Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

13.06.2021, 09:36 Uhr | 123juli
Hi,

Seit mittlerweile drei Jahren führe ich eine Onlinebeziehung zu einem deutlich älterm Mann. Jetzt möchte er sich mit mir treffen (ist aber noch nicht so sicher). Ich habe Angst vor dem Reaktionen anderer Menschen. Online ist das ganze schon sehr geheim, aber wenn man z.B. in einen Café ist? Ich wünschte, ich könnte sagen, dass es mir egal ist, was andere darüber denken, aber das stimmt nicht. Bis jetzt weiß niemand aus meinem Umfeld davon. Ich liebe ihn so unglaublich sehr, aber ich weiß nicht, ob das alles so gut gehen kann.
Ich hatte auch vor ihm eine Onlinebeziehung in der ein großer Altersunterschied bestand und die im Nachhinein betrachtet nicht so schön und gesund war.

Was denkt ihr über Beziehungen mit großem Altersunterschied? Wo würdet ihr die Grenze setzten? Und warum?

Irgendwie ist alles Chaos in meinem Leben.

Liebe Grüße
Juli
»Worte sind Kinder der Ewigkeit«
-Stille meiner Worte, Ava Reed
05.09.2021, 16:53 Uhr | bke-Claudia
Hi Juli,
du warst vorsichtig und das sollte auch völlig ok sein und auf Verständnis stoßen.
Dass er traurig war, ja ok, aber es ist kein Grund wütend zu sein. Eher wären Überlegungen normal, wie man deine Ängste verringern könnte.
Es ist auch eigenartig, dass es sich jetzt so anders verhält.
Es ist ok, wenn du Gleichaltrige triffst, auf Partys gehst usw. du bist kein Besitz und ich finde es schon, dass er da übertreibt.
Überlege noch einmal, was du suchst? Wie sollte denn dein Partner sein? So?
Er sollte Verständnis für dich haben.
Viele Grüße
bke-Claudia
05.09.2021, 16:48 Uhr | -Silbermond-
Hi Juli,

für mich klingt das irgendwie ziemlich toxisch... Er macht dir dauernd Vorwürfe und sorgt dafür, dass du dich schlecht fühlst - dazu noch viel Streit und Eifersucht (von ihm). Klingt nicht nach einer gesunden Beziehung. Und lass dir bitte nicht einreden, dass du an den Streitereien Schuld bist, da hat er mit Sicherheit auch seine Anteile.

Wenn du das Ganze mal hinterfragst.. was würdest du sagen, ist das noch gesund? Tut es dir noch gut? Ist es das wert? Wie fühlst du dich? Oder was würdest du einer Freundin raten, wenn sie in deiner Situation wäre?

Liebe Grüße,
Silbermond
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
05.09.2021, 16:40 Uhr | 123juli
Ich habe ihm gesagt, dass mir das alles ein bisschen zu schnell geht und ich Angst habe. Daraufhin war er dann total enttäusch und wütend. Verstehen kann ich ihn da schon, schließlich wollte ich ihn ja auch treffen. Jetzt streiten wir uns andauert. Ich würde zu wenig Zeit mit ihm verbringen, ihm nicht schnell genug antworten… Immer mache ich alles falsch. Er hat mir sogar schon vorgeworfen, ich würde ihn nicht mehr lieben und ihn betrügen, weil ich einen Samstagabend auf einer Feier war. Wenn ich nur nichts gesagt hätte… Ich bin schuld an diesen ganzen Streitereien. Keine Ahnung, wo mir der Kopf steht. Alles Chaos…
»Worte sind Kinder der Ewigkeit«
-Stille meiner Worte, Ava Reed
05.09.2021, 16:13 Uhr | bke-Claudia
Hi Juli,
was hat denn den Ausschlag gegeben?
Ist was dazwischen gekommen?
bke-Claudia
05.09.2021, 14:58 Uhr | 123juli
Hey,
wir haben uns übrigens nicht getroffen.
Keine Ahnung ob wir das jemals tun werden...

