Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

31.01.2019, 21:15 Uhr | AniNel
Ich hatte den Mut und hab mich etwas befreiter gefühlt.
Habe gehofft und geglaubt das sich etwas ändern wird.
Jetzt merke ich, nichts ist anders, alles wie vorher nur noch erniedrigender, falls es überhaupt geht.

Ich spüre dieses Hass mir gegenüber, diese Wut die sich gegen mich richtet
Ich sehe diese Blicke, dieses blöde Grinsen
Ich merke die Berührung

Es hätte anders sein sollen, aber so ist es nicht. Hätte ich nur einen an meiner Seite gehabt, aber NEIN, es sollte nicht sein.
Alles war umsonst und wird es auch immer sein.
Ich gebe auf und warte einfach ab, irgendwann wird es anders sein und so lange halte ich aus und Kämpfe nur noch gegen diese Stimmen in meinem Kopf, die mich einfach fertig machen und dabei haben sie so recht.
Ich merke diesen Kampf gegen Gefühle und meine Gedanken, den ich täglich habe.
Ich weiß einfach nicht mehr, wofür es sich noch lohnt, zu reden, zu schreiben, sei es hier, sei es bei der Mailberatung oder bei der Beratungsstelle, es hat doch eh null Sinn, wenn alles andere sich nicht ändern wird.

Ich erwarte keinerlei Antwort hier, ich wollte es einfach nur los werden und niederschreiben, es los werden, einfach etwas Luft machen, denn es raubt mir etwas von der Ruhe die ich gerade einfach brauche
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
16.02.2019, 09:00 Uhr | AniNel
Wenn doch nur ein einziges mal was normal laufen würde!!
Nein, natürlich tut es das nicht.
Wie soll man sich nach so einen Tag, wie gestern ausruhen, wenn dann sowas kommt? Ich habe niemanden mit rein gezogen und denoch wird es nur noch schwerer. Alles was ich mache ist falsch und immer wenn ich einen Schritt nach vorn mache, kommt jemand und haut mich um, schubst mich 5 Schritte zurück und dann kommt auch noch sowas heut oben drauf!
Wie oft muss man kämpfen, bis man aufgeben darf? Ich kann einfach nicht mehr.
Ich habe nicht nur für mich gekämpft, auch für die anderen, obwohl sie mich allein stehen lassen haben und für die, die noch Opfer werden könnten. Sieht so der Dank aus? Sieht so Freude aus? Oder sonst was? Muss man mir das die Nacht nach dem Gespräch antun?

Verdammt, es ist doch noch offen ob er heute Dienst hat oder nicht. Zumindest weiß ich es noch nicht. Ich muss noch ne Stunde warten, dann sehe ich, wer heut Dienst hat.

Ich hasse mich so sehr. Hätte meine Klappe halten sollen, so wie es verlangt wurde. Ich sollte gehen, alles hinter mich lassen und so nichts mehr spüren und nichts mehr macht mich kaputt!!!

Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:23 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
15.02.2019, 20:38 Uhr | AniNel
Hallo

Habe ein wenig versucht zu schlafen, leider nur mit Alpträumen.
Ob es was gebracht hat, dieses Gespräch heute, werde ich ja morgen sehen, denn morgen hätte ER hier Dienst. Ich hoffe so sehr das er nicht kommt. Ich glaub, wenn er morgen hier her kommt und Dienst hat, haue ich hier ab, denn das würde nur wieder mit Schmerz enden, obwohl, wenn ich abhaue, müssen die anderen Mädchen dann wieder her halten, weil ich geredet habe.

Ich glaube meine Beraterin glaubt nicht wirklich daran, das es was gebracht hat, ich glaube das die denkt, das die mir immer noch nicht glauben und er weiter hier Dienst haben wird.
Sie hat mit nach dem Gespräch eine Telefonnummer von einem Krankenhaus hier in der Nähe gegeben und mir gesagt, das wenn er bei seinem nächsten Dienst mich wieder missbraucht, ich da anrufen soll und mich mit einer Frauenärztin da verbinden lassen soll, der soll ich dann sagen das ich zu einer anonümen Spurensicherung komme, dann soll ich direkt dort hin gehen und die Ärztin wird mich untersuchen. Meine Beraterin sagt, das ist ganz wichtig.
Ob ich das so kann, weiß ich aber nicht.

