Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

23.11.2016, 21:18 Uhr | einhorn-29
Hallo, *tongue*

ich möchte gern zu Hause ausziehen, bin leider noch nicht 16 (dauert noch ca 2 Monate) und ich halt es einfach da nciht mehr aus.. ich fühl mich seit einer Ewigkeit unwohl und kann kaum schlafen bin somit in der Schule permanent müde, was dazu führt das ich oft fast einschlafe im Unterricht und meine Noten werden auch schlechter.

Ich werde eigentlich sehr oft angeschrien von meinem Vater und meiner Schwester. Mein Vater hat vor 2 Tagen gesagt, dass ich ja dumm bin und wenn das Jugendamt kommt ich mega Ärger bekommen werde. Ich hab einfach so Angst weil mein Vater so leicht ausrastet und ich nicht mehr klar komme. ich passe nicht in diese Familie.. ich hab Depressionen und bin für die peinlich.. und in denen ihren Augen bilde ich mir alles ein angeblich... und mich macht des alles so fertig.

Als ich mal für ne Woche weg war ging es mir da so gut! und ich muss hier raus bevor ich noch gar kaputt gehe..
Meine Tante steht hinter mir weil sie weiß wie schwer es ist.. aber ich hab trotzdem Angst..
Ich habe das Gefühl, dass ich unerwünscht bin.

Aber meine Eltern wollen nicht das ich ausziehe... aber ich halte es nicht mehr aus das geht jetz ca 1-2 Jahre so und ich schaffe es nicht mehr bin psychisch so am Ende.. Bin vor zwei Tagen in meinem Zimmer in Tränen ausgebrochen, obwohl ich eig sonst nie geheult hab.. aber in letzter Zeiit wird es immer häufiger..

Kann ich zum Jugendamt und die Glauben mir?
weil ich war heute mit meiner Mutter bei den Streetworkern und sie hat so getan als wär alles super und gut und die haben das geglaubt... und keine Ahnung jetzt bin ich die Lügnerin.. Dabei halt ich es einfach nicht mehr aus..

Danke, falls mir jemand hilft.

Liebe Grüße *bye*
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
22.10.2020, 17:10 Uhr | bke-Hana
Liebe Einhorn,

bevor du gleich unterwegs bist schicke ich dir noch schnell ein paar Sätze zu:

Wenn du gleich bei der Therapeutin bist, dann sitzt deine Angst vielleicht neben dir und legt Wert darauf auf dich aufpassen, um alle Gefahren, die sie so sieht, zu umschiffen. Derer scheint es in ihren Augen grade ziemlich viele zu geben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie sich mal eben auf die Schnelle vom Gegenteil überzeugen lässt - deshalb ist es bestimmt nicht falsch, dass du den Termin jetzt erst mal auf dich zukommen lässt und dann Vorort schaust, was dran ist.

Interessiert wäre ich aber an Folgendem: Was könnte denn - also jetzt mal aus Sicht der Angst- schlimmstenfalls passieren, wenn sie selbst zum Thema würde? Und was könnte bestenfalls der Gewinn sein, wenn die Angst dieses Gespräch zulassen würde?

Ich wünsche dir einen Therapietermin nach dem du, ganz egal was ihr dort besprochen habt, gut mit dir selbst sein kannst!

Liebe Grüße,
bke-Hana
22.10.2020, 16:12 Uhr | Einhorn--
Hallo
Ne ich teile dahingehend deine Meinung nicht. Sie sagt mir sowas klar ins Gesicht und ich hab demletzt Annäherungsversuche unternommen aber wurden alle abgelehnt.
Sie ist halt der Meinung das ich unsere Familie kaputt gemacht habe und sowas.
Ich weiß nicht, sie mochte mich noch nie, sie war nur nett wenn sie was gebraucht hat ansonsten kann man mich anschreien oder so Zeug.
Weiß nicht. Ich glaube in nächster Zeit wird das nichts. Ich habe keine wirkliche Möglichkeit mehr einen Schritt auf sie zu zugehen...
Danke für deine Worte.

Was meinst du mit Angst paar werden lassen?

