Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

23.05.2021, 10:55 Uhr | -Silbermond-
Das Szenario C (komplett online) wurde aufgehoben und wir sind ab nächsten Mittwoch wieder im Szenario B (Wechselmodel). Heißt, wir kommen wieder abwechselnd Tageweise zur Schule in den Präsenzunterricht. Ich habe nun seit Herbst letzten Jahres nicht mehr wirklich am Unterricht teilgenommen. Ich hänge also extrem weit zurück, habe keine Ahnung, was für Themen in den jeweiligen Fächern dran genommen werden aktuell und weiß teilweise nicht mal mehr, in welchen Kursen ich bin. Allerdings sind sich meine Thera und ich in einem Punkt einig: Es ist wichtig, dass ich wieder Struktur bekomme und von Zuhause raus komme. Ich habe auch (eigentlich) vor, Mittwoch dann wie alle anderen wieder zur Schule zu gehen, auch wenn ich nicht im Unterricht mitarbeiten kann, Hauptsache, ich komme von Zuhause raus und wieder ein bisschen in den Alltag. Klingt schön und gut, wenn ich nicht in den letzten Stunden immer mehr Panik davor bekommen würde. Je näher es kommt, desto aufgeregter und nervöser werde ich und desto mehr sagt meine Angst mir "du gehst da nicht hin, viel zu gefährlich".

Ich habe Angst davor,....

...dass die Schüler mich angucken, als wäre ich ein Alien, weil ich über ein halbes Jahr einfach komplett untergetaucht bin.
...dass mich Schüler fragen, wo ich war, wieso ich so lange nicht am Unterricht teilgenommen habe.
...dass ich eine komplette Reizüberflutung und somit Panikattacke bekomme.
...dass ich von Lehrern angesprochen werde und in Erklärungsnot gerate.
...dass ich komplett rot anlaufe und in peinliche Situationen komme.
...dass ich Rückfälle habe.
...dass ich irgendwie in eine Situation gerate, wo ich der Mittelpunkt bin (sei es, dass mir vor der Klasse gesagt wird, wie schön es ist, dass ich wieder da bin).
...dass ich mich nicht traue den Lehrer anzusprechen, wenn ich aus dem Raum raus muss und die Situation brenzlig wird.
...dass mich die Lehrer gar nicht erst (alleine) raus lassen, wenn es mir nicht gut geht.
...dass ich nicht weiß, wohin ich muss (große Container wurden gebaut, als ich nicht da war).
...dass ich in einen falschen Kurs renne.
...dass mir der Vertrauenslehrer begegnet.

Ihr seht, ich bin ein ziemlicher Angsthase was das angeht.... Schule ist nie ein wirklich angenehmer Ort gewesen. Ich war/bin da zwar lieber als Zuhause, aber nur wenn ich mich irgendwo hin verkrieche, wo mir niemand über den Weg läuft. Durch meine sozialen Ängste bin ich sowieso schon überfordert, wenn viele Menschen um mich rum sind... und das ist jetzt dann nochmal irgendwie eine neue, andere Situation...

Habt ihr Tipps/Ratschläge/Anmerkungen/......?

Liebe Grüße,
Silbermond
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
12.10.2021, 13:26 Uhr | bke-Pia
Liebe Silbermond,

Klausuren und Bauchkrämpfe sind aber auch echt eine blöde Kombination...Und dann auch noch bei Regen...

Jetzt heißt es erstmal (körperlich) zu Kräften kommen und dann weitersehen. Wie könnte dir das gelingen? Vielleicht mit der Wärmeflasche aufs Sofa?

Liebe Grüße

bke-Pia
12.10.2021, 07:33 Uhr | -Silbermond-
Gestern Klausur geschrieben und verhauen... Danach abgemeldet und nach Hause wegen heftigen Bauchkrämpfen. Heute Nacht nur 2 Stunden geschlafen, wegen Bauchkrämpfen... den Rest wach im Bett gelegen und gegrübelt... Um 4 aufgestanden, weil ich nicht mehr liegen konnte. Im Regen zur Schule gefahren.. Jetzt sitz ich seit mehr als einer halben Stunde in der Schule. Durchnässt. Schreib gleich meine nächste Klausur. Konnte mich nicht vorbereiten, weil es mir so dreckig ging. Hab Schmerzen. Hab Angst. Will nicht. *exhausted* *crying*
Zuletzt editiert am: 12.10.2021, 07:33 Uhr, von: -Silbermond-
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
30.09.2021, 15:02 Uhr | bke-Kira
Hallo Silbermond,
ich wünsche dir gute Besserung! Lass dir Zeit! Es kann mit Nebenerscheinungen noch zwei bis vier Tage dauern. Vielleicht geht es dir sogar morgen schon wieder etwas besser.
Viele Grüße
bke-Kira *bye*
30.09.2021, 06:49 Uhr | -Silbermond-
Hab noch keine Rückmeldung von der Lehrerin auf die Mail bekommen.... Abwarten.

