bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

30.04.2024, 11:00 Uhr | bke-Stephan
Hallo liebes Forum,

unsere Kollegin Susanne Hausdorf, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, ist begeistert über unser Jubiläum und hat einen Text für die Themenwoche geschrieben. Euer Moderationsteam ist übrigens auch begeistert *laughing*

Hier der Text:

Ich kann es selbst kaum glauben - die bke-Jugendberatung feiert ihr 20-jähriges Jubiläum!

Jede*r Einzelne von euch hat eine einzigartige Geschichte, und eure Erfahrungen können anderen Jugendlichen Mut und Hoffnung geben. Vielleicht hat dir die Beratung geholfen, besser mit Mobbing umzugehen, deine Prüfungsangst zu überwinden oder einen gesünderen Umgang mit Schönheitsidealen zu finden. Vielleicht hast du durch die Beratung in der bke-Onlineberatung gelernt, wie wichtig es ist, über seine Gefühle zu sprechen oder wie man Strategien entwickelt, um mit Stress umzugehen.

Deine Erfahrungen können anderen Jugendlichen zeigen, dass es okay ist, sich Hilfe zu suchen und dass es Wege aus schwierigen Situationen gibt. Sie können auch anderen die Angst nehmen, sich Unterstützung zu holen, wenn sie merken, dass du positive Erfahrungen gemacht hast.

Wir wissen, dass der Austausch über persönliche Themen nicht immer einfach ist. Aber durch das Teilen deiner Erfahrungen kannst du anderen helfen und vielleicht auch zeigen, dass sie nicht alleine sind mit ihren Problemen.

Also, lass uns wissen: Wie hat dir die bke-Jugendberatung geholfen? Was hat sich für dich verändert? Was würdest du anderen Jugendlichen sagen, die zögern, sich Hilfe zu suchen?

Wir freuen uns auf deine Geschichten und darauf, gemeinsam eine unterstützende und inspirierende Community zu sein!

Lasst uns gemeinsam feiern!
15.05.2024, 21:10 Uhr | bke-Christian
Als wir dort, wo ich arbeite, eine Familienberatungsstelle werden wollten - denn das waren wir zu dem Zeitpunkt noch nicht – dachte ich mir aus, dass dann doch auch eine online-Beratung ein gutes Angebot sein könnte. – Bis zu dem Zeitpunkt kannte ich die "bke – Onlineberatung" noch nicht. Das Konzept sprach mich und unser Team sofort an. –
Unsere Bewerbung hatte Erfolg, wir wurden eine Erziehungs- und Familienberatungsstelle. Und das gab mir 2021/2022 die Chance, zur "bke – Onlineberatung" zu gelangen.
Es gibt jedes Jahr für interessierte Leute wie mich eine sehr gute Schulung, der noch ein Mentorat folgt, damit „man“ den Gegebenheiten des Mediums gerecht wird.
Im Blick auf die 20 – jährige Geschichte der bke bin ich also noch ein ziemlicher Neuling.
Zwei Aufgabengebiete gibt es: eins ist die Mailberatung (für Jugendliche und für Eltern); das andere ist dieses Forum hier.
Das Forum ist in einer anderen Weise anspruchsvoll als die Mailberatung. Zum einen ist da eine Waage zu halten, weil das Forum eben kein Mailberatung ist – das setzt gewisse Grenzen der Offenheit im Detail der gemeinsamen Themenbearbeitung. Im Prinzip hat ja permanent eine unabsehbar große Öffentlichkeit Zugang zum Forumsgeschehen.
Das ist im Therapie- oder Beratungsraum der 1-1 Mailberatung anders.