Liebe Grüße
Juli
»Worte sind Kinder der Ewigkeit«
-Stille meiner Worte, Ava Reed
08.08.2021, 23:14 Uhr | GoldenRetriever
Hey,

ich lass jetzt mal den Teil mit vorsichtig, weil bisher nicht in echt und älter etc. beiseite. Den kennst du glaube ich schon…

Ihn gar nicht dort treffen, kommt - so wie es für mich durchklingt - nicht für dich in Frage. Wir sind uns aber einig, dass das Ganze doch etwas „schwierig“ ist, weil du ihn noch nicht in Echt kennst, sprich du nicht zu 100 % sicher sein kannst, dass es zu 100% vertrauenswürdig ist etc.

Es muss ja keine beste Freundin sein oder so, es reicht doch schon irgendein Mädchen aus der Schule oder so, die halbwegs nett ist und vielleicht nicht die größte Tratschtante ist. Muss ja kein großes Thema werden, einfach ganz neutral fragen, ob sie sich „Sorgen machen könnte“, wenn du dich abends/nachmittags nicht bei ihr meldest.

Wohler wäre uns wahrscheinlich allen, wenn ihr euch erstmal in einem schönen Restaurant trefft und danach auf einen schönen Bummel durch die Stadt. Da wärst du unter Menschen und es müsste sich keiner wirkliche Sorgen machen, weil du ja nicht allein bist.

Wäre das vielleicht eine Option für dich?

Liebe Grüße
GoldenRetriever
„Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir“ Immanuel Kant
08.08.2021, 13:22 Uhr | 123juli
Hallo Claudia,

eine Stadt näher zu mir ist schwierig. In besagter Stadt liegt der nächste Flughafen. Und wenn er da angekommen ist, dann ist er schon echt lange gereist. Deswegen möchte er dann auch in der Stadt bleiben und nicht noch weiterreisen. Bus und Bahn ist bei mir in der Region sowieso schwierig. Einen Führerschein hat er nicht. Deswegen kann er nicht mit dem Auto anreisen.
Wenn wir näher zu meinem Wohnort sind habe ich auch Angst, dass ich einem Bekannten begegnen könnte.

Eine Freundin einweihen geht auch nicht. Ich habe keine beste Freundin oder so. Da ist niemand dem ich das anvertrauen könnte.

Liebe Grüße
Juli
»Worte sind Kinder der Ewigkeit«
-Stille meiner Worte, Ava Reed
08.08.2021, 13:01 Uhr | bke-Claudia
Hi Juli,
ok, du magst ihn und du vertraust ihm. Und, er kommt in eine Stadt, die etwa 100 km weg ist.
Wenn er es wirklich will und du auch, dann kann das erste Treffen doch bestimmt etwas näher zu dir stattfinden.
Da könntest du auch überlegen, wen du einweihen könntest, falls doch etwas sich anders entwickelt.
Eine Freundin, die zum ersten Kontakt in der Nähe ist, oder so?
LG bke-Claudia
08.08.2021, 12:47 Uhr | 123juli
Hi,
Irgendwie weiß ich schon, dass das Ganze ein bisschen ungesund geworden ist. Aber ich liebe ihn doch so sehr und er ist wirklich total lieb. Er meint das Alles gar nicht böse und das Ganze hört sich auch schlimmer an, als es in Wahrheit ist.
Ich wäre auch nicht nach Frankreich geflogen sondern er zu mir. Nur eben trotzdem in eine ca. 1,5/2h Autofahrt entfernt Stadt.
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er mir irgendwie schäden möchte. Er ist wirklich der aller liebste Mensch überhaupt.
Keine Ahnung was ich noch denken oder glauben soll.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch
Juli
»Worte sind Kinder der Ewigkeit«
-Stille meiner Worte, Ava Reed
08.08.2021, 08:05 Uhr | bke-Claudia
Hallo Juli,
ich hoffe, dass deine Bedenken dazu führen, dass du nicht wegfliegst. Es hat nichts mit dem Alter deines Freundes zu tun, sondern mit der Gesamtsituation.
Ein Treffen in der Nähe deines Lebensortes, mit der Option zu gehen, das wäre ja für dich überschaubar. So aber würdest du dich in eine Art Abhängigkeit bewegen, die aus meiner Sicht eben auch gefährlich werden kann.
Die Idee deines Freundes zeigt, dass er dich nicht unbedingt in deiner momentanen Lebenssituation sieht, da spielt dann aber auch das Alter noch eine Rolle. Wobei es immer irgendwie gefährlich ist, sich mit jemandem so weit weg zu treffen, den man nur online kennt.
Wenn er dich wirklich mag, dann könnt ihr auch einen anderen Weg finden, dann würde er dich verstehen.
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
bke-Claudia
06.08.2021, 20:30 Uhr | bke-Milah
Liebe Juli,

