Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

17.10.2019, 21:06 Uhr | weltenimkopf
Hallo an alle! *bye*

Am Dienstag hat für mich das Studium begonnen und was soll ich sagen? Ich bin ziemlich überfordert. *unsure*
Vor einem Jahr hab ich Abitur gemacht und dann angefangen zu studieren, jedoch nach wenigen Wochen wieder aufgehört, da ich noch immer sehr erschöpft war. Vor der Oberstufe waren meine Noten eher mittelmäßig, allerdings bin ich dann sehr ehrgeizig geworden und war nur noch am Lernen; und genau das ist mir zum Verhängnis geworden: Zwar hab ich das Abitur bestanden, jedoch bin ich bei Weitem nicht mehr so belastbar. Mein Arbeitsverhalten ist ziemlich krankhaft. Meine Zwänge und der Perfektionismus kosten mich Zeit und Kraft; von beidem habe ich nicht besonders viel. Ich spüre wie ich in alte Verhaltensweisen zurückfalle: Das Verlangen mich selbst zu verletzen und zu hungern ist groß, denn genau das hat mir auch in der Oberstufe „geholfen“. Ohne den Selbsthass hätte ich die Bauchkrämpfe und Kopfschmerzen, die ich durch den Stress fast täglich hatte, nicht ausgehalten geschweige denn gelernt. Dahin möchte ich nie wieder! Ich habe das Gefühl anfälliger geworden zu sein. Wenn ich überfordert bin möchte ich mich selbst schädigen. Manchmal glaube ich nur so mit dem Lernen aufhören zu können, es ist kein bewusster Gedanke, aber einer der mir beim Nachdenken kam. Etwas in meinem Kopf – größtenteils die Panik – verbietet mir mich auszuruhen solange nicht alles perfekt gemacht ist und das wird es niemals sein. Ich könnte mir vorstellen, dass ich deswegen das Verlangen habe mich zu verletzen: Dadurch kümmert es mich einerseits nicht weiter, ob es mir gut geht, weil ich mich mit der Selbstschädigung für wertlos erkläre, andererseits überschreite ich damit eine Grenze, an der ich mir sagen kann: „Jetzt reichts! Du darfst aufhören.“. Das ist widersprüchlich; auf den ersten Blich jedenfalls. Ich glaub, dass ich auf mein Selbstmitgefühl hoffe, dass es mich vor mir selbst rettet und das tut es auch immer wieder. Im letzten Jahr habe ich gelernt auf mich selbst zu achten und auch dann liebevoll mit mir umzugehen, wenn es mir gut geht. Wenn gerade nichts Belastendes oder Anstrengendes in meinem Leben ansteht, dann schaffe ich das auch, aber gerade ist das schwierig. Die Anforderungen sind hoch und ich möchte diese auch bewältigen, aber im Gegensatz zur Schulzeit möglichst gesund.
Deswegen ist meine Frage an euch: Wie bewältige ich das Studium mit einem gesunden Arbeitsaufwand? Wie bleibe ich auch in anstrengenden Wochen stabil? Hat jemand von euch Erfahrung damit und kann mir vielleicht den ein oder anderen Rat geben?
Ich freue mich über jede Antwort! *happy*

Liebe Grüße,
weltenimkopf
22.10.2019, 10:47 Uhr | weltenimkopf
Hallo Nana,
erstmal danke fürs Gratulieren! *happy*
Es fällt mir schwer das anzunehmen, da ich mir noch immer vorwerfe nicht genug getan zu haben, auch wenn ich an sich weiß, dass mich noch mehr komplett kaputt gemacht hätte.
Aber mal schauen wie das im Studium so wird. Irgendwie bekomm ich das hoffentlich alles geregelt.
Liebe Grüße,
weltenimkopf
17.10.2019, 21:27 Uhr | bke-Nana
Liebe weltenimkopf,

herzlich willkommen bei uns im Jugendforum!

Erst einmal möchte ich dir gratulieren zum bestandenen Abitur und auch zu deinem Studienbeginn, auch wenn du grad alles "verfluchst".

Ich denke, dass so einige User hier deine Gedanken und Gefühle in ähnlicher Weise schon selbst erlebt haben. Bin sehr gespannt, auf die hoffentlich zahlreichen Antworten!

Einen guten Austausch
bke-Nana

Treffer: 3

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Jugendchat mit bke-Sven
15.12.19 19:30
Fachkraft bke-Sven
3 Stunde(n) - 29 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Mila und bke-Pina
18.12.19 16:00
Fachkraft bke-Mila

Gruppenchat mit bke-Nieke
18.12.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!