Wir sehen Alle immer wieder, dass das Forum eine empfindliche Größe ist.
 Wie fair sind die Resonanzen auf einzelne Beiträge?
 Wie groß oder gut ist jeweils die Energie oder auch die Tagesform der ModeratorInnen? Ähnlich auch bei den UserInnen. Manchmal strömen die Texte, manchmal ist der
Raum und die Bereitschaft, den/die Andere zu kommentieren sehr groß, manchmal sehr gering. Manchmal ist bei Allen die Luft raus.
 Wer sind jeweils die ImpulsgeberInnen?
 Wer kommt neu, wer geht?
 Welche Themen finden großes, welche kaum Interesse?
 Was steuert die Schwerpunkte?
 Wieviel Polarisierung erträgt das Forum, wieviel Konflikt?
Die Sprach- und Schriftbasiertheit verlangt einiges. Da zeigen sich insgesamt ganz erstaunliche sprachliche Fähigkeiten.
Für mich, Jemanden, der wirklich ohne jedes Internet aufgewachsen ist und noch in der Universität für seine ersten Arbeiten die Schreibmaschine(!) genutzt hat, ist die Arbeit im "bke-Onlineberatung"s - Team etwas sehr Schönes (es gibt da eine ganz großartige Kollegialität); die Mailberatungen und auch Momente im Forum erlebe ich zuweilen als außergewöhnlich intensiv – so dass ich manchmal in meiner Beratungsstelle im Team erzähle, dass die "bke –Onlineberatung"s - Arbeit für mich etwas Glückliches und auch sehr Erfüllendes ist.
Das "bke – Onlineberatung"s - Jubiläum ist für mich ein guter Anlass, auch den unglaublich engagierten Hauptamtlichen zu danken (sie sind stets: präsent, wenn es etwas gibt und sehr wach für „Klippen“, gegen die das eigene Schiffchen fahren könnte).
Das völlig unbekannte User jemandem wie mir Einblick geben in das, was ihr Herz bewegt, das ist ein weiterer Grund, öffentlich zu danken.
Jede Kollegin, jeder Kollegin wird diese Erfahrung machen dürfen: Manche Wege, die da zwischen einem Berater und dem Gegenüber gegangen werden, lassen einen über lange Zeit nicht los. Und auch wenn nichts geschrieben wird, webt sich ein Netz des An - Denkens an den Anderen oder die Andere, die dort, auf ihren oft so dornigen Wegen, sich vorwärts kämpfen – und manchmal losfliegen!
Dieses unsichtbare Netz ist vielleicht genauso wichtig wie dasjenige, das aus den Texten, die hin- und hergehen, geknüpft wird.

LG!
Zuletzt editiert am: 16.05.2024, 08:47 Uhr, von: bke-Christian
15.05.2024, 18:29 Uhr | bke-Claudia
Hallo liebes Forum,
als ich vor gut 15 Jahren hier meine ersten Dienste machte, war ich aufgeregt und neugierig und hatte auch etwas Bammel vor der Herausforderung.
Wenn ich heute zurückschaue, dann waren es bisher ganz intensive und wichtige Jahre hier. Ich habe so viele junge Menschen kennengelernt, die sich hier Hilfe holten, andere unterstützten, mal mehr und mal weniger diskutierten, meistens äußerst fair miteinander umgingen. Oft hat mich das Zusammengehörigkeitsgefühl zutiefst beeindruckt.
Nun, wo wir bald den Umzug wagen in die neue Beratungsstelle, ist es für mich wichtig genau diesen Rückblick zu wagen.
Ich möchte natürlich auch mal Danke sagen an meine tollen Kolleg*innen hier und ja, es ist das beste Team der Welt.
bke-Claudia *smiling*
03.05.2024, 11:08 Uhr | Wronggirl
Hallo,