wenn ich das jetzt alles richtig mitbekommen habe, habt ihr euch live noch nie gesehen. Auch wenn ihr inzwischen eine 3jährige Onlinebeziehung führt ist es wichtig, euch erstmal auf neutralem Boden zu begegnen. Gleich nach Frankreich zu fliegen und dann mit ihm im Hotel übernachten ist nicht mehr nur grenzwertig, sondern deutlich grenzüberschreitend. Keiner weiß dann wo du wirklich landest. Weder deine Eltern (die glauben, dass du sicher bei deiner Freundin bist) noch deine Freunde, denen du dich nicht anvertrauen möchtest.
Du schreibst, dass er sauer ist. Das finde ich auch schwierig, da er dich damit massiv unter Druck setzt,
Ich bin grade echt fix und fertig
was du ja selber schon bemerkt hast. Das klingt alles recht ungesund. Auch wenn dein Herz eine andere Sprache spricht, dein Körper reagiert mit mega Panik.
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du das auch selber weißt, da du dich so gar niemanden in deiner Bekanntschaft anvertrauen möchtest. Gut, bei den eigenen Eltern könnte ich es ja noch verstehen aber was spricht dagegen, mit guten Freunden und einer guten Freundin darüber zu sprechen. Also jemand der dich gut kennt und versteht.

Herzliche Grüße
bke-Milah
Zuletzt editiert am: 06.08.2021, 20:50 Uhr, von: bke-Milah
06.08.2021, 18:11 Uhr | 123juli
Hallo zusammen,

ich habe die letzten drei Antworten hier erst jetzt zu lesen. Danke auf jeden Fall

Es gibt grade wieder ein paar Turbulenten in der ganzen Geschichte um das Treffen. Mein Freund hat vor einer Woche einfach einen Flug reserviert (nicht gebucht, aber reserviert). Er hat mich werder gefragt, noch mir überhaupt davon erzählt. Erst jetzt grade hat er das gemacht. Er hat mir die Reservierungsbestätigung gezeigt. Ohne mich vorzuwarnen. Ich habe mit meinem gebrochenen Französisch nur Airfrance und Vendredi 27 Août (Freitag, 27. August) gelesen und mega die Panik bekommen. Ich dachte, er hatte schon gebucht! Meine Fresse (Fluchen ist eigentlich nicht meine Art, aber ich bin grade echt neben der Spur. Ich hoffe, das sei mir verziehen). So kurzfristig kann man so was doch nicht machen. So spontan bin ich nicht. Mir wären ein paar Monate oder zumindest Wochen Vorausplanen für so eine Reise lieber. Das Ganze wäre dann auch genau eine Woche nach meinem 18. Geburtstag gewesen. Ganz alleine mit dem Auto in die nächste richtig große Stadt fahren, in der ich mich nicht im geringen auskenne, um eine irgendwo dann doch „fremde“ Person zu treffen. Ich wüsste auch gar nicht, ob mir meine Eltern meine Lügengeschichte von ich fahre zu einer Freundin glauben würden und mir das Ganze erlauben würden oder ob ich am Freitag frei bekommen kann usw.. Sonntag wäre er wieder zurückgeflogen. Fuck. Die zwei Nächte sollte ich bei ihm in Hotel bleiben (Um ein Hotel hatte er sich noch nicht gekümmert).
Mir geht das grade alles viel zu schnell. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich hatte zwar in den letzten Wochen gedacht, dass ich keine Angst vor einem Treffen haben, aber da lag ich wohl falsch. Grade ist mir das alles viel zu schnell und irgendwie viel zu real.