Mein Kopf ist immer noch total voll und ich weine immer noch ganz viel, was mich echt fertig macht.
Ich kann jetzt nur noch hoffen das er morgen nicht hier sein wird. Ich habe erst überlegt den Erzieher der heute Dienst hat zu fragen, ob ER morgen kommt, aber da die Erzieher aber in letzter Zeit so blöd zu mir sind, trau ich mich nicht.


Naja, ich muss abwarten was kommt
Muss irgendwie zur Ruhe kommen, ist nur blöd, weil mir alles wieder hoch kommt vom Gespräch
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:23 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
15.02.2019, 20:00 Uhr | bke-Hana
Liebe AniNel,

wie tapfer von dir, du hast dich dieser riesig großen Herausforderung gestellt, Respekt! Ich finde da ist es gar kein Wunder, dass du dich jetzt abgeschlagen und ausgepowert fühlst.

Ich lese, dass der Termin dir ordentlich zu schaffen gemacht hat. Zum Glück hast du dafür gesorgt, dass dir deine Beraterin zur Seite steht und etwas auf deine Grenzen aufpasst. Sie jedenfalls scheint dir und deinen Schilderungen ganz und gar zu vertrauen und das freut mich für dich.

Ja, klar ist das alles zu viel für dich, das ist absolut nachvollziehbar. Ich bin mir ziemlich sicher, dass deine Mühen nicht umsonst waren. Du hast zu dir und zu dem, was dir angetan wird, gestanden und so offen wie möglich geschildert, was passiert ist. Was auch immer jetzt geschieht, diesen Schritt hast du getan. Und ich finde es sehr verständlich, wenn du noch nicht jedes Detail ausbreiten konntest. Zumal ja anscheinend mehrere Leute um dich saßen und du dich wie auf dem Prüfstand gefühlt hast.

Ich wünsche dir, dass du jetzt wirklich ernst genommen wirst und die entsprechenden Konsequenzen folgen. Du hast heute alles richtig gemacht!

Liebe Grüße,
bke-Hana
15.02.2019, 14:11 Uhr | AniNel
Das Gespräch war sehr schwer auszuhalten. Ich habe viel dabei geweint, als ich von den Übergriffen geredet habe.
Eine kleine Pause haben wir auch gemacht, meine Beraterin wollte es, damit ich mich beruhigen kann, sagte sie. Aber danach habe ich trotzdem noch geweint.
Das schlimmste waren die Fragen die gestellt wurden und ich konnte nicht alle beantworten, weil ich Angst hatte.
Jetzt muss ich wieder warten was passiert und schauen ob sie mir glauben. Abwarten ob er morgen Dienst hat oder nicht.

Ich bin jetzt echt müde und irgendwie ist mir das alles gerad zu viel.
Vielleicht habe ich zu wenig gesagt, vielleicht hätte ich mutiger sein müssen und die ganzen Frageb beantworten sollen. Vielleicht habe ich deshalb wieder alles umsonst gemacht und es wird mir nicht geglaubt. Die sagten auch nur, das wir fertig sind und das ich dann sehen werde was passiert. Und dann konnte ich und meine Beraterin gehen.

Jetzt heißt es wieder abwarten und hoffen.
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:23 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
15.02.2019, 10:13 Uhr | AniNel
Hallo bke-Fiona

Ich bin so froh das meine Beraterin die Zeit hat und mich begleiten kann. Sie kommt schon eine halbe Stunde vor dem Gespräch, weil sie sagt, dann können wir noch über die Situation reden und sie sagt, sie könne dann am besten schauen, wie sie mich unterstützen kann.