Mir fehlt die Kraft aufzustehen, die Kraft weiter zu machen, den Sinn zu sehen oder keine Ahnung...
Egal
Alles liebe
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
22.10.2020, 15:56 Uhr | Ava-Reed
Liebe Einhorn,
Deine Schwester hasst dich nicht es ist egal wie viel die dir gesagt hat oder wie viel sie hinter deinem Rücken zu irgend jemanden gesagt hat sie hasst dich nicht man kann Menschen dich hassen die man einmal so stark geliebt hat ist es egal wie oft man sich gestritten hat oder wie stark man kann jemanden nicht hassen ich hab selbst die Erfahrung gemacht ich bin vor einem Jahr zu meinem Vater gezogen und zu meiner Stiefmutter ich hab seitdem keinen Kontakt mehr zu meiner leiblichen Mutter und zu meiner Schwester und ich dachte auch ganz lange dass ich sie jetzt hasse weil sie die ganze Zeit nur schlecht über mich geredet haben aber in Wirklichkeit war ich einfach nur verletzt und ich glaube deine Schwester ist es auch. Ich hoffe ihr vertrackt euch wieder ich hab das nicht geschafft weil ich nicht genug Kraft dazu hatte mich zu überwinden und ihn zu sagen es tut mir leid ich hab mir wehgetan und ich glaub deine Schwester schafft es auch gerade nicht deswegen muss man schlecht über Leute reden wenn man denkt man kann es nicht anders. Ich wünsche dir ganz viel Glück Kraft Gesundheit Frieden Hoffnung und am wichtigsten Liebe und Vergeltung.
Liebe Grüße und fühl dich gedrückt von mir (auch wenn wir uns nicht kennen bitte jetzt nicht falsch verstehen) (-:
Ava-Reed


PS: ich glaube es ist richtig wenn man Angst davor hat die Angst paar werden zu lassen
Zuletzt editiert am: 22.10.2020, 15:59 Uhr, von: Ava-Reed
Es wird immer ein Stift geben um die Zukunft zu schreiben ,aber es wird nie ein Radiergummi geben um die Vergangenheit auszuradieren.
22.10.2020, 15:26 Uhr | Einhorn--
Danke. War ganz okay gestern. Bin auch für meine Verhältnisse echt früh eingeschlafen. Aber die Nacht war nicht so erholsam. Hatte iwie wieder Angst. Heute ist auch Konzentrationsmäßig gar nicht mein Tag. Ich bin mit meinem Kopf nicht bei der Sache.
Hatte heute eine Unterhaltung mit einer guten Freundin und die arbeitet mit meiner Schwester zusammen und keine Ahnung zu wissen wie sie von mir denkt. Für sie bin ich halt gestorben und sie hat wohl sehr viel schlechtes über mich gesagt oder so. Bin wohl anscheinend ein grausiger Mensch.
Grad ist es wieder schwer. Alles ist so unsicher und wackelig. Hab Angst was falsch zu machen. Heute ist wieder Therapie und keine Ahnung ich hab wieder Angst davor. Ich finde nicht die passenden Worte für mein inneres. Kann nicht in Worte fassen was mir das Leben schwer macht... alles hört sich doof und falsch an... weiß nicht. Ich hadere sehr mit mir. Ich würde gern die Angst ansprechen wenn es sich anbietet aber gleichzeitig hab ich so große Angst davor... keine Ahnung. Ich weiss ich darf ansprechen was ich will und womit es mir nicht gut geht aber keine Ahnung. Ich lass es auf mich zukommen und versuche mich jetzt noch eine Weile auszuruhen... mir gehts nicht so toll, bin platt und übersensibel und für alles überempfindlich.. nerve mich damit selbst total
Morgen muss ich wieder arbeiten weiss nicht... grad alles viel
Alles liebe und schönen Nachmittag
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
21.10.2020, 19:20 Uhr | bke-Kira

Vielleicht schaff ich es morgen mal in der Therapie anzusprechen was mir durch den Kopf geht, meine Ängste und sowas... ist grad wieder schwierig.