Eigentlich ist auch alles meine Schuld. Ich habe in einem Schreit gesagt, dass er mich ja noch nicht mal treffen will. Und jetzt das. Immerhin hat er mir jetzt zweifelsfrei bewiesen, dass er mich doch treffen will. Keine Ahnung, was jetzt Sache ist. Ich glaube, ich muss mich erstmal beruhigen. Wahrscheinlich bucht er doch keinen Flug und wir treffen uns irgendwann später. Ich soll jetzt erst mal ne Nacht drüber schlafen und mir das Ganze überlegen. Er ist auch sauer, schließlich wollte ich mich ja so unbedingt treffen.

Ich bin grade echt fix und fertig.

Liebe Grüße und Danke
Juli
»Worte sind Kinder der Ewigkeit«
-Stille meiner Worte, Ava Reed
14.07.2021, 20:33 Uhr | Hailee
Es wurde alles gesagt, was ich auch denke.
Aber eine Warnung möchte ich dann doch gerne hinterher schieben: Ich weiß ja nicht, wie viel dir an deinen Freunden liegt und wie wichtig sie dir sind. Aber wenn sie es sind, dann solltest du auch auf sie achten und sie nicht wegen ihm hinten an schieben oder gar ganz auslassen.
Die Freundin, die ständig nur so Online Beziehungen zu Älteren hatte, hat durch sowas alle Freunde verloren. Und wert war es das nicht. Zumal dein Kerl sich ja offensichtlich für dich nicht so viel Mühe macht. Sagt sogar das Treffen ab, weil er ganz plötzlich noch nicht bereit ist, aber du kannst ruhig kommen, das geht dann? Spar dir das Elend…
Du bist entweder auf meiner Seite, an meiner Seite, oder mir im Weg.
14.07.2021, 20:27 Uhr | bke-Hana
Hallo Juli,

auch wenn du dein Leben grade als chaotisch empfindest. Deine Fragen empfinde ich jedenfalls gar nicht so. Auf mich wirken sie eher, als würdest du verschieden Aspekte gut bedenken wollen um herauszufinden, was dir guttun würde oder was eben auch nicht.

Aus meiner Sicht gibt es nicht "den" Altersunterschied bei dem dann „die“ No go-Grenze erreicht ist. Es kommt bei diesem Thema sicherlich immer auch auf die jeweiligen Persönlichkeiten an, die sich ineinander verlieben.

Wenn einer oder eine aber wesentlich älter ist halte ich es für wahrscheinlich, dass die jeweiligen Lebenswelten ziemlich verschieden sind. Wenn z.B. eine 16, 17 jährige*r und ein Mitte vierzigjährige*r eine Beziehung miteinander eingehen, werden sie vermutlich auf ziemlich unterschiedliche Lebensstile und anders gelagerte finanzielle Hintergründe treffen. Da stellt sich die Frage, ob das gut zusammenpassenpassen kann. Auch die Vorlieben der Freizeitaktivitäten dürften sich voneinander unterscheiden, so z.B. die beidseitigen Freundeskreise und deren Altersstufen. Ich würde auch davon ausgehen, dass die sexuellen Erwartungen und Erfahrungen verschieden sind. All das kann gut miteinander funktionieren, es kann eine Partnerschaft aber auch enorm belasten oder Druck auslösen.

