Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Forum - Themenansicht - Jugendberatung der BKE - Forum, Beratung (Einzelberatung und Sprechstunde), Chat (Einzelchat, Gruppenchat und Themenchat)

Jugend, Jugendliche, Pubertät, Sorgen, Probleme, Stress, Sexualität, Ritzen, selbstverletzendes Verhalten (SVV), Missbrauch, Mobbing, Schule, Beratung,

bke-Jugendberatung

bke-Jugendberatung anonym
kostenfrei
datensicher
Bundeskonferenz für
Erziehungsberatung e.V.

Forum - Themenansicht

21.07.2022, 12:19 Uhr | Leniona
Hallo zsm,
Ich hab nen neues Thema gemacht weil ich nicht sicher bin ob es vllt jmd triggert oder so.
Meine Frage ist, ob oder wie ich mein Bedürfnis für Selbstbefriedigung unterdrücken kann?
Ich hab noch kein Weg gefunden aber es wäre wichtig für mich iwie.
Liebe Grüße,
Leni
Es ist egal zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert...es ist immer zu früh und es tut immer weh!
22.07.2022, 12:49 Uhr | Leniona
Hey,
@just*me: es ist so dass es schon schön ist. Aber halt nur ganz ganz kurz und gleich danach kommt der Zusammenbruch und der flashback. Deswegen ist whs dieser Drang auch da weil mein Körper er eigtl schön findet aber diese Panik und Angst in meinem Kopf es sozusagen nicht schön finden. Ka ob das verständlich ist.
Sie hat mir noch nichts konkretes vorgeschlagen. Ich hab ihr nur geschrieben aber sie ist erst nächste Woche wieder da.
Was sie bis jetzt gesagt hat….sie hat meine Geschichte dazu die damals passiert ist als großes schwarzes Loch beschrieben. Und da ich nicht drüber reden kann, meinte sie dass wir es uns jetzt nicht anschauen müssen, aber sie will mit mir (bildlich gesehen) einen Zaun drum herum bauen, damit mich das nicht in anderen Lebenssituationen beeinträchtigt.

Mhm….ehrlich gesagt ist mein Kopf gerade leer. Kenne ich wirklich Strategien im hier und jetzt zu sein? Und kann ich die wirklich anwenden? Helfen die mir? Was wenn ich die Kraft dazu nicht habe? Also dagegen anzukämpfen….

Ich kann es leider nicht so offen bei ihr ansprechen. Es liegt nicht am Vertrauen oder so. Ich vertraue ich alles bis zu 100% an. Ich kann es nur nicht aussprechen, weil ich mich schäme. Mir ist das peinlich. Mir ist es schon mega peinlich das Wort „selbstbefriedigung“ zu schreiben. Und aussprechen kann ich es gar nicht. Ich kann nichts was inhaltlich in diese Richtung geht ansprechen. Ich schreibe es ihr grob per Mail, wenn es schlimmer wird, damit sie immer auf dem aktuellsten Stand ist was los ist….aber besprechen geht iwie nicht.

Alles liebe,
Leni

PS: ja mal schauen ob ich Ablenkungen finde die greifen…..

Edit: es ist halt nicht so ein flashback dass die Bilder an mir vorbeiziehen. Es ist ein flashback wo meine Angst und Panik von damals wieder hochkommen
Zuletzt editiert am: 22.07.2022, 12:55 Uhr, von: Leniona
Es ist egal zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert...es ist immer zu früh und es tut immer weh!
22.07.2022, 10:00 Uhr | bke-Ina
Guten Morgen Leniona,

also ein biologisches Bedürfnis explizit nach Selbstbefriedigung gibt es meines Wissens nicht. Das Bedürfnis nach Sexualität ist aber ganz klar auch ein biologisches (natürlich gibt es da auch einen psychischen und vielleicht auch einen sozialen Aspekt) und da ist Selbstbefriedigung eine gute und wichtige Möglichkeit mit diesen Bedürfnissen umzugehen. Um zu erkunden was einem gefällt, gut tut, bzw. auch was nicht gefällt.

Deine Therapeutin weiß darüber Bescheid, dass du in solchen Momenten Flashbacks erlebst. Was schlägt sie denn vor, was ein guter Umgang damit wäre? Ich bin mit meinen Kollegen einig: anstatt das Bedürfnis, bzw. die Selbstbefriedigung zu unterdrücken (oder davon abzulenken), welche Möglichkeiten hättest du, bei aufkommenden Flashbacks im Hier und Jetzt zu bleiben (du kennst ja etliche Strategien, die dir bei Flashbacks helfen)?