Guten Abend Einhorn,
ja, das hört sich gut an. Ich wünsche dir einen Abend ohne Lernstress, höre auf dein Inneres und traue dich auch mal nichts zu tun.
Du bist genug.
Viele Grüße
bke-Kira *bye*
21.10.2020, 18:30 Uhr | Einhorn--
Hallo,

Eigentlich schwierig. Ich hab jetzt erstmal die Klausuren vorbei jetzt sollte etwas Ruhe einkehren. Ich bin grad froh einfach mal nichts zu müssen. Einfavh mal nur rumsitzen oder so. Das tut gerade gut
Da ich aber iwie grad noch schwer abschalten kann habe ich mir was angeschaut, ich möchte evtl ein Seminar besuchen um noch eine ehrenamtliche Arbeit aufzunehmen. Ich würde gern in Richtung trauerbegleitung schauen. Das finde ich spannend. Wollte mich da ein wenig einlesen evtl.
Ich fühl mich zwar etwas entlastet weil der Druck weg ist, dennoch kreist mein Kopf. Waren die Klausuren schlecht? Keine Ahnung und ich bin im Moment nicht so gut im hier und jetzt, meine Konzentration ist weg.
Aber ich habe als Plan heute mal früh schlafen zu gehen. Ich bin sehr müde und würde einfach nur noch gerne schlafen...
Glaube die taffe einhorn sagt mir was noch alles ansteht... denn eig muss ich schon noch einige Dinge leisten...
Ich will ganz viel und bau Druck auf keine Ahnung. Mein Kopf brüllt Auszeit, aber mein Tag hat dann doch zu wenig Stunden...
Vielleicht schaff ich es morgen mal in der Therapie anzusprechen was mir durch den Kopf geht, meine Ängste und sowas... ist grad wieder schwierig.

Keine Ahnung, ich versuch jetzt mal hier noch aufzuräumen und sowas. Mal sehen vielleicht schaue ich mir später noch eine Serie an. Ungewohnt nicht noch lernen zu müssen ^^

Schönen Abend
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
19.10.2020, 17:30 Uhr | bke-Luca
Hallo Einhorn,

klingt als hast du gerade ganz schön viel am Laufen und du hast das Gefühl, dass dir zu wenig Zeit für dich bleibt, kostbare Einhornzeit zum Auftanken *speechless* .
Was könntest du in der Priorität gerade nach hinten schieben, um dir etwas wertvolle Einhornzeit zu nehmen?
Was würde dir die "taffe" Einhorn raten?

Viele Grüße und ich wünsche dir etwas Mut an dich zu denken und dir etwas Gutes zu tun *smiling* ,
bke-Luca
19.10.2020, 14:00 Uhr | Einhorn--
Hab die Klausur vermasselt. Keine Ahnung die Aufgaben waren iwie komisch und die Hälfte von dem was ich gelernt hab kam nicht dran. Ich ärgere mich ziemlich über mich, ich glaub die wird ziemlich schlecht.
Jetzt versuch ich grad das für die mittwochsklausur zu lernen... muss dann noch mein Referat weiter machen.. und auch noch einkaufen keine Ahnung. Ich hab keine Lust mehr auf gar nichts. Grad ergibt alles kein Sinn am Ende mach ichs eh falsch oder nicht gut genug. Was weiss ich... ich konnte gestern wieder ewig nicht schlafen und hab auch nicht gut geschlafen.
Muss planen wann ich die Woche arbeite. Hab keinen nerv für nichts. Ich will grad einfach gar nichts mehr. Nur noch heute und morgen lernen dann hab ich erstmal Pause... aber auch nur kurz... muss ne Facharbeit schreiben und ein Referat. Keine Ahnung wo da einhornzeit bleibt... ich bin unsagbar müde und ich will einfach nicht mehr. Zur Zeit bin ich iwie richtig feige und keine Ahnung. Vermisse die taffe einhorn die alles einfach weggesteckt und das Zeug hinkriegt.. jetzt mach ich mich für jedes Versagen fertig und keine Ahnung. Komme nicht zur Ruhe.
Keine Ahnung muss das hinkriegen. Irgendwie.
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
18.10.2020, 20:25 Uhr | Einhorn--
Ich bin unfassbar müde. Ich warte seit 1,5 Stunden auf das Telefonat um unser Referat nochmal zu besprechen. Muss dann iwie nochmal meine lernsachen wiederholen. Ich will einfach nur noch schlafen. Am liebsten sofort ins bett legen und schlafen. Aber sie ruft gleich an ^^
Hab auch nicht alles erledigt. Muss also morgen den Rest machen.
Ich hatte mich eig richtig gefreut weil ich mal entschieden hab ne Aufgabe aufzuschieben und früh ins bett zu können und jetzt sitz ich hier und warte und keine Ahnung.
Ich werd mir jetzt meinen Tee machen. Und hoffen das ich bald und Bett darf...
Ich hoff ich vermassele die Klausur morgen nicht ich hab sorge deswegen...
Fühlt sich grad so an als würde ne riesen Last auf meiner Schulter sein..
Fühl mich schlecht iwie. Als würde ich ganz viel falsch und kaputt machen iwie...
Ich will mich verstecken gehen..  alles doof.. fühl mich unwohl, wie ne scheußliche Person... alles zerbrechlich.. wieder die Angst das jeder gehen wird. Keine Ahnung das ist so als würde jeder mich schrecklich finden und dann gehen. Nichts wirkt sicher. Alles dunkel, kalt und leer... da ist keiner... alle weg. Fühlt sich so an als wäre ich klitzeklein... das Gefühl geht nicht weg.
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
18.10.2020, 14:27 Uhr | Einhorn--
Hallo,