Solche Aspekte in den Blick zu nehmen erscheint mir nicht unwichtig und ich könnte mir vorstellen, dass auch dich diese Fragen beschäftigen. Wie wäre es z.B., wenn deine Freund*innen und der wesentlich ältere Mann sich begegnen würden, vielleicht bei einem Geburtstag oder so. Was meinst du selbst, würden sie und ihre jeweiligen Vorlieben, ihre Themen und Denkweisen zusammenpassen? Ob das übereinander zu bringen ist und auch wie wichtig dir das ist, kannst du mit Sicherheit selbst am besten beurteilen.

Ich muss gestehen, dass ich persönlich nicht ohne Vorbehalte bin, was große Altersunterschiede in Beziehungen betrifft. Zumindest wenn der/die eine noch jugendlich ist und die oder der andere schon ein ganzes Stück seines Erwachsenenlebens hinter sich hat. Mir stellt sich da auf jeden Fall die Frage, weshalb sich der/die ältere Person in jemanden so viel Jüngeren verliebt, die noch auf der Schwelle zum Erwachsenenleben steht.

Wie in anderen Beziehungen auch halte ich es letztlich für wichtig, dass du auf dich und dein Bauchgefühl hörst. Dazu gehören sowohl deine Verliebtheitsgefühle also die Anziehungskraft, die du verspürst, als auch deine Fragezeichen und Bedenken. Ich persönlich denke, grade bei deinen schlechten Erfahrungen solltest du ganz besonders gut hinschauen, was dich bei einer direkten Begegnung möglicherweise erwartet.

Ich hoffe, die bisherigen Beiträge helfen dir schon etwas weiter. Vielleicht mag ja noch jemand anderes eine ganz eigene Antwort auf deine Fragen formulieren. Da gibt es ja bestimmt auch unterschiedliche Sichtweisen und Erfahrungen. Oder vielleicht haben sich aus dem Geschriebenen auch neue Fragen (oder Antworten) für dich herauskristallisiert?

Es freut mich jedenfalls, dass du so gut auf dich achtest. Ganz viele Grüße dir
Bke-Hana
14.07.2021, 09:10 Uhr | unaware
Huhu Juli,

mhm... ich hab nicht alles genau gelesen.
Aber möchte etwas zu diesem "komischen" Gefühl sagen, dass Du hattest, als es ums Treffen geht.
Und wie es im Außen wahrgenommen wird.

Ich habe schon dreimal Freunde (keine Beziehung) gehabt, die 25+ Jahre älter sind wie ich.
Beim allerersten Treffen mit einem knapp 50 Jährigen, war ich 16 oder 17. Da hatte ich schon bammel. Aber wir haben uns in einem öffentlichen Raum getroffen und
es war eigentlich ganz nett, wenn auch seltsam.
Man kann online und reallife absolut nicht vergleichen.

Was mir aber definitiv aufgefallen ist: Draußen juckt das keine Sau. Ihr würdet ja auch wohl kaum übereinander herfallen oder groß Händchenhalten oder?
Fällt keinem auf, ihr könntet ja auch verwandt sein z.B.
Ich habe immer noch einen Bekannten, der ist so alt wie meine Mutter - da hänge ich mich auch gern mal ein, und? Juckt keinen und wenn, dann lassen sie es sich nicht anmerken oder mir ist das egal.

___
Das was er gerade abzieht und wie krass er Dich unter Druck setzt, sehe ich schon fast als toxisch an.
Eine ausgeglichene Beziehung soll keine Belastung darstellen und auch keine/kaum Einschränkungen. An Deiner Stelle würde ich mir das ganze sehr stark überlegen.

Und bitte bitte, tu mir einen Gefallen: FAHR NICHT NACH FRANKREICH!

Treffer: 39

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
26.10.21 15:00
Fachkraft bke-Anni

Offener Gruppenchat
26.10.21 16:00
Fachkraft bke-Mila

Alles Familie?
26.10.21 20:00
Fachkraft bke-Klaas

Aktuelle Themenchats

Jungs- und junge Männerchat
25.10.21 19:00
Fachkraft bke-Sven

Wenn die Flasche zum Feind wird...
25.10.21 20:00
Fachkraft bke-Thilda

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!