Ich wünsche mir so sehr das endlich was passiert und das er nicht mehr hier Dienste hat. Wenn ich das nur erreichen könnte, wäre es gut.

Ich habe mir gerade Tee gemacht und versuche mich etwas abzulenken. Wegen dem Gespräch musste ich heut nicht zur Schule und deshalb muss ich schauen, wie ich mich hier ablenken kann. Ich wäre trotzdem gern zur Schule gegangen, aber ich weiß nicht ob ich mich hätte konzentrieren können.

Puhhh....
Nicht mehr lange...

Ich hoffe ich schaffe das und hoffe das ich irgendwie dieses Gespräch überstehe.

Gruß
AniNel

Danke das ihr einen so toll unterstützt und Tipps gebt.
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:24 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
15.02.2019, 09:33 Uhr | bke-Fiona
Liebe aninel,

ich schick dir ein wenig Licht und Ruhe für dein Gespräch mit!
Zum Glück ist deine Beraterin dabei, so dass du jemand hast, der dir zur Seite steht!

liebe Grüße, bke-fiona
15.02.2019, 05:28 Uhr | AniNel
Nur noch 7 Stunden, dann ist dieses Gespräch.
Habe so schlecht geschlafen und immer noch Angst.
Ich hoffe so sehr das heute was passiert.

Das wird bestimmt so schwer.
Ich habe mir so viel vorgenommen, zu sagen und Frage mich, was passiert, wenn mich der Mut verlässt?
Ich muss es schaffen, darf nicht zweifeln, darf nicht schweigen. Nur noch dieses eine mal und dieses mal nicht allein, meine Beraterin begleitet mich und unterstützt mich vielleicht.
Ich möchte einfach nur das es aufhört und dafür muss ich dieses eine mal noch kämpfen. Ein einziges mal nach und dann ist Schluss mit kämpfen, dann will ich einfach nur noch Ruhe haben und so.

Ich muss etwas erreichen und es schaffen das mir endlich geglaubt wird, nur dieses eine mal.
In 7 Stunden versuche ich noch ein letztes mal stark zu bleiben.
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:24 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
14.02.2019, 21:38 Uhr | bke-Fiona
Hallo aninel,

du hast den Weg gewählt zu reden, was sehr gut und mutig war.

Wenn man bei so etwas schweigt - wie die anderen Mädchen - bewirkt das eher, dass die die Unrecht tun das auch weiter tun werden, dass sich nichts verändern kann!

Ich wünsch dir, dass das Gespräch gut läuft !

Hier kommt noch ein wenig Ruhe für dich mit : )

Liebe Grüße, bke-fiona
14.02.2019, 21:29 Uhr | AniNel
Ich bin müde und kann nicht schlafen, denke die ganze Zeit nach und Frage mich, wie es laufen wird? Was ich machen soll, wenn sie mir nicht helfen, nicht glauben? Ich habe Kopfschmerzen und mir ist so übel. Ein paar Mädchen waren hier in mein Zimmer und haben mich gefragt, ob ich bekloppt sei, sowas zu machen? Die meinen, ich würde alles kaputt machen und das ich schuld bin, wenn er damit weiter durch kommt und es noch schlimmer wird.
Vielleicht doch nicht die beste Entscheidung gewesen, überhaupt darüber zu reden.
Aber ich wollte doch nur das es aufhört, ich wollte nur das er nie wieder diese Übergriffe machen kann, mich nie wieder anfassen kann und nie wieder mir weh tun kann. Mehr wollte ich nicht.

Ich habe nur noch diesen einen Versuch, das mir geglaubt wird. Nur noch dieses eine mal mutig sein, nur noch dieses eine mal erzählen was er macht und trotzdem fühlt es sich irgendwie falsch an, irgendwie, als würde ich den anderen Mädchen in noch mehr Schwierigkeiten bringen, weil ich schuld bin, wenn es schlimmer wird und ich schuld bin, wenn es noch mehr weh tut.