Ich hatte erst entschieden das ich nicht hingehe dann hatte ich mit meiner Mama telefoniert und sie meinte erst meine Schwester nimmt die Vollmacht mit, da die aber dann abgesagt hat hat meine mam gefragt ob wir uns in einer Stadt zwischen meiner und ihrer treffen und haben da zusammen eingekauft. Und dann hat sie mich überredet bekommen das ich mit zu ihnen heim fahre. Naja sie meinte halt dass sie ständig allein ist und nie jemand Zeit für sie hat und sowas. Und keine Ahnung jetzt im Nachhinein finde ich mich relativ doof dafür weil ich erst gesagt hab das ich nicht zu ihnen gehe und dann bin ich eingeknickt.
Sie war lieb und hat mir auch was gekauft und keine Ahnung war eig auch nicht so schlimm, ich war nur angespannt, bei meinen Eltern aber mir gings danach nicht gut. Ich hatte früh zwar ausgeschlafen aber als ich dann heim kam musste ich trotzdem noch alles andere erledigen und saß halt dann bis halb 11 abends am lernen. Und ich ärgere mich unfassbar über mich selber deswegen. Ich hätte es einfach schaffen müssen diesmal. Ich müsste theoretisch nächsten Samstag wieder hin aber das schaff ich nicht also muss ich es iwie schaffen das ich sage ich komme erst übernächsten Samstag. Er braucht halt Hilfe und will meine Reifen nachziehen. Keine Ahnung.

Heute bin ich iwie immernoch müde und fertig. Ich muss später noch ein wenig lernen, wenn ich wieder daheim bin. Und halt noch das Referat vorbereiten und das andere lernzeug zusammenschreiben.
Ich würde einfach gerne nur schlafen. Mich hinlegen, Pause von allem. Nur noch bis Mittwoch danach wird es hoffentlich etwas ruhiger. Montag und Mittwoch je eine Klausur und Dienstag das Referat. Hab große Angst zu versagen iwie.. was wenn ich nicht gut genug war und bin...
Da ist überall Druck und keine Ahnung, will mich klein einrollen. Grad alles doof. Ich ertrag das Gefühl iwie halt nicht. Hab das Gefühl iwie zu belasten, keine Ahnung. Hab Angst alle und jeden zu nerven, das jeder geht. Schwer zu ertragen...

Schönen Sonntag.
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
17.10.2020, 09:07 Uhr | bke-Sia
Liebe Einhorn, guten Morgen!

Wie hast du denn jetzt entschieden?
Fährst du zu deinem Opa oder hast du dir ein längeres Ausschlafen gegönnt?

Ich denke, beides ist ok. Egal, was du tust. Beides ist ok.

