Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

15.07.2016, 11:07 Uhr | seelina
Hallo

Gestern Abend wurden 84 Menschen getötet. Darunter eine Schulklasse.

Warum immer wieder?

Wann hat das alles ein Ende?

Ich habe Angst das es auch nach Deutschland kommt.

Lasst uns eine Schweigeminute und gedenken an die diein diese schwisituaton sind.

Selina *crying*
01.11.2016, 09:39 Uhr | HermineGranger
Ich glaube es geht jeden so nah. ICh werde in der Schule eine Rede halten für eine der getötete Schülerinnen in Nizza. Es wird alles gar nicht so einfach...
LG clara
21.10.2016, 14:19 Uhr | haendel
Ich schreibe jetzt auch nochmal was in dieses Thema, auch wenn es schon lange her ist, doch für mich ist das ganze noch sehr nah...

Zur Tatzeit waren Nizza auch-ich glaube 9-10- Gruppen aus verschiedenen Berliner Schulen.
Meine Schwester mit ihrem Französisch LK auch. Doch der letzte Abend da sollte ein Albtraum werden.

Die gesamte Gruppe war auf der Feier, dann passierte es. Meine Schwester galt bei den anderen aus ihrer Gruppe lange als vermisst. Doch sie hat überlebt, es wusste nur keiner, weil sie alleine war. Sie ist alleine ins Meer gerannt. Dort wurde sie gerettet und betreutet. Irgendwann in der Nacht kam sie zurück ins Hotel.

Es war ein Schock dies zu erfahren.

Terror ist schrecklich, doch leider nutzen manche Menschen den Terror für ihre Zwecke. Sowas ist falsch und traurig.

LG haendel
Wer aufgibt, verliert...
08.10.2016, 22:21 Uhr | HermineGranger
Ich danke dir für die Schweigeminute. Meine Lehrerin wurde bei der Amokfahrt in Nizza getötet. Mir fällt es schwer,die Tatsache zu akzeptieren,dass die Terror so nah ist und es auch an der Schule ist.
08.10.2016, 22:21 Uhr | HermineGranger
Ich danke dir für die Schweigeminute. Meine Lehrerin wurde bei der Amokfahrt in Nizza getötet. Mir fällt es schwer,die Tatsache zu akzeptieren,dass die Terror so nah ist und es auch an der Schule ist.
17.07.2016, 10:07 Uhr | bke-Stephan
Hi Selma,

vielen Dank für Deine ehrlichen und wichtigen Gedanken. Du beschreibst sehr anschaulich, was in Dir und in vielen anderen Menschen vorgeht. Eine große Offenheit und dennoch das Erkennen: Ich bin auch nicht frei von Vorurteilen. Aber Du bist offensichtlich neugierig, hast Dich getraut, Deine Hemmungen zu überwinden, bist auf die neuen Mitbewohner zugegangen. Daumen hoch Und Du hast gute Erfahrungen gemacht.

Die Religion bestimmt meist nicht das Leben von Menschen. Sie ist ein Teil davon. Wenn sie so ausgeübt wird wie gedacht, auch ein guter Teil. Aller Religionen haben eines gemeinsam (vorsicht, das wird jetzt etwas schnulzig *blushed* ): Liebe ist das Wichtigste *hug* und steht über allem. Religionswissenschaftler würden das sicher etwas ausufernder beschreiben, aber dennoch ist das die Überschrift.

Und was können wir jetzt tun: Vor Ort, in der direkten Umgebung, in der eigenen Familie, in der WG, im Bus, in der Kneipe mitreden. Für Gerechtigkeit im Kleinen einstehen. Neugierig sein. Keine rechten Schaumschläger wählen. Solche Dinge.

Meiner Meinung nach sind die letzten 40 Jahre, was die Einwanderungs- und Asyl- und Wirtschaftspolitik angeht, viele Fehler gemacht worden. Und das Gute ist: Inzwischen wird das erkannt. Und es darf gehofft werden, dass jetzt immer mehr richtige Entscheidungen getroffen werden. Bis die sich dann durchsetzen, wird es leider noch lange dauern. Das wird nicht in 3-4 Jahren passieren. Und dennoch ist es gut, sich im Kleinen dafür einzusetzen, dass die Dinge schon hier beginnen, etwas besser zu werden.

Das sind jetzt meine Gedanken dazu. Habt ihr auch noch welche?