Hab gestern die 2. Impfung bekommen. Gestern Abend war noch alles gut (körperlich). Heute zitternd aus dem Bett aufgestanden, total kalt und starke Kopf- und Gliederschmerzen. Hab eben Temperatur gemessen. Ist jetzt bei ca. 39°. Fühle mich gar nicht gut. *exhausted*
Versuchs aber trotzdem irgendwie zur Schule...

Hat sich erledigt. Geht doch nicgt.
Zuletzt editiert am: 30.09.2021, 07:09 Uhr, von: -Silbermond-
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
25.09.2021, 21:26 Uhr | -Silbermond-
Danke, Lorenz, die Formulierung finde ich gut. Daumen hoch Ja, das rumbasteln, bis es dann endlich passt, kenne ich auch ganz gut... Danke, du hast mich ein ganzes Stück weitergebracht, ich werde gleich dann mal versuchen eine Antwort an meine Klassenlehrerin zu formulieren.

Wünsche eine gute Nacht,
Silbermond
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
25.09.2021, 21:15 Uhr | bke-Lorenz
Liebe Silbermond,

na ja, vielleicht etwas wie "schwierige Erfahrungen in deiner Vergangenheit haben bei dir und deiner psychischen Gesundheit Spuren hinterlassen, die es dir noch immer schwer machen, in der Schule alles so zu meistern, wie die meisten anderen Schüler." Das ist jetzt aber nur eine spontane Idee für eine Formulierung. Was meinst du dazu? Ich muss an solchen Formulierungen immer eine ganze Weile rumbasteln, bis sie mir gefallen.

Viele Grüße
*bye* bke-Lorenz
25.09.2021, 20:01 Uhr | -Silbermond-
Danke für deine Antwort! Ja, Wahrheit war ein unpassendes Wort von mir. Hast du selbst vielleicht eine Idee, wie so eine Formulierung aussehen könnte? *unsure*

Viele Grüße zurück,
Silber
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
25.09.2021, 15:08 Uhr | bke-Lorenz
Hallo Silbermond,

schön, dass der Lehrer nach seiner unpassenden Reaktion auf deine Mail in der darauffolgenden Stunde keinen weiteren Mist verbockt hat. Dein Trick mit den Kopfhörern ist gut *smiling*!

Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es dir in deiner Zwickmühle nicht darum, ob du den Nachteilsausgleich bekommst oder nicht, sondern ob die die Lehrerin darüber in der Klasse offen sprechen soll oder nicht. Deine Schilderungen zu diesen beiden Optionen sind gut nachvollziehbar und erklären die Zwickmühle. Du denkst, beide Möglichkeiten könnten aufs gleiche hinauslaufen, also dass du von der Klasse kritisch gesehen wirst. Muss ab nicht sein, denn Menschen verändern sich auch und schließlich ist ja auch schon wieder einige Zeit vergangen. Du redest von Halbwahrheiten... was die Wahrheit ist, steht sowieso in den Sternen und die Wahrheit gibt es sowieso nicht. Sogenannte Halbwahrheiten können auch legitim sein, aber das nur am Rande.
Vielleicht hilft dir ja dieser Gedanke dabei, aus deiner Zwickmühle herauszukommen und bei der Antwort an die Lehrerin: Wahrheit, Unwahrheit oder Halbwahrheit - darum geht es aus meiner Sicht nicht. Vielmehr geht es darum, der Klasse soviel sachliche Information bezüglich der Gründe für deinen Nachteilsausgleich zu geben, wie nötig. Und so wenig wie möglich. Zwischen "schüchtern" und Diagnose "Phobie, Depression und ptbs" gibt es ja auch noch etwas dazwischen, oder? Ich denke eine Menge. Wie wäre es, wenn die Lehrerin versuchen würde- möglichst in Absprache mit dir- gute und passende Worte an die Klasse zu basteln. Formulierungen, mit denen du einverstanden bist und die ausreichend sind, um die Klasse vor wilden Spekulationen zu bewahren und gleichzeitig nicht zu viel von dir persönlich preisgeben?