Vielleicht gelingt es dir so, mit der Zeit - wie just*me auch schreibt - deine Sexualität wirklich als DEINE zu erleben, mit all der Kontrolle, die du darüber brauchst um dich wohl zu fühlen. Das ist sicherlich ein langer Weg. Und vielleicht ist es gut, in der Zwischenzeit ein paar Ersatzhandlungen zu finden, die weniger Flashbacks provozieren. Ich würde dir raten, da nochmal mit deiner Therapeutin darüber zu sprechen, sie kennt dich und deine Situation besser, als wir hier. Ist die Sexualität und Selbstbefriedigung ein Thema, das du offen mit ihr ansprechen kannst? Bzw. was bräuchtest du, um mit ihr darüber sprechen zu können?

Liebe Grüße,
bke-Ina
21.07.2022, 22:32 Uhr | just*me
Ich habe Zweifel daran, dass es biologisch ein Bedürfnis nach Selbstbefriedigung gibt. Wenn es für dich nicht schön ist, warum machst du es trotzdem?
Es gezielt unterdrücken kann man es nicht ohne Medikamente. Du kannst dich versuchen davon abzulenken und eine Ersatzhandlung suchen, die du durchführst wenn du das Bedürfnis verspürst. Du könntest aber auch dabei die Erfahrung machen, dass du jetzt im Gegenteil zu den Übergriffen die du erlebt hast, selber die Kontrolle über deine Sexualität hast und damit aufhören kannst wenn es keine schöne Erfahrung ist. Du setzt dann der negativen sexuellen Erfahrung viele positive entgegen.
just*me
21.07.2022, 19:45 Uhr | Leniona
Hey ihr zwei.
Ich schau mal ob ich trigger finde. Bis jetzt fallen mir keine ein aber mal schauen.
Ja stephan das sollte ich. Aber ich kann nicht drüber reden. Meine Psychiaterin weiß davon und vermutet ne ptbs. Und solange ich nicht drüber reden kann muss ich meinen Drang iwie reduzieren.

Alles liebe
Leni
Es ist egal zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert...es ist immer zu früh und es tut immer weh!
21.07.2022, 19:25 Uhr | weepingwillow
Hallo,
ich würde dir raten auf die suche nach den triggern zu gehen. diese für sich klar zu haben bringt einen im alltag sehr weiter. also denke ich es bringt auch was im bezug auf selbstbefriedigung und beziehungen o. ä.
liebe grüße
willow
21.07.2022, 19:03 Uhr | bke-Stephan
Hallo Leni,

das ist ein sehr nachvollziehbarer Grund. Allerdings wäre es dann eher wichtig, was gegen die Flashbacks zu machen und nicht gegen die Selbstbefriedigung, die ja, wie mein lieber Kollege Gregor schon richtig geschrieben hat, schön und wichtig ist.

Das mit den Flashbacks, weiß das die Therapeutin? Ich vermute mal schon, oder?

Viele Grüße schickt Dir

bke-Stephan
21.07.2022, 18:16 Uhr | Leniona
Weil ich dann Flashbacks an meine Übergriffe bekomme und das ist ziemlich heftig im Moment…. *crying*
Es ist egal zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert...es ist immer zu früh und es tut immer weh!
21.07.2022, 17:56 Uhr | bke-Gregor
Hallo Leniona,

was ich noch nicht ganz verstanden habe: warum glaubst Du man solle sein Bedürfnis nach Selbstbefriedigung unterdrücken? Selbstbefriedigung hat eine ganze Reihe von guten und wichtigen Funktionen und das Bedürfnis danach ist deshalb doch klar positiv zu bewerten

Liebe Grüße

bke-Gregor *bye*
Zuletzt editiert am: 21.07.2022, 18:10 Uhr, von: bke-Gregor

Treffer: 9

Sollten in diesem Thema Inhalte publiziert worden sein, die rassistischen, pornographischen bzw. menschenverachtenden Inhalts sind oder gegen die guten Sitten verstoßen, bitten wir dich, den Moderator zu benachrichtigen.
Meldungen bezüglich vermuteter Fakeaccounts werden nicht bearbeitet und nicht beantwortet.

Aktuelle Gruppenchats

Offener Gruppenchat
05.10.22 16:30
Fachkraft bke-Luisa

Offener Gruppenchat
06.10.22 15:00
Fachkraft bke-Lenna

Offener Gruppenchat
06.10.22 18:00
Fachkraft bke-Thilda

Aktuelle Themenchats
Beratungsstellensuche

Zum Suchen deine PLZ eingeben und Enter drücken!