Grüße,

bke-Stephan
16.07.2016, 14:31 Uhr | Selma8
Hallo Selina,
ich finde es gut, dass du zu diesem Ereignis etwas geschrieben hast…
Neben den Anschlägen, die du ansprichst, in diesem Fall Nizza, mache ich mir oft Sorgen darum, warum wir Menschen so reagieren…
In den letzten Monaten gab es wirklich viele Anschläge… Im November Paris, März Brüssel, Orlando, Bagdad, Aleppo und so weiter… Jetzt Nizza… Mal bekennt sich der IS, mal auch keiner…
Ich habe das Gefühl, das wir abstumpfen… Es schwankt zwischen, ich bin traurig/betroffen, weil alle es sind (gerade bei Paris) und zwischen, es ist mir eigentlich egal/ich bin ja erstmal nicht betroffen… Überall viele Tote, trauernde Menschen, Hilflosigkeit… Das du Nizza ansprichst, finde ich deshalb gut, weil es eins dieser Ereignisse ist, was gerade irgendwie untergeht. Nach Brüssel und Paris wirkt es fast klein irgendwie…
Die Fragen, die du stellst, haben keine schönen Antworten. Terror/Anschläge/Gewalt werden nie aufhören. Die Maßnahmen, die dagegen ergriffen werden, sind genauso fragwürdig, wie die Anschläge selbst. Zivilisten werden getroffen in beiden Fällen und in beiden Fällen um die Gewalt/Verletzungen des jeweiligen anderen zu rächen oder zu beenden. Das ist eine Zwickmühle…Auch Deutschland ist daran beteiligt und realistisch betrachtet, wird es auch früher oder später Anschläge in Deutschland geben. Da kann man noch so viele Sicherheitsvorkehrungen treffen.
Ich habe oft das Gefühl, das mein eigenes Dasein irgendwie auch ein Stück weit lächerlich ist, im Vergleich zum Rest der Welt. Ich mache mir Sorgen um vermeintliche Kleinigkeiten und woanders sterben Menschen, leiden an Hunger und Krankheiten… Ich weiß nicht, ob es anderen auch so geht…
Ich frage mich, was wir wirklich tun können. Nicht nur gegen den Terror, sondern auch, gegen die Vorurteile, teilweise gegen die Polarisierung… Ich stelle selbst bei mir immer mal wieder fest, dass bestimmte Vorurteile einfach da sind…
Vor ein paar Monaten sind bei mir in die WG zwei Syrer eingezogen… Und ja, das war komisch… Nicht, weil ich jetzt geglaubt hätte, dass die irgendwas mit Anschlägen oder sonst wie zu tun hätten, nein… Einfach weil ich Angst davor hatte, was die beiden erlebt hatten, vielleicht weil ich teilweise auch Angst vor ihrer Religion hatte, vor einem ganz anderen Lebensstil… Und es ist mir schwer gefallen, sie so aufzunehmen, wie die anderen davor… Vieles hat sich inzwischen als Quatsch erwiesen. Die beiden sind wirklich nett, man kann gut mit ihnen reden. Sie lernen auch deutsch. Gerade Religion und Lebensstil sind überhaupt kein großes Problem. Man kann normal mit ihnen umgehen. Ich hätte mich vorher nicht für jemanden gehalten, der von Vorurteilen so betroffen ist… Im Gegenteil, klar war mir vorher auch bewusst, das eine andere Religion nichts Schlimmes ist, das Religion und Terror nicht zusammenhängen usw. Aber in dem Moment, in dem klar war, wir leben die nächste Zeit zusammen, war es etwas anderes… Fragen, die anfingen bei: „Wie wird das jetzt in unserer Küche – haram und halal bei Lebensmitteln“ hin zu „Was denkt ihr eigentlich über Deutsche? Was für Erfahrungen habt ihr gemacht, wie reagiert ihr auf mich/uns?“ waren da und haben eingeschränkt… Ich frage mich bis heute immer wieder, wie ich das verhindern soll. Was kann ich wirklich dagegen tun, dass Vorurteile mich einnehmen?
Das waren jetzt einfach mal ein paar Gedanken zu dem Thema Terror und Anschläge, vielleicht etwas allgemeiner… Ich weiß nicht, ob man etwas damit anfangen kann…
Liebe Grüße,
Selma

Treffer: 7

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Shirley
26.08.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley
13 Stunde(n) - 22 Minute(n)

Gruppenchat mit bke-Shirley
27.08.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Amber
28.08.19 16:00
Fachkraft bke-Amber

Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!