Was meinst du dazu?

Viele Grüße schickt dir
*bye* bke-Lorenz
25.09.2021, 12:54 Uhr | bke-Lorenz
Hallo -Silbermond-,

es ist gut, wenn du darauf aufmerksam machst, dass du dir eine Antwort wünschst. Wenn mal keine Antwort kommt, heißt das nicht, dass dir niemand antworten will und schon gar nicht, dass du dich unsichtbar machen sollst! Zudem ist es hier auch nicht möglich, in den Mod-Diensten immer alles im Auge zu behalten. Ich werde dir heute noch auf deinen letzten Beitrag antworten, jetzt gerade könnte ich dies nur zwischen "Tür und Angel" tun, was meist wenig hilfreich ist.

Viele Grüße
*bye* Lorenz
Zuletzt editiert am: 25.09.2021, 12:55 Uhr, von: bke-Lorenz
25.09.2021, 12:25 Uhr | -Silbermond-
Hätte mich über eine Antwort gefreut, liebe Mods, aber wenn zwei von gestern es ignorieren, wieso sollte dann der Dritte der es liest antworten.... *sad* manchmal sind die Antworten hier ein wenig ungerecht verteilt... manche kriegen drei oder vier am Tag von den Mods und andere keine. Ich wurde von einer Mod ermutigt nicht nur in den X-Press zu schreiben, damit man mir antworten kann und dann tue ich das und bleibe trotzdem ohne Antwort. Das ist schade irgendwie und da fühle ich mich von manchen in meiner Not nicht gesehen oder ernstgenommen. Tut mir leid, wenn das angriffig klingt oder so, das möchte ich gar nicht... ich möchte euch auch keine Vorwürfe machen... ich weiß nur nicht, wie ich mich sonst sichtbar machen soll. Ich bin verzweifelt. Ich brauche Hilfe. Ich fühle mich alleine.... *crying* und ich wünsche mir eine Antwort auf meinen letzten Beitrag. *unsure*
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
24.09.2021, 17:40 Uhr | -Silbermond-
Hey,

@bke-Gregor
Danke für deine Antwort. Ja, es gibt die Sozpäd, mit der ich reden kann... Hab ich gestern auch gemacht und es hat ein ganz bisschen geholfen, aber viel weiter bin ich nicht.

@Lia
Danke für deine liebe Antwort. Das Bild der Blume ist schön. Ich hab gerade eher das Gefühl, dass immer mehr Blätter vertrocknen und abfallen... Die lässt ganz schön ihren Kopf hängen. Danke dir. Stolz kann ich gerade irgendwie nicht sein, aber lieb, dass du es bist. Hm meine Thera kann mir gerade keine große Stütze sein. Eine Stunde die Woche ist einfach zu wenig. Sie kann mich nicht auffangen - sagt sie selbst. Ich bin G9, also habe 13 Jahre, sry hab mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich befinde mich gerade erst in der Einführungsphase, hab also eigentlich noch kein Stress bezüglich des Abis, aber ich hab Angst davor, weil es so lange auch nicht mehr hin ist.


Es war schwer heute überhaupt in die Schule zu gehen. Hatte in den ersten beiden Stunden den Lehrer, dem ich eine Mail geschrieben hab, weil ich die HA nicht machen konnte, weil das Thema mich zu sehr triggert und in Flashbacks reißt - worauf er unsensibel, kalt und verständnislos reagiert hat. Hab mich nach seiner Antwort in den Boden geschämt und musste ihn seitdem das erste Mal heute wieder im Unterricht begegnen und davor hatte ich Angst. Aber ich hab's geschafft und hatte Hopsi im Griff. Er hat mich zum Glück nicht drauf angesprochen, sondern einfach stumpf mit dem Thema weitergemacht. Ich hab mir Kopfhörer in die Ohren gesteckt und hab nicht zugehört, damit ich die Trigger vermeide, auch wenn das vielleicht nicht die beste Lösung ist, aber eine Panikattacke bei ihm im Unterricht ist eine Horrorvorstellung...