Ich bin tatsächlich schon eine ganze Weile hier angemeldet. Seit ungefähr 3 Jahren begleitet mich die bke schon durch meine Jugend und mittlerweile frühes Erwachsenenalter. Die ersten Wochen und Monate hier habe ich nur die Mailberatung genutzt, erst nach und nach habe ich mich auch an die anderen Beratungsmöglichkeiten hier heran getraut.
Das schätze ich an der bke sehr und sehe es auch als sehr großen Vorteil für junge Menschen, die sich hier online Hilfe suchen. Die Möglichkeiten, Hilfe und Unterstützung zu erfahren sind sehr vielseitig und jeder Hilfesuchende kann für sich selbst die Angebote nutzen, die sich passend anfühlen. Egal, ob man sich lieber nur im Einzel mit einem Berater austauschen möchte über die Mailberatung, ob man lieber im direkten Kontakt Hilfe sucht mit einem einzelnen Berater über die Sprechstunde oder ob man gern das "Herdenwissen" der anderen User mit für sich nutzen möchte und seine Gedanken im Forum oder in den Gruppenchats teilt, für jeden gibt es genug Möglichkeiten, für sich die Unterstützung zu finden, die sich passend anfühlt.
Für mich war es damals unvorstellbar, jemanden direkt bei mir um Hilfe zu bitten, egal ob es Freunde oder Verwandten gewesen wären oder jemand in einer Beratungsstelle. Für mich hilfreich, die Unterstützung zu suchen und hier auch annehmen zu können, war sehr stark auch die Anonymität und ist es auch bis heute noch. Auch wenn ich hier in den letzten Jahren Hier und Da die Erfahrung machen musste, dass Anonymität nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile hat, finde ich es trotzdem eine Erleichterung, dass ich anonym schreiben kann und denke, auch vielen Anderen hilft das. Ich kenne es von mir selbst und habe es auch schon öfter von anderen Usern mitbekommen, dass man sich schwer tut, in seinem Alltag, gegenüber Freunden oder anderen Menschen seine wahren Gefühle und Gedanken zu teilen. Und hier ist der Raum für mich geworden, an dem ich mich nicht verstellen muss. An dem ich angenommen und unterstützt werde, mit allen Gedanken und Gefühlen und auch und gerade wenn es halt mal nicht gut läuft.
Bei der bke, ganz besonders in meiner Mailberatung, war für mich der erste Raum, in dem ich Stück für Stück und ohne Zwang meine Geschichte mit jemandem teilen konnte. Ich habe gelernt, dass es Menschen gibt, die es gut mit mir meinen, denen ich vertrauen kann, bei denen ich mich und meine Gedanken in guten Händen weiß. Und die mich nie hängen gelassen haben, wenn es mal schwierig wurde. Menschen, die nicht nur manchmal, mehr Geduld mit mir und meinem Weg haben als ich selbst. Meine Erfahrung hier ist, dass jeder Berater und jede Beraterin, gerne die Schritte mit den Usern gemeinsam geht, auch einfach mal nur mit aushält, wenn ein weiter gehen gerade nicht möglich ist, auch Rückschritte gemeinsam mit einem aushalten und immer versuchen, neue Wege zu finden, um für jeden einzelnen User die bestmögliche Unterstützung zu sein. Natürlich hat die Online Beratung auch Grenzen und manche Schritte und Wege muss man auch im realen Leben gehen, um eine Verbesserung erfahren zu können, aber meiner Erfahrung nach ist es leichter, diese Schritte zu gehen, wenn man im Hinterkopf hat, dass es hier Menschen gibt, die einen virtuell begleiten.

In den öffentlicheren Angeboten wie im Forum oder den Gruppenchats kommt noch die Erfahrung der anderen User dazu, die manche Dinge, vor denen man sich fürchtet, vielleicht selbst schon ausprobiert oder Erfahrungen damit gesammelt haben, sodass sie diese mit einem teilen können. Manchmal kann das schon hilfreich sein, wenn die Angst vor zum Beispiel einer Therapie oder einem Gespräch oder ähnlichem sehr groß ist. Und man fühlt sich oft nicht so alleine mit seinen Problemen, wenn man liest, dass es auch anderen so geht. Dass man nicht "komische Probleme" hat, sondern dass das Gedanken und Erfahrungen sind, die auch andere haben oder machen.

Ich kann nur jeden, der unentschlossen ist, ob er eine Onlineberatung bei der bke starten soll oder nicht, ermutigen, es einfach auszuprobieren. Die Bandbreite an Möglichkeiten ist sehr groß und man kann nach und nach schauen, ob und was für einen passt.

Ich für meinen Teil kann auf jeden Fall sagen, dass mir die Onlineberatung sehr hilft und ich viele Situationen wahrscheinlich nicht so gut "gemeistert" hätte, hätte ich nicht die Unterstützung der bke gehabt. Und ich bin auch sehr dankbar, dass ich sie noch eine Weile nutzen kann.

Liebe Grüße
Girl
02.05.2024, 22:13 Uhr | bke-Stephan
Hallo,

vielen Dank für die ersten tollen Postings mit den schönen Rückmeldungen.

Ich bin inzwischen schon ganz schön lange hier bei der bke-Onlineberatung. 16 Jahre oder so? Ganz genau weiß ich es gar nicht. Und immer noch bin ich wirklich gerne hier. Im Forum, in der Mailberatung, zusammen mit den vielen tollen Fachkräften die hier sind. Vielleicht merkt man das manchmal: Wir haben wirklich, bei aller Ernsthaftigkeit auch viel Spaß zusammen und es ist super schön, zu einem so großen und wohlwollenden Team zu gehören.

Wir haben aber auch die besten Userinnen und User der Welt. Ihr macht die bke-Onlineberatung aus!!!