Ich wünschte, der Termin zum Gespräch wäre schon gewesen und ich wünsche mir endlich schlafen zu können.
Vielleicht hab ich Glück und werde nicht mehr wach, dann müsste ich diese Angst nicht mehr haben und mit kann keiner mehr weh tun.

Schlaflos!!!
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:25 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
14.02.2019, 17:46 Uhr | AniNel
Hallo Lana

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Ich werde morgen einfach nochmal irgendwie all mein Mut zusammen nehmen und alles sagen.
Danach liegt es an der Heimleitung und der Frau vom Jugendamt.

Ich hoffe sehr das ich das schaffe, alles andere wäre kacke.

Danke fürs Daumen drücken.
Ich werde morgen schreiben, wie es gelaufen ist, ich weiß nur nicht ob direkt danach, weil ich nicht weiß wie es mir danach geht.

Gruß
AniNel
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:25 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
14.02.2019, 17:24 Uhr | bke-Lana
Hallo AniNel,

dass dir etwas Bange ist vor dem morgigen Termin kann ich gut nachvollziehen. Immerhin hast du bisher die Erfahrung gemacht, dass man dir nicht glaubt. Egal, wie das Gespräch morgen ausgeht, du hast nichts falsch gemacht, sondern für die Gerechtigkeit und Unterstützung für sich selbst gesorgt. Daran ist nichts falsch!

Ich würde sagen, warte den Termin erstmal ab und dann weißt du mehr. Je nachdem wie es ausgeht, hast du noch einen Ass im Ärmel. Du hast dich noch nicht an die Polizei gewandt. Behalte das noch im Hinterkopf.

Ich denke morgen an dich und drücke dir die Daumen! Berichte nachher mal, wenn du magst.

Liebe Grüße
bke-Lana
14.02.2019, 15:29 Uhr | AniNel
Zu wissen das meine Beraterin morgen bei dem Gespräch dabei sein wird, ist komisch.
Ich habe so Angst vor dem Gespräch, angst das es so bleibt wie jetzt, was wenn die meine Beraterin überzeugen, das ich Lüge?
Was wenn sich nichts ändert?
Was wenn es falsch war, überhaupt es zu veraten?
Ich will nichts sagen, doch habe ich Angst auszurasten.
Vielleicht war es einfach alles falsch.
Falsch zur Heimleitung und zum Jugendamt zu gehen?
Falsch zu dieser Beratungsstelle zu gehen und nun die Beraterin für morgen hier her kommen zu lassen?

Ich habe so Angst das es bleibt wie bisher oder schlimmer wird.
Was ist, wenn alles schief läuft und trotzdem alle ihm glauben und nicht mir? Warum muss das alles nur so verdammt schwer sein und warum ist mein Kopf so voll? Egal was ich mach, die Gedanken bleiben da.

Ich fühle mich so scheiße, so als Verräter, so unmemschlich, einfach nur schlecht und total fehl am Platz. Alle Erzieher scheinen zu wissen was morgen ist, ich merke wie sie mich ansehen und wie sie mit mir umgehen. Nichts ist wie es war, gar nichts.

Zuhause von meiner Mama nicht gewollt und nun bin ich hier nicht mehr gewollt.
Ich habe alles sowas von falsch gemacht.
Der Weg der anderen Mädchen hier ist wohl der bessere Weg, den hätte ich wohl auch gehen sollen.

Ich möchte hier weg, doch wohin soll ich nur? *unsure* *unsure*
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:26 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
14.02.2019, 10:12 Uhr | bke-Kira
Hallo AniNel,

du bist ganz schon aufgeregt wegen morgen.
Das kann ich mir vorstellen!
Du tust nichts Schlimmes und hast nichts Falsches angestellt.
Halte bis Morgen durch und gehe spazieren, wenn dein Kopf brummt. Bewegung an der frischen Luft kann dir gut tun.
Ich drücke dir die Daumen.

