen Situation klar kommen, aber du hast sie doch nicht enttäuscht.
Warum soll sie dir nicht mehr vertrauen?
Es ist ganz normal und völlig ok. Gib deiner Mutter noch etwas Zeit.
bke-Claudia
08.11.2020, 20:20 Uhr | Jupsel
Update:
Mein "Ziehvater" hat mit meiner Ma geredet. Sie ist enttäuscht und vertraut mir nicht mehr.
Ich fühl mich so schuldig *crying*
Was soll ich nur tun?

Schönen (Rest-) Sonntag,
Ju
Let all the Dreamers wake the Nation
07.11.2020, 20:33 Uhr | Jupsel
Liebe bke-Sia,
erstmal danke für die liebe Antwort *giggling*
Naja, ich fühle mich weder mutig und gut, ich würds sogar lieber rückgängig machen.
Ich denke, dass es so ist, aber wer sollte mich angreifen? Das ist wahrscheinlich nur mein blöder, geheimniskrämerischer Kopf...

Ich habe schon mit einer Freundin darüber geredet aber sie weiß auch nicht was ich tun soll.

Liebe Grüße,
Ju
Let all the Dreamers wake the Nation
07.11.2020, 18:59 Uhr | bke-Sia
Liebe Jupsel,

jetzt ist es also raus, was du seit 3 Jahren mit dir herum trägst! Daumen hoch
Gut, weil Geheimnisse immer viel Kraft kosten - und ganz schön mutig zugleich.

Leider fühlst du dich jetzt leer und nackt.
Das tut mir sehr leid, aber ich denke, dass es auch ganz natürlich ist.
Diese neue Situation muss sich jetzt erst einmal setzen - bei deiner Mutter und bei dir.
Dein Geheimnis gehört jetzt nicht mehr nur dir... und dadurch bist du angreifbarer und verletzlicher..ist es das vielleicht?
Gib euch beiden Zeit, auch dir!

Kannst du vielleicht mit jemandem in deinem Bekanntenkreis darüber reden? *blushed*
Das würde sicher helfen...
bke SIa

Treffer: 5

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-salomon
27.11.20 15:30
Fachkraft bke-Salomon
53 Minuten

Gruppenchat mit bke-Helena
28.11.20 15:30
Fachkraft bke-Helena

Aktuelle Themenchats
Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!