Ich durfte viele junge Menschen begleiten und bin dafür sehr dankbar. Natürlich ist es manchmal auch anstrengend, es gab hier im Forum Zeiten, da war so viel los, dass die Finger im Dienst kurz vorm bluten waren (ok, ich übertreibe, aber nur leicht *hypocritically*) . Und manchmal war so wenig los, dass ich Sorge hatte, ob unser Forum noch zeitgemäß ist. Ich finde ja: Ist es! Es kommt aber immer wieder so viel zurück. Tolle Rückmeldungen, angemessene Kritik. Ich durfte sehr viel lernen, weil ich an Eurem Leben teilnehmen durfte und dadurch lernen konnte, wie die Welt auch funktioniert. Was hilfreich ist und was eben auch nicht. Und es ändert sich immer wieder, ist bei allen individuell und wird dadurch nie langweilig.

Es gab manchmal Zoff, immer wieder Veränderungen, dramatische und tierisch lustige Situationen. User, die sich Chips geholt haben, um den Zoff zu begleiten, Userinnen, die viel dafür getan haben, dass der Zoff wieder abklingen und konstruktiv angenommen werden konnte. Und immer wieder Ideen, wie wir noch besser werden können (davon können wir nie genug bekommen *laughing*).

Obwohl wir hier "nur" schreiben gibt es immer wieder Musik, Spiele, Poetrys und vor allem eine unglaublich gute Unterstützung von Euch gegenseitig!!!

Und es gibt das Moderationsteam, in dem ich mich pudelwohl fühle.

Jetzt ziehen wir bald um, hoffentlich (ganz bestimmt) mit Euch. Und ich freue mich sehr darauf, weiter hier dabei sein zu dürfen, bei unserer bke-Onlineberatung.

Ganz viele wertschätzende Grüße

bke-Stephan
Zuletzt editiert am: 02.05.2024, 22:19 Uhr, von: bke-Stephan
01.05.2024, 12:18 Uhr | CascadiaMontregaia
Hallo alle zusammen,

Ich bin tatsächlich auch noch gar nicht so lange hier, aber rückblickend betrachtet bin ich hier ganz schön weit gekommen.

Ich dachte am Anfang wirklich sehr stark, dass ich nicht hier sein darf, weil es mir nicht "schlecht" genug geht. Aber mir ist sehr schnell klar geworden, dass jeder der Probleme hat und darüber reden möchte auch hier sein darf und hier auch gesehen wird. Das haben mir viele Berater*innen und auch User*innen gesagt. Und am Ende ist es wichtig, wenn es für dich wichtig ist und hier wird es ernst genommen. Das ist ein Satz von einem Berater aus der OS (offene Sprechstunde), der mir im Kopf geblieben ist.

Ich bin hier gelandet, weil ich etwas verzweifelt war und Hilfe vor Ort irgendwie nicht wirklich ging. Online hat da dann natürlich seine Vorteile. Auch gibt es einige Dinge bei denen ich wirklich nie gedacht hätte, dass ich darüber reden kann. Mit dem nötigen Vertrauen in meine Mailberaterin und meine Chatberatung ging es dann aber plötzlich doch.
Hier gebündelt all meine "Probleme" und Gedanken zu sehen, hat irgendwie geholfen meinen Kopf etwas zu sortieren. Da ist zwar immernoch sehr viel Chaos, aber ein Grundgerüst ist schon mal da.
Einer meiner Leitsprüche von meiner Beratung hier ist irgendwann "Schritt für Schritt" geworden und das in meinem Tempo. Ich muss nur soviel sagen, wie ich kann und wie haben immer geguckt, was die nächsten kleinen Schritte sein könnten.

Es ist auch schön einfach jemanden zu haben, der Dinge weiß und deswegen kann ich hier auch 100% ehrlich sein, wenn ich z.B. begründe warum manche Dinge für mich nicht gehen. Es fühlt sich gut an ehrlich zu sein und das schätze ich hier sehr.
In den letzten Wochen ging es bei mir etwas drunter und drüber, es haben sich Dinge geändert (leider nicht nur im positiven), aber meine Beratung hier war immer da. Eine Konstante in dem ganzen Chaos. Es war einfach gut jemanden zu haben, der einen begleitet hat. Das hat die Situation zwar nicht besser gemacht, aber zumindest aushaltbarer, weil ich wenigstens dort keine Fassade aufrecht erhalten muss.
Und jetzt arbeiten wir Stück für Stück an den Problemen.

Ein weiterer Punkt für mich hier ist auch der Austausch mit den anderen User*innen. Seien es die Gruppenchats oder das Forum. Ich hätte echt nie gedacht, wie wichtig mir einige Leute hier doch geworden sind.
Im Forum lade ich etwas meine Gedanken ab. Für die ist sonst sehr wenig Platz aber hier kann man das gut machen. Es ist ein schönes "wir unterstützen uns gegenseitig" und es ist sehr schön von den anderen zu lesen, weil man sich dadurch weniger allein fühlt. Der Umgang ist meistens echt nett.