Hm meine Klassenlehrerin hat mich wegen dem Antrag auf Nachteilsausgleich angeschrieben und geschrieben, dass nächste Woche die Konferenz ist, wo die Lehrer abstimmen und sie will die beschlossenen Maßnahmen danach dann auch meiner Klasse mitteilen. Das hat sie letztes Jahr auch gemacht (also sie hat blöderweise gesagt "xxxx ist ein bisschen schüchtern und deshalb bekommt sie folgenden Nachteilsausgleich...." - wo ich mir dachte, ach, ich bin "ein bisschen schüchtern"!? Soziale Phobie, Depression und ptbs ist also gleichzusetzen mit "ein bisschen schüchtern"?) und das ist voll schief gelaufen, weil ich dadurch zum Gesprächsthema wurde und das Lästern, Ausschließen usw. losging, weil unter anderem glaube ich auch ein großes Ungerechtigkeitsgefühl bei den anderen entstand -> "Wieso wird sie so bevorteilt, nur weil sie ein bisschen schüchtern ist?". Andererseits kann ich meine Lehrerin verstehen, dass sie nicht einfach die Diagnosen offenlegen wollte, was ich, wenn ich so darüber nachdenke, auch gar nicht möchte. Aber Halbwahrheiten sind halt auch nicht gut. Deshalb hab ich Angst, dass das diesmal wieder so läuft und jetzt habe ich ja nicht mal eine Freundin in der Klasse, sondern absolut niemanden.
Egal ob sie Halbwahrheiten oder ganze Wahrheiten sagt, ich kann schnell wieder zum Mobbingopfer werden. Es ist zwar nicht gesagt, dass das zwingen so laufen muss, aber ich mache immer wieder auch in anderen Bereichen (außerhalb von Schule) die Erfahrung, dass sobald jemand mehr weiß, das immer wieder ein Grund ist zu mobben und extra drauf zu treten (die zwei Menschen in meinem Umfeld mobben mich so heftig, eben weil sie von meinen psychischen Problemen wissen und das lustig finden). Ich hab durch die Erfahrungen einfach nicht mehr so viel Vertrauen in die Menschen.
Andererseits ist es auch schwierig die Klasse nicht zu informieren, weil auch da viele Fragen und Ungerechtigkeitsgefühl entstehen kann, wenn sie sehen, dass ich z.B. keine Präsentationen halten muss und anders bewertet werde. Kann alles auf's gleiche hinauslaufen.

Ich habe das Gefühl, mich in einer Zwickmühle zu befinden, weil jeder Schritt irgendwie falsch wäre. Ich bin hin und hergerissen und weiß nicht, was ich ihr antworten soll. Habt ihr eine Idee?

Liebe Grüße,
Silbermond
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
22.09.2021, 17:03 Uhr | Lia8888
Hey liebe Silber,

leider habe ich keinen richtigen Ratschlag, aber dennoch möchte ich dir meine Meinung dazu sagen. Ich kann dich wirklich sehr gut verstehen, mir geht es ähnlich wie dir. Aufgrund unserer psychischen "Probleme" kostet uns alles viel mehr Kraft als den anderen Schülern, wenn man dann auch niemanden vor Ort hat, der einen unterstützt, an den man sich in schweren Momenten lehnen kann, ist es wirklich kaum machbar. (Zumindest sieht es bei mir so aus).

Eines weiß ich aber ganz genau: Es liegt keinesfalls an deinen nicht vorhandenen Kompetenzen das Abitur zu schaffen. Ich bin mir absolut sicher, dass du das Potenzial für das Abi definitiv in dir trägst! Weißt du, ich denke, es ist wie eine Blume, die NOCH nicht blühen kann, weil sie vielleicht nicht im richtigen Umfeld ist, weil sie innerlich blockiert ist usw. Sie muss gegossen werden, sie braucht Zeit zu blühen, Sonne usw.

Der Test ist doch SUPER!!! Ich bin richtig stolz auf dich!!! Bitte, bitte sei auch selbst stolz auf deine Leistung!!!

Kannst du dich vielleicht an deine Thera wenden und dich mit ihr besprechen? Vielleicht auch, dass sie während deiner restlichen Schullaufbahn eine Stütze für dich sein kann?