Ermutigenden Grüße

bke-Kira
14.02.2019, 09:43 Uhr | AniNel
Meine Beraterin begleitet mich morgen zum Gespräch mit der Heimleitung, des Jugendamts und dem Erzieher, sie weiß nur nicht, an Sie bis zum Ende des Gesprächs bleiben kann.
Ich durfte ihr per E-Mail schreiben, worum es geht und was passiert ist und das ich mich entschuldigen soll. Sie sagt, sie ist schockiert und das ich mich auf keinen Fall entschuldigen muss, weil er der jenige ist, der Mist gebaut hat. Sie sagt, sie hilft mir.

Ich bin so aufgeregt und habe auch Angst, weil ich nicht weiß, wie ich meine Beraterin morgen gegenüber stehen soll. Sie wusste es ja nicht, was passiert, bis ich ihr das geschrieben habe. Was soll ich nur sagen?
Wie wird das Gespräch verlaufen?
Werden die mir endlich glauben und was machen, das er nicht mehr hier Dienst hat?
Was wenn die nicht wollen das meine Beraterin bei dem Gespräch dabei ist? Was wenn die sie einfach vor der Tür stehen lassen?
Oh man, mein Kopf ist so voll mit Fragen, mit Ängsten und keine Ahnung was.

Oh man, mir ist so übel und ich zitter voll.
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:26 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!
12.02.2019, 20:12 Uhr | AniNel
Hallo Hana

Ich glaube nicht das die vom Jugendamt und so ihre Meinung ändern. Ganz im Gegenteil. Es soll am Freitag hier ein Gespräch geben und zwar zwischen der Frau vom Jugendamt, der Heimleitung, dem Erzieher und mir, weil ich ja anscheinend (so deren Meinung) versuche einen Erzieher eine Straftat zu bezichtigen (oder wie das heißt). Also muss geschaut werden, was bei mir los ist, das ich so etwas behaupte, so deren Aussage.
Ich werde dort kein Wort sagen und einfach abwarten was meine Strafe für dieses angebliche Verhalten ist.
Ich verstehe einfach nicht warum die ihm mehr glauben und meinen, ich bin die, die lügt und die jenige bin die sich laut der Aussage der Heimleitung, strafbar macht mit dem was ich sage.
Das ist für mich einfach so, als wäre ich blöd, als wüsste ich nicht was ich da sage. Warum sollte ich mir sowas ausdenken? Ich verstehe das nicht.
Ich weiß auch nicht, wie ich damit klar kommen soll. Wie es mir damit gehen soll.
Ich fühle mich einfach total im Stich gelassen und allein gelassen.
Dabei habe ich nur gehofft das man mir endlich hilft, diese Übergriffe nicht mehr mit machen zu müssen. Einfach nur gehofft das ER nie wieder hier ist, mehr wollte ich nicht.
Da aber IHM geglaubt wird und nicht mir, weiß ich einfach nicht, warum aufgeben keine Wahl sein kann, warum ich überhaupt noch kämpfen sollte und warum ich immer noch mutig sein soll, wenn es sich nicht ändert?

Gruß
AniNel

Danke für die Rückmeldung und das senden der Rückenstärkung und Sry, wenn ich eure Zeit vergeude *crying*
Zuletzt editiert am: 16.02.2019, 10:27 Uhr, von: AniNel
Wenn man immer allein mit allem ist, verliert man den glauben, das alles mal gut wird!!!

Ich schaff es nicht mehr ALLEIN!!!

Treffer: 60

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Nutzer-Online

Anmeldungen:
Wir begrüßen:
Nutzer online:

Passwort vergessen? Klicke hier, um dein Passwort anzufordern

Aktuelle Gruppenchats

Gruppenchat mit bke-Frieda
24.02.19 18:30
Fachkraft bke-Frieda

Gruppenchat mit bke-Shirley
25.02.19 16:00
Fachkraft bke-Shirley

Gruppenchat mit bke-Shirley
26.02.19 18:00
Fachkraft bke-Shirley

Aktuelle Themenchats
Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!