Das selbe gilt für die Gruppenchats. Wenn man öfters dabei ist, kennt man die anderen schon etwas und ich hab wirklich teilweise sehr gute Tipps bekommen, die ich auch umgesetzt hab. Ich hab bei meinem Arzttermin z.B. alle Symptome auf einen Zettel geschrieben und der Ärztin in die Hand gedrückt. Dadurch musste ich eigentlich fast gar nicht reden und hab auch keine Punkte vergessen. Die Idee war aus einem Gruppenchat.
Wenn man sich hier drauf einlässt, kann das einem echt helfen.

Vielleicht zum Schluss noch: das sind natürlich meine individuellen Erfahrungen, die ich hier gemacht habe. Ich habe das Gefühl, dass ich hier verstanden werde, aber natürlich gab es auch Chats, wo der/die Berater*in nicht zu mir "gepasst" hat. Vielleicht als Tipp, lasst euch davon nicht entmutigen. Die Leute hier wollen euch verstehen und (so wie ich das auf jeden Fall mitbekommen hab) sind auch wirklich interessante darin, wie es euch geht.

Deswegen probiert es aus.
Was ich noch sagen kann, weil ich auch mal bei einer anderen Plattform war, dass keine Ahnung wie ich das beschreiben soll, aber das "Gefühl" hier ist anderst. Das hier ist wirklich seriös und das sind echte Berater*innen hier. Hier kriegt man mehr, als nur ein paar Glückskekssprüche und ein großes "du schaffst das".

Liebe Grüße
Cascadia
Es gibt Dinge, die kann man nicht in Worte fassen.
Es gibt Gefühle, die kann man nicht beschreiben.
Es gibt Menschen, die kann man nicht verstehen.
Aber man kann es versuchen...
01.05.2024, 07:43 Uhr | Amika14
Hallo
Ich bin noch nicht so lange hier bei die bke. Durch die Mailberatung habe ich jemanden wo ich mich sicher fühlen kann und ich ein wenig schon vertrauen kann auch schwieriges. Meine Beraterin von die Mailberatung liest alles was ich schreibe und wir schauen uns das noch gemeinsam an und das nur so wie ich das aushalten kann. Und ich darf immer schreiben und sie sagt ein zu viel gibt es nicht weil alles wichtig ist was ich schreibe. Sie hat mir auch schon geholfen viel.
In die offene Sprechstunde kann man ja auch gehen und da schreiben wo man direkt ja auch hilfe bekommen kann und tipps und auch da verstanden wird was ich gut finde.
Durch die Gruppenchat und den Forum habe ich viele Ideen und tipps von andere die hier registrirt sind und die Mods bekommen. Ich habe sehr viel mut gemacht gekrigt von viele wo ich dann auch versuche dolle die tipps aus zu probieren. Ich fühle mich verstanden und nicht so alleine mit alles und ich versuche so wie ich kann andere mut zu machen und tipps zu geben. es ist, wir helfen uns gegenseitig und das ist was besonderes finde ich, weil ich das so nicht kenne dass so viele so nett sind und da sind und helfen möchten.

Ich wusste erst nicht ob ich mich hier registriren solle und hatte wirklich angst und zu vertrauen. Aber jetzt wo ich hier bei die bke bin, bin ich froh hier vertrauen zu schaffen und hilfe zu haben und verstanden zu werden, hilfe auch von andere zu bekommen und zu merken ich bin nicht alleine.

Ich kann sagen, wenn jemand überlegt sich hier zu registriren, trau dich ruhig hier ist nichts was du musst und du kannst entscheiden was du und ob du erzählen magst und bei die Mailberatung kannst du auch hilfe bekommen und das was du schreibst liest nur deine beraterin oder dein berater und kein anderer hier. und ich denke es ist doch ein versuch wert.

LG
Amika *bye*

Treffer: 7

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
27.05.24 20:00
Fachkraft bke-Livia

Offener Gruppenchat
29.05.24 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Offener Gruppenchat
04.06.24 15:30
Fachkraft bke-Hermine

Aktuelle Themenchats

Niemals Gewalt - (Alltags-) Rassismus
28.05.24 16:00
Fachkraft bke-Nieke

Offener Eltern-Jugend-Chat
05.06.24 20:00
Fachkraft bke-Helena

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!