Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

14.03.2019, 10:18 Uhr | AniNel
Es geht weiter, der Kampf geht weiter...

Die Nachricht des Tages: die Pflegefamilie hat sich dafür entschieden, mich aufzunehmen
Zuletzt editiert am: 16.03.2019, 17:29 Uhr, von: AniNel
19.03.2019, 15:47 Uhr | AniNel
Hallo Katilie

Vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ja, es ist ein Anfang und ich hoffe das ich für mich klar bekomme, das ich sicher bin. Hier sicher bin, bei der Familie. Das ist leider echt schwer für mich zu begreifen.
Irgendwie fühlt sich das alles gerad so unwirklich an, aber vielleicht ist das normal in dieser Situation.
Ich bin auf jeden Fall jetzt richtig k.o. und werde mich mal hin legen. Bin ja noch nicht am schlafen gewesen seit gestern und das merke ich gerad voll. Dreht sich alles irgendwie und ich hab Kopfschmerzen und mir ist übel und alles, irgendwie.

LG
AniNel
19.03.2019, 15:37 Uhr | Katilie
Hallo AniNel,
Das ist aber zumindest ein erster toller und wichtiger Erfolg.
Natürlich wör toller gewesen wwnn direkt ganz fest wär das.

Ich finde total mutig und toll das du dich das alles heut getraut hast.
Lg katilie
19.03.2019, 15:24 Uhr | AniNel
Es wurde erstmal nur bis Montag entschieden. Ich darf bis Montag bei der Pflegefamilie bleiben und am Montag müssen wir dann nochmal zum Jugendamt.

*crying* *crying* *crying*
19.03.2019, 12:39 Uhr | AniNel
Hallo
Ich hab es geschafft dem Jugendamt die Audio zu zeigen und der Chef vom Jugendamt war auch dabei. Ich war mit der Pflegemutter zusammen beim Jugendamt.
Ich war gerade mit ihr noch im Krankenhaus weil eine Wunde wieder auf war, wegen letzte Nacht und bei der Polizei den Bericht vom Krankenhaus da hin bringen, weil die Anzeige ja läuft.

Die von Jugendamt entscheiden noch heute, ob ich bei der Pflegefamilie bleiben darf oder nicht, ab heute. Zum Übergang.
Ich habe zwar so viel geweint und das war so peinlich, aber ich habe es geschafft nochmal zu sagen, was alles passiert und passiert ist, habe Audios vor gespielt wo man hört das die Mädchen mich abste... wollen, wo das Mädchen auf mich ein prügelt, wo ich schreie und weine, wo sie meinen Namen nennt und sagt warum ich kassiert habe, wo sie den Namen von den anderen Mädchen nennt. Das habe ich vorgespielt und habe dolle geweint dabei. Und dann habe ich die Audio vor gespielt, die ich heimlich aufgenommen habe, als ich heute Morgen den Erzieher gesagt habe was letzte Nacht passiert ist, das meine Narbe auf gegangen ist, das ich Hilfe brauche und er dann sagte, ich solle aufhören mit meinen Märchen, und das ich mir diese Verletzungen doch selbst zufüge.
Das habe ich alles geschafft, zwar geheult wie ein Baby, aber geschafft.

Jetzt bin ich bei der Pflegefamilie, weil die mich heute für ein paar Stunden holen durften.
Die Pflegemutter möchte das ich etwas schlafe, weil ich die letzte Nacht nicht geschlafen hab.
Ich kann aber nicht, ich möcht nicht, weil ich vielleicht nur diese paar Stunden mit ihnen habe, falls das Jugendamt sich dagegen entscheidet, das ich erstmal bei ihnen bleiben darf. Und da ich wieder eine Spritze bekommen habe und neu genäht wurde, tut mir gerad alles dolle weh. Wie soll man mit Schmerzen schlafen?

Es war mein letzter Kampf, der letzte Versuch.
Ich habe diese Kraft nicht mehr um weiter zu machen ich will nicht weiter kämpfen. Ich will einfach nur noch..., keine Ahnung. Ich bin einfach Kraftlos.
Ich habe so dolle Angst das wieder alles umsonst war. So lange versuche ich schon so viel und habe dennoch nichts, rein gar nichts erreicht, ich steh auf der Stelle und komm nicht vorwärts, das tut echt weh, wenn man das erkennt.
Ich habe den Mut verloren
19.03.2019, 11:53 Uhr | bke-Claudia
Hallo AniNel,
was hast du denn geschafft?
Warst du noch einmal im Jugendamt?
bke-Claudia
19.03.2019, 11:31 Uhr | AniNel
GESCHAFFT.....
18.03.2019, 20:55 Uhr | AniNel
Aber mal ehrlich, warum gibt es NOTunterkünfte, wenn man bei NOT hier nicht weg kommt?
Oder besser gefragt, wenn man so verletzt wird und das immer und immer wieder, wenn einen gedroht wird, sein Leben zu verlieren und man kämpft, sich wehrt und dadurch nur 2 Schnittwunden hat, die genäht werden müssen, ist das nicht in NOT sein? Wo fängt die NOT an und wo hört sie auf?