Ansonsten wie wäre es mit einem Berufskolleg, dort geh ich ja auch hin. Ist zwar für mich nicht so das Ideale, aber vielleicht wäre es ja für dich etwas? Obwohl ich es jetzt nicht so empfehlen würde, da dort total viele Schüler hingehen, ich bin dort sehr reizüberflutet. Vielleicht G9 Gymi? Oder Fachabi?

Ich bin mir sicher, dass du deinen Weg gehen wirst und auf jeden Fall hast du das Zeug dazu! Glaub an dich!!!
Difficult roads often lead to beautiful destinations
22.09.2021, 16:36 Uhr | bke-Gregor
Hallo Silbermond,

gibts denn in Deiner Schule jemanden, mit dem Du über Dein Gefühl der Überforderung sprechen kannst, der oder die Dir Rat geben kannst wie Du Deine Lernanforderungen besser lenken kann, der Dir Rat geben kann wie Du eventuelle Defizite aufholen kannst, oder feststellen kann an was Deine Erschöpfung liegen könnte? Eine Beratungslehrerin/der Klassenlehrer/jemand von der Schulsozialarbeit?
Ferner gibt es in den meisten Bundesländern einen schulpsychologischen Dienst, die auch Schullaufbahnberatung machen, also dich beraten können welche Wege gibt es für Dich das Abi in welcher Zeit zu machen?

Einfach durchhalten wollen und sich Druck machen ist kein guter Weg, aber das weißt Du.

Liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
Zuletzt editiert am: 22.09.2021, 16:44 Uhr, von: bke-Gregor
22.09.2021, 16:11 Uhr | -Silbermond-
Gestern drei Tests.. in jedem Fach einen. Heute noch einen Test geschrieben. Hab in denen von gestern ein sehr gutes bis gutes Gefühl, einen von gestern hab ich schon zurück, 12 Punkte, also 2+. Denke das war Glück. Heute der war nicht so gut, aber kann einfach nicht mehr. Ich bin erschöpft. Hiefe mich von einem Loch zum nächsten. Das eine tiefer als das andere. Immer wieder Zusammenbrüche. Immer wieder gefährliche Krisen. Die Kraft die ich eigentlich zum Überleben brauche muss ich in Schule stecken. Völlig ausgelaugt. War heute im Unterricht gar nicht mehr aufnahmefähig. Hatte nichtmal mehr Kraft meinen Kopf zu halten oder einen Text zu lesen. Auf den Tisch gelegt und nicht mehr gegen an gekämpft. Hat niemanden interessiert, ist auch gut so. Ich weiß nur nicht wie das weitergehen soll mit Schule. Ich kann einfach nicht mehr. Aber ich muss und ich bin jetzt schon wieder in den meisten Fächern total überfordert, kann mich nicht konzentrieren und mich so auch nicht beteiligen. Bin jetzt schon abgehängt. Vielleicht hat mein Vater recht. Er will nicht, dass ich das Abitur versuche und weiter zur Schule gehe, weil er nicht dran glaubt, dass ich das schaffe. Ich glaube inzwischen auch nicht mehr an mich. Ich bin ungeeignet für die Schule, für's Leben und eine Versagerin durch und durch. Ich hab keine Kraft mehr zu kämpfen. Ich kann nicht mehr.
Zuletzt editiert am: 22.09.2021, 16:15 Uhr, von: -Silbermond-
Ich schicke dir einen Engel, und sei er noch so klein, er möge immer bei dir sein. ★
06.09.2021, 22:36 Uhr | bke-Fiona
Hallo silbermond,

du kannst stolz auf dich sein - dass du so tapfer warst, und der Lehrerin geschrieben hast.

Und du hast eine gute Reaktion bekommen, wie schön!

liebe Grüße, bke-fiona

Treffer: 76

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
26.10.21 15:00
Fachkraft bke-Anni

Offener Gruppenchat
26.10.21 16:00
Fachkraft bke-Mila

Alles Familie?
26.10.21 20:00
Fachkraft bke-Klaas

Aktuelle Themenchats

Jungs- und junge Männerchat
25.10.21 19:00
Fachkraft bke-Sven

Wenn die Flasche zum Feind wird...
25.10.21 20:00
Fachkraft bke-Thilda

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!