Erzähl uns, wie es dir heute geht! *wink*

Ganz liebe Grüße von bke-Sia
Zuletzt editiert am: 17.10.2020, 09:09 Uhr, von: bke-Sia
16.10.2020, 20:17 Uhr | Einhorn--
Hallo,

Ich Versuchs, danke. Die ist aber ganz schön hartnäckig, die unfreundliche Stimme.

Hmm aber grad fühlt sich jede Beziehung wie aus Porzellan an. Ich konnte es zwar nicht ansprechen, es hat iwie halt nicht gepasst wir haben ein "Spiel" gemacht. Vielleicht beim nächsten mal, aber ich fand die Stunde ganz okay. War etwas schwierig aber nicht so schlimm:)

Ich hab grad einen kleinen überforderungsmoment. Ich hab mit opa telefoniert und er ist seit heute im Krankenhaus und so Situationen sind schwer für mich und ich merke dass es ihm nicht gut geht und er hat mich um etwas gebeten, also dass ich mit Mama zu ihm gehe und das Formular meiner tante bringe... heißt ich überlege jetzt, fahre ich morgen, obwohl ich keine Zeit dafür habe schnell zu meiner mam und hole das für ihn ab? Oder nicht.. ich möchte eigentlich nicht hingehen aber ich weiß dass opa das braucht. Was tu ich am besten? Ich hab auch eig keine Zeit, aber fühle mich irgendwie so verpflichtet und er tut mir leid und ich finde es schwer zu wissen dass er leidet.
Keine Ahnung...

Ich hab schon einiges von meinem Wochenendplan gemacht aber es fehlt auch noch sehr viel... wollte morgen früh mal länger liegen bleiben, mir Ruhe und eine Pause erlauben weil ich die dringend nötig habe, aber jetzt weiss ich nicht ob mein Tag ausreichend Stunden hat....

Finde sowas grade schwer. Ich weiß was mein Bauch sagt aber der ist kaum hörbar...

Schönen Abend
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
15.10.2020, 16:24 Uhr | bke-Hana
Liebe Einhorn,

ich bin mir ja sicher, dass es sogar viel zu loben gäbe. Wenn das aber für dich noch nicht geht, dann wäre es doch ein guter Anfang, die unfreundliche Stimme in dir etwas leiser zu stellen oder auch mal rigoros auf den Ausknopf (oder zumindest auf Pause) zu drücken. So bekäme die noch leise freundliche Stimme in dir eher eine Chance, sich Gehör zu verschaffen.

In deiner Therapie darfst du alles ansprechen, ganz ohne Angst haben zu müssen etwas kaputt zu machen. So manche Beziehung mag wie zerbrechliches Porzellan sein - die therapeutische ist es eben nicht. Da kannst weder ein Einhorn noch ein Elefant nicht so schnell etwas "zerdeppern".

Mal angenommen, du kannst heute nach deiner Therapie sagen: "Hach, das war ein guter Termin." Was hättest du dann wohl angesprochen oder gemacht?

Bin auch gespannt!

Liebe Grüße von bke-Hana
15.10.2020, 15:41 Uhr | Einhorn--
Zuletzt editiert am: 22.10.2020, 16:13 Uhr, von: Einhorn--
~denn für starke Menschen werden schwierige Wege bestimmt~
13.10.2020, 17:02 Uhr | bke-Fiona
Hallo einhorn,

es klingt so, als hättest du da eine Stimme die dir sagt, dass du nichts richtig gut machen kannst ; )

Wie wäre es denn, wenn du dir eine freundliche Stimme suchst, die dir z.B. sagt: liebe Einhorn, trotzdem du es nicht leicht hast bekommst du erstaunlich viele Dinge hin, du bist toll

Deine Sehnsucht wäre, dass deine Eltern dich verstehen - vielleicht können sie das aber nicht wirklich?

Dir schick ich noch etwas Geborgenheit und eine warme Decke mit : )

liebe Grüße, bke-fiona

Treffer: 3141

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Ferien-Vormittags-Gruppenchat mit bke-Frieda
23.10.20 10:30
Fachkraft bke-Frieda
2 Stunde(n) - 34 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-salomon
23.10.20 15:30
Fachkraft bke-Salomon
7 Stunde(n) - 34 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Thilda
26.10.20 20:00
Fachkraft bke-Thilda

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!