Morgen werde ich nochmal alles erzählen beim JA und nochmal kämpfen und wenn die wieder sagt, sie kann da keine Entscheidung allein und sofort treffen und ich soll mich gedulden, werde ich nicht zurück gehen, dann hau ich ab und scheiß auf die Chance in die Pflegefamilie zu kommen, denn auch die Pflegemutter hat alles versucht heut beim JA und meine Not erklärt und sich angeboten mich direkt aufzunehmen und es als Übergang laufen zu lassen, bis eine endgültige Entscheidung getroffen wurde.
Sowas nennt sich Jugendamt und die werben damit zu helfen, wenn das Kindeswohl gefährdet ist.
Also ist mein Wohl nicht gefährdet, oder wie?

Ich habe diesen Entschluss nun gefasst und es ist nun mal jetzt so. Ich werde nicht hier her zurück gehen!!!
18.03.2019, 20:19 Uhr | AniNel
Hallo
Ja, die Schritte sind gemacht worden und ich hoffe es dauert nicht mehr lang, bis eine Entscheidung fällt und umgesetzt wird.
Ich weiß einfach nicht, wie lange ich es noch aushalte, wie lang ich noch durchhalte.

Schönen Abend noch.

AniNel
18.03.2019, 18:59 Uhr | bke-Fiona
Hallo aninel,

es sind zum Glück alle Schritte getan worden, dass du möglichst bald zu der Pflegefamilie kommen kannst.

Leider geht es nicht sofort - ich wünsch dir, dass es bald sein wird.

Liebe Grüße,bke-fiona
18.03.2019, 18:05 Uhr | AniNel
Ich will doch nur ohne Angst und ohne Gewalt leben.
Warum versteht es niemand und warum muss ich immer abwarten?
Ich habe ein Loch im Kopf, haarrisse in den Rippen, habe ein Schlüsselbeinbruch, eine Schnittwunde am Arm und eine am Bauch.
Reicht es nicht?
Ich musste vom Krankenhaus aus wieder hier her, wieder mit diesem Mädchen in ein Zimmer.
Habe beim Jugendamt angerufen, die Pflegemutter, bei der ich wohnen könnte war beim Jugendam heute und alles was gesagt wird ist, ich muss abwarten sowas kann sie nicht allein entscheiden.
Die Polizei weiß nun Bescheid und das ist das, was mich am meisten beschäftigt. Die werden es tun, die werden mich ab....., wo wie sie es sagten, aber ich muss trotzdem warten.
Ich kann einfach nicht mehr.
Ich habe Angst.
Ich habe Wut.
Ich will einfach nur hier weg.......

Ich möchte doch nur ein normales Leben haben, was ist so schwer daran zu verstehen?
Was ist das für eine verkehrte Welt.
Das Licht am Ende meines Tunnels verblasst immer mehr....
18.03.2019, 12:25 Uhr | AniNel
Hallo Katilie

Mein Zuhause ist leider zur Zeit noch hier.
Die Pflegemutter war hier und sagte das die Idee besprochen wird beim Jugendamt, aber sie weiß nicht, wann es entschieden ist, ob ich nun erstmal als Notfall zu denen kann. Sie sagte, das es ihr leid tut.
Sie darf mich aber morgen für ein paar Stunden abholen.
Das ist ja schon einmal ein kleines Licht am Ende des Tunnels, denke ich.

Wenn ich ehrlich bin, habe ich große Angst gerade, vor dem was vielleicht kommen mag, wenn das Mädchen gleich von der Schule kommt. Ich habe versucht ein Einzelzimmer zu bekommen oder das ich mit einem anderen Mädchen in ein Zimmer kann, aber es geht leider nicht. Der Erzieher sagte, das die Einzelzimmer belegt sind und keines der anderen Mädchen sich ein Zimmer mit mir teilen möchte.

Ablenken funktioniert gerad irgendwie gar nicht, egal was ich versuche, die Angst bleibt. Und diese Wut, hier sein zu müssen bleibt auch.

Die Idee dem Jugendamt die SMS zu zeigen finde ich gut, das werde ich machen. Ich werde später mal die Frau vom Jugendamt, die für mich zuständig ist anrufen und schauen, ob sie heut vielleicht Zeit hat, dann könnte ich ihr diese SMS direkt zeigen.

Ich versuche einfach irgendwie stark zu bleiben und hoffe weiterhin sehr, das ich zu diese Familie kann. Und wenn nicht, hieß es ja, das ich in ein anderes Kinderheim komme, aber da ist erst im August ein Platz frei.

Danke fürs Daumen drücken

LG
AniNel
18.03.2019, 11:52 Uhr | Katilie
Hallo AniNel,
oh man das du echt zurück musstest ist ja zum Kühe melken *shocked*
Ich hoff und wünsch Dir so sehr das die Pflegemutter beim Jugendamt was erreicht, das kann doch nicht sein, das du dahin zurück musst, wieso du überhaupt jetzt erst ins Krankenhaus musstest. *dizzy*

Kannst Du die SMS von deiner Mutter dem Amt zeigen? Ich glaub das wär ja wichtig. Das die sehen, wie deine Mutter dazu steht und wie sie tickt.

Ich drück dir alle Daumen das du da schnell raus kommst endlich und nichts mehr vorher passiert mit dem Mädchen aus deinem zimmer und auch so nicht.

Kannst Du dich irgendwie ablenken? Und weist du wenn die Pflegemutter zum Amt wollte?
Meine Daumen sidn auf jedenfall gedrückt.
Lg Katilie
18.03.2019, 10:39 Uhr | AniNel
Guten Morgen

Jetzt bin ich erstmal wieder zurück im Heim.
Die Pflegemutter ist heut beim Jugendamt und versucht, aufgrund dessen, das ich ihr erzählt habe, was hier im Heim passiert, das ich ab sofort zu denen könnte, so als Notunterkunft oder wie sich das nennt.
Meine Mutter hat zusammen mit den Pflegeeltern am Mittwoch einen Termin beim Jugendamt um zu schauen, ob meine Mutter ihr okey gibt, das ich zur Pflegefsmilie ziehen kann. Naja, nach dem meine Mutter gestern im Krankenhaus war und es echt ziemlich eskaliert ist, weil ich nach der Bakpfeife so ausgerastet bin, hat sie mir in der Nacht eine SMS geschrieben das ich gern zu ihr zurück ziehen kann oder im Heim verrotten soll. Klingt hart, aber so ist sie leider.

Naja, jetzt sitze ich hier im Heim, in mein Zimmer und warte ab, was noch passiert heut und was hier auf mich zukommt, wenn das Mädchen aus meinen Zimmer von der Schule kommt.
Ich stelle mich einfach auf das schlimmste ein, dann kann es nicht schlechter werden.

Einfach abwarten, da hab ich ja mittlerweile Übung drin

LG
AniNel
18.03.2019, 10:30 Uhr | bke-Lorenz
Guten Morgen AniNel,

wie soll das denn heute ablaufen? Gibt es ein Gespräch mit dem Jugendamt, deiner Mutter der Pflegefamilie und dir? Oder ist sonst noch jemand mit dabei? Ich wünsche dir, dass du nicht zu sehr unter Spannung gerätst und heute Abend sagen kannst, der Tag sei okay gewesen.

*bye* Alles Gute + Grüße
bke-Lorenz
18.03.2019, 08:26 Uhr | AniNel
Heut ist "Tag der Entscheidung"

Werd ich entlassen, oder nicht? (Wurde entlassen)
Muss ich nach der Entlassung zurück zum Heim, oder nicht? (Zurück zum Heim, werde abgeholt gleich)

Hab kaum geschlafen und habe Angst.
Allein zur Untersuchung zu müssen, wie geht es weiter, wenn ich zurück zum Heim muss?
Wird es weiter gehen, wie zuvor?
Wird es anders?

Der Besuch von Mama hängt noch sehr, einfach ein blödes Gefühl, denn sie wird es nicht tun. Sie sagte, sie wird nicht zustimmen, das ich in eine fremde Familie kommen. Sie sagte entweder zurück zu ihr oder ich bleib, wo ich bin.
Warum tut sie mir das an?
Warum ist sie so?

(Und der Kampf geht weiter, auf in die nächste Runde! Ziemlich blöder Tag *sad* *crying* )
Zuletzt editiert am: 18.03.2019, 09:38 Uhr, von: AniNel

Treffer: 46

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Mila
19.06.19 16:00
Fachkraft bke-Mila
11 Stunde(n) - 12 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
19.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke
15 Stunde(n) - 12 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Nieke
26.06.19 20:00
Fachkraft bke